Aufrufe
vor 4 Jahren

Alpine Technologien 2012

  • Text
  • Unternehmen
  • Bozen
  • Alpine
  • Technologien
  • Sicherheit
  • Themenbereich
  • Alpinen
  • Leitner
  • Innovation
  • Kronplatz
  • Radius

themenbereich 52

themenbereich 52 11/2012 11/2012 53 service Die Richtung lautet Vorwärts Das Bagger-und Bauunternehmen Ploner GmbH in Bruneck ist spezialisiert auf knifflige Aufträge im unwegsamen Gelände. Gerade in diesem Arbeitsbereich sieht der Firmenchef und Unternehmer Josef Ploner noch ein großes Zukunftspotenzial. Land Service Das Unternehmen Land Service in Bozen gibt es seit 1993. Die Firma mit 22 Mitarbeitern beschäftigt sich mit geologischen Untersuchungen jeder Art. Auftraggeber sind neben der öffentlichen Hand vor allem Unternehmen, für die es notwenig ist, über den geologischen Untergrund genau Bescheid zu wissen. So beschränkt sich der Auftragsbereich der Firma nicht nur auf das Gebirge, auch im Meer ist Land Service tätig. So hat man beispielsweise für AGIP geologische Untersuchungen im Meer vorgenommen, um die Stabilität des Meeresbodens vor Livorno zu untersuchen. AGIP musste wissen, ob Verankerungen von Infrastrukturen möglich sein würden. Mitarbeiter haben sich entschlossen, selbst Unternehmer zu werden, und ihre Bereitschaft, einen Neuanfang zu versuchen, wurde belohnt. Land Service ist nicht nur national tätig, sondern ist in der Zwischenzeit auch außerhalb von Südtirol bekannt. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen eröffnen sich Möglichkeiten, sich auch an internationalen Ausschreibungen zu beteiligen. So verhandelt man derzeit beispielsweise mit potentiellen Kunden in Brasilien. Martintoni: „Der europäische Markt ist gesättigt und in Zukunft wird es hier immer weniger Arbeit geben. Aus diesem Grund müssen wir neue Kontakte herstellen. Wie es aussieht, sind die Schwellenländer für uns eine große Chance. In diesen Ländern gibt es noch ein riesiges Potential, welches wir versuchen werden, für uns zu erschließen.“ Dementsprechend hat man den Maschinenpark stetig diesen neuen Anforderungen angepasst und dies mit viel Erfolg, wie Herr Ploner begeistert erzählt. Die vorerst letzte Neuheit im umfangreichen Maschinenpark der Ploner GmbH stellt ein Harvester-Prozessor dar, ein hocheffektives Arbeitsgerät, welches angeschafft wurde um Holzschlägerungsarbeiten zeitsparend und risikoarm durchzuführen mit dem Ergebnis, Bäume in einem Arbeitsschritt zu fällen, entasten und abzulängen. Zum Einsatz kam der Prozessor beispielsweise diesen Sommer am Kronplatz, bei der Verwirklichung der Variante zur Piste „Ried“. Innerhalb von nur acht Arbeitstagen konnten 600 m³ Wald abgeholzt und transportfähig bereitgestellt werden. Die Spezialisierung auf Arbeiten im hochalpinen Gelände wird im Unternehmen Ploner ständig weiterverfolgt, so zum Beispiel das Verlegen von Druckrohrleitungen. Mit Hilfe seiner 25 Mitarbeiter konnten bereits in Welsberg, Weitental, Ahrntal, Antholz, Ridnaun, Toblach sowie in Meransen für die Eisackwerk Mühlbach GmbH anspruchsvolle Druckrohrleitungen verlegt werden. Die große Erfahrung, welche das Unternehmen dadurch erlangen konnte, wird bei jedem neuen Projekt eingebracht, wobei zielführende Vorschläge zur bestmöglichsten Umsetzung von Bauvorhaben zum Tragen kommen. Abgesehen von der Anpassung des Maschinen- und Fuhrparks an die neuen Anforderungen, müssen vor allem die Mitarbeiter fortwährend geschult und ausgebildet werden, um die teilweise recht komplizierten Aufträge mit viel Einsatz bewältigen zu können. Bestes Vorbild hierfür ist der Firmenchef Josef Ploner selbst, der immer wieder in die Baggerkabine steigt und Hand anlegt, auch weil für ihn das „Baggern“ immer noch eine große Leidenschaft darstellt. Aus diesem Grund lässt sich auch sein Motto für das Unternehmen ableiten, das folgendes besagt: „Geht nicht, gibt’s nicht! Es gibt nur eine Richtung – vorwärts!“ Diese Einstellung hat dem Unternehmen Ploner schon so manchen, von anderen Mitbewerbern als nicht durchführbar eingestuften Auftrag eingebracht. Ein Beispiel dafür war die Unterquerung des Ahr-Flusses. Dabei musste eine Wasserleitung gut zweieinhalb Meter unterhalb des Wasserspiegels verlegt werden. Das Projekt gelang – auch wenn es knapp wurde. Auch das eine ganz besondere Geschichte. Einzigartig in Südtirol Land Service ist das einzige Unternehmen mit dieser Ausrichtung in Südtirol. Geschäftsführer Marco Martintoni erzählt, dass es zur Gründung des Unternehmens kam, weil das Vorgängerunternehmen geschlossen hat. Die damaligen Vom Berg zum Meer Land Service hat sich breit aufgestellt und versucht, neue Wege zu gehen. Durch die Bereitschaft, Neues zu wagen und auch gewisse Risiken einzugehen ist der Einsatzbereich des Bozner Unternehmens sehr breit geworden. Geologische Untersuchungen und Bohrungen sowohl im Gebirge als auch im Meer sind die Folge. Und beweisen, dass Südtiroler Unternehmen, die bereit sind, neue Wege zu gehen, keine Grenzen gesteckt sind. INFO Land Service GmbH Vittorio-Veneto-Str. 26 | 39100 Bozen Tel. 0471 285 434 | Fax 0471 285 435 info@landservice.it | www.landservice.it BAGGER- u. BAUUNTERNEHMEN Bruneck Tel. 0474/551086 E-MAIL: ploner.gmbh@dnet.it Felsabbruch mit Demolierhammer 4.500 kg Verlegung von Druckrohrleitungen

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it