Aufrufe
vor 3 Jahren

Südtirols Top 100 2016

  • Text
  • Bozen
  • Unternehmen
  • Italia
  • Bruneck
  • Trento
  • Brixen
  • Meran
  • Gesamtleistung
  • Innsbruck
  • Lana
  • Radius

32

32 06/2016 INFO-PR Die neue Wäscherei HAAS Foto © Oskar DaRiz Haas übernimmt im neuen Sitz der Wäscherei die Reinigung der Wäsche aller sieben Südtiroler Krankenhäuser. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb ist mit dem Unternehmen Haas aus Auer eine Public Private Partnership eingegangen. Stahlbau Pichler war Generalbauunternehmen und verantwortlich für Tragwerksplanung, Stahltragwerk, Außenhülle und durchgängige Glasfassaden. Das Projekt wurde von den Architekten Walter Pichler & Partner geplant. Der Gebäudekomplex erstreckt sich über zwei oberirdische Stockwerke, ein Zwischengeschoss und ein Kellergeschoss. Über 170 Tonnen Stahl Das Metalltragwerk ist von Stahlbau Pichler geplant und realisiert worden. Für das gesamte Bauvorhaben sind 170 Tonnen Stahl mit Brandschutzbehandlung R60 verbaut worden. Das Tragwerk wurde mit Pfeilern zum Teil mit Hohlprofilen und zum Teil mit gewalzten Profilen verwirklicht. Die rohrförmigen Haupt-Dachstuhlsparren sind nicht nur die Hauptdachbalken, sondern bilden auch die Auflage für die großen Sheddachfenster aus Polycarbonat. Fundamente, Mauerwerk des Kellergeschosses, der Treppenräume und der Aufzugschächte sind aus Stahlbeton. Die Entscheidung für Hohlraumprofile ist mit der Bedeutung der Hygiene für diese Räumlichkeiten verbunden: Durch ein solches Tragwerk wird die Ansammlung von Staub auf ein Mindestmaß begrenzt. Hoher Grundwasserspiegel Da sich das Gebäude in einem Gebiet mit hohem Grundwasserspiegel befindet, wurde das als Garage und Lager bestimmte Kellergeschoss als undurchlässige Wanne gebaut. Der unterirdische Teil ist deshalb bis zum Niveau –0,50 mit einem wasserdichten System ausgestattet. Das Gebäude wird von gut 2.600 m² Sandwichplatten bedeckt. Die Halle verfügt über ein Sheddach, das auf einer Seite zur Sonne geneigt ist, auf welcher Photovoltaikplatten montiert wurden. Mit dieser Lösung werden Einsparungen bei den Stromkosten ideal mit dem Umweltschutz verbunden. Die Fassaden bestehen zum Teil aus verputztem und isoliertem Mauerwerk und zum Teil aus Fertigbauplatten aus Stahl oder Aluminium. Die vertikale Glashülle bedeckt eine Gesamtfläche von 600 m². Stahlbau Pichler GmbH Edisonstraße 15 | 39100 Bozen Tel. 0471 065 833 info@stahlbaupichler.com | www.stahlbaupichler.com Zahlen des Projekts: Foto © Oskar DaRiz Überdachte Fläche: 3.913 m² Maximale Höhe: 13,00 m Umbauter oberirdischer Raum: 29.151,85 m³ Umbauter unterirdischer Raum: 2.775,60 m³ Grünfläche: 2.225,30 m² Wasserundurchlässige Oberfläche: 7.438,00 m² Vorgesehene Parkplätze (insgesamt): 53

Werbemitteilung 1/1 Werbung 210x297 – 190x283 Raiffeisen Verband Ich vertraue dem, der mich in meinem Unternehmen unterstützt. Ob Unternehmensgründung oder -übergabe – auf die Raiffeisenkasse kann ich mich verlassen. In Zusammenarbeit mit der Handelskammer Bozen bietet sie mir eine maßgeschneiderte Beratung für mein Vorhaben. Die Bank meines Vertrauens. In Zusammenarbeit mit www.raiffeisen.it Meine Bank

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it