Aufrufe
vor 3 Jahren

AeroClub Bozen 2013

  • Text
  • Bozen
  • Aeroclub
  • Piloten
  • Ausbildung
  • Flug
  • Fluglehrer
  • Themenbereich
  • Besteht
  • Flugstunden
  • Zeit
  • Radius

Georg Hochkofler 12

Georg Hochkofler 12 02/2013 fliegen fliegen 02/2013 Tel. 0471 941 14313 Inserat: aviotecnica grafik@mediaradius.it Motorflugzeug: Verkehrsmittel und Sportgerät Der Reiz beim Motorfliegen besteht darin, dass durch das Flugzeug Entfernungen schrumpfen und Grenzen überwunden werden können. Das Flugzeug ist das Verkehrsmittel, mit dem Länder erreicht werden. Einsteigen, Kabinentür schließen, Motor starten und nach wenigen hundert Metern mühelos abheben. Das Fliegen mit Motorflugzeugen ist eine Sportart mit hohem Freizeitwert und gleichzeitig komfortable Reisemöglichkeit. Hier werden hohe Anforderungen an das Können des Piloten gestellt. Die Belohnung: Reisen abseits von überfüllten Autobahnen und Flughafenterminals. Und, auch wenn es kaum so scheint: Motorflugzeuge sind individuelle Transportmittel, die größte Unabhängigkeit bieten. Der sportliche Aspekt sollte nicht vergessen werden: Auch in dieser Sparte gibt es Wettbewerbe in unterschiedlichen Disziplinen. Vom Rallyefliegen bis hin zum anspruchsvollen Hochleistungssport Kunstflug. Präzisions- und Navigationsflug Bei dieser Disziplin muss das Flugzeug so exakt wie möglich auf einer markierten Stelle auf der Landebahn aufsetzen. Für jede Abweichung gibt es Strafpunkte. Die Präzision wird durch das fliegerische Können bestimmt: Wind- und Landebahnverhältnisse müssen berücksichtigt werden. Beim Navigationsflug wird der Flug auf der Karte vorbereitet und die Strecke berechnet. Die vorgezeichnete Route muss vom Piloten so exakt als möglich abgeflogen werden, wobei in diesem Fall keine technischen Hilfsmit- tel zur Verfügung stehen. Nicht nur die Genauigkeit, auch die Zeit, die zur Bewältigung des Kurses benötigt wird, spielt eine Rolle. Die Herausforderung besteht darin, dass der Flieger seinen vorher berechneten Flugplan genau einhalten muss, damit er Teilstrecken nicht zu früh passiert oder für nicht überflogene Bodenmarkierungen Strafpunkte kassiert. Sieger in diesem Wettbewerb ist der Teilnehmer mit den geringsten Strafpunkten. Kunstflug Die spektakulärste Disziplin ist auch gleichzeitig die anspruchsvollste: der Kunstflug. Beim Wettbewerb starten die Teilnehmer in vier Kategorien: Sportsman, Intermediate, Advanced und Unlimited. Die Einsteigerklasse „Sportman“ fliegt Grundfiguren und Rückenflugpassagen. Von Klasse zu Klasse steigern sich die Anforderungen an Mensch und Maschine – bis schließlich in der Königsklasse „Unlimited“ praktisch alle Flugkombinationen und Manöver ausgeführt werden dürfen. Nur fliegen ist schöner... als Drucksachen von Meran Tel. 0473 230 359 • Schlanders Tel. 0473 730 020 AVIOTECNICA di Ing. BANI YOUNIS A. & C. Sas Approvazione EASA: IT.MG.1068 – IT.MF.0031 Via Lidorno, 3 - 38123 Mattarello/Trento Tel. 0461 195 50 60 - Fax 0461 195 50 61 e-mail: aviobani@tin.it base tecnica c/o aeroporto Mattarello Trento base tecnica c/o aeroporto Belluno base tecnica c/o aeroporto Thiene (VI) base tecnica c/o aeroporto Bolzano base tecnica c/o aviosuperfi cie “La Comina” (PN) base tecnica c/o Skydive Dubai (UAE) MAINTENANCE AND CONTINUING AIRWORTHINESS ARRANGEMENT

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it