Aufrufe
vor 2 Jahren

Südtiroler Segelevents 2018

  • Text
  • Sailing
  • Skipper
  • Brennercom
  • Wettfahrt
  • Auto
  • Dolomythicup
  • Ikaro
  • Kaltern
  • Mair
  • Christian

18

18 04/2018 aktuell Navigationskurse in der Inselwelt der Kornaten sorgen für spektakuläre Bilder. entwickelte sich wieder ein spannender Wettkampf mit einem neuen Tagessieger, dem Team Schöne Aussicht. Die größte Freude darüber hatte sicher Paul Grüner, normalerweise Skipper von diesem Team, der aus persönlichen geschäftlichen Gründen leider kurzfristig absagen musste. Zweite mit den besten Chancen auf den Gesamtsieg wurde BMW Auto Ikaro vor Windsurfing Kaltern, die damit auch ihre Chancen auf den Gesamtsieg wahrte. Vierte wurde Brandnamic Sailing vor der Mannschaft Stumböck. Die dritte Wettfahrt an einem Tag Eine etwa acht Meilen lange Etappe Richtung Ziel bis nach Kukiza. Eine Wettfahrt, die den Spezialisten im Aufkreuzen natürlich entgegenkam. Daher war man auf die Taktik von BMW Auto Ikaro gespannt, die ja nichts mehr riskieren musste und sich an den Kalterern orientieren konnte. Dem war aber nicht so, zum zweiten Mal im Verlauf der Regatta produzierte „Petz“ einen Fehlstart, und das gleich doppelt. Doppeltes Blackout vom „Petz“ Der erste Versuch, die Startlinie erneut zu passieren, war nicht von Erfolg gekrönt, und von „Blondl“ gab es per Funk einen „freundlichen Hinweis“ auf diese Tatsache, was ja auch per Flagge am Startschiff angezeigt wurde. Das versprach Spannung pur, wie viele Plätze das Team noch gutmachen konnte. Als 19. mit großem Rückstand gestartet, war mindestens Platz acht für den Gesamtsieg notwendig, und „Petz“ holte Platz um Platz auf. An der Spitze lieferten sich die Teams Hell Commerce und Stumböck einen

ennercom sailing week 04/2018 19 spannenden Wettkampf, den Hans Hell für sich entscheiden konnte. Dritte wurde Auto Hofer-Weico vor Lobis Böden und dem Team Annalisa. Die siebte und zugleich letzte Wettfahrt war an Spannung nicht zu überbieten Es war ein Kampf bis zur letzten Minute. 50 Meter vor der Ziellinie überholt „Petz“ noch das auf Platz acht liegende Dallmayr Sailing Team und war punktegleich mit Windsurfing Kaltern; somit wurde der Gesamtsieg aufgrund mehr ersten Plätzen erneut erreicht. Dies war dem Team um „Petz“ beim Zieleinlauf jedoch noch nicht bewusst, dass sie doch noch Gesamtsieger geworden waren. Auf die Frage von Daniel Rainer, was denn heute los war, reagiert „Petz“ mega-enttäuscht: „Ich habe durch den Frühstart alles versch…“ Erst als „Blondl“ das Mikro übernahm und ihm zum Gesamtsieg gratulierte, war der Jubel am Boot grenzenlos! Sie hatten erst durch dieses Liveinterview per Funk für Südtirol 1 vom Sieg erfahren. 4. Tag – Wettfahrt 6 1. Schöne Aussicht – Skipper: Reinhard Widmann 2. BMW Auto Ikaro – Skipper: Bernhard Mair 3. Windsurfing Kaltern – Skipper: Wolfgang Sparer 4. Brandnamic Sailing Team – Skipper: Michael Widmann 5. Stumböck – Skipper: Hermann Stricker 4. Tag – Wettfahrt 5 1. BMW Auto Ikaro – Skipper: Bernhard Mair 2. Windsurfing Kaltern – Skipper: Wolfgang Sparer 3. Hell Commerce – Skipper: Hans Hell 4. Schöne Aussicht – Skipper: Reinhard Widmann 5. Brennercom Sailing Team – Skipper: Karl Manfredi 4. Tag – Wettfahrt 7 1. Hell Commerce – Skipper: Hans Hell 2. Stumböck – Skipper: Hermann Stricker 3. Auto Hofer-Weico – Skipper: Christof Weissteiner 4. Lobis Böden – Skipper: Norbert Rainer 5. Team Annalisa – Skipper: Annalisa Anderle

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it