Aufrufe
vor 2 Jahren

Südtiroler Segelevents 2018

  • Text
  • Sailing
  • Skipper
  • Brennercom
  • Wettfahrt
  • Auto
  • Dolomythicup
  • Ikaro
  • Kaltern
  • Mair
  • Christian

12

12 04/2018 aktuell Start in Zaton – Ziel auf Insel Zut Der Tag begann mit dem Skippermeeting und einem Geburtstags-Ständchen für Skipper Stephan Eckl, Skipper des Bootsschule Latemar. Spektakulär war dann die Ausfahrt aus dem Kanal von Sibenik. Voran der Katamaran, dahinter in Formation die 20 Boote unter der Brücke durch über den Kanal. Bedingt durch die weite Distanz und die Windverhältnisse wurde die Strecke von Zaton bis vor Kozina per Motor zurückgelegt. Um etwa 13.30 Uhr war es dann soweit. Der Wind frischte auf, und ein kurzes „Up and Down“ wurde als zweite Wettfahrt gestartet. Vor dem Start das übliche taktische Gedränge vor der Ziellinie mit einem Frühstart von drei Booten. Danach ging es allerdings zur Sache. Nach der Kreuz kamen gleich mehrere Boote Rumpf an Rumpf zur Wendeboje. Da wurde kein Zentimeter verschenkt, und dementsprechend gab es auch Berührungen zwischen mehreren Booten. Man hörte die Schreie und Anweisungen bzw. Befehle schon von Weitem. Der Kampf um den Sieg ging bis ins Ziel. Mit einem knappen Meter Vorsprung passierten Wolfgang Sparer & Co. von Windsurfing Kaltern vor BMW Auto Ikaro das Ziel. Dritte wurden Brandnamic Sailing mit Michael Widmann. Man durfte gespannt sein, ob am Abend nach der zweiten Wettfahrt Proteste eingehen würden. Dafür ist laut Reglement eine Stunde nach dem Erreichen des Startbootes im Hafen Zeit. Zur allgemeinen Überraschung gab es aber keine Proteste. Die zweite Wettfahrt ein Navigationskurs Der Kurs wurde vor Konzina gestartet mit einem Art „Up and Down“, und danach ging es ans Aufkreuzen Richtung dem Ziel vor Zut. Nach dem Spinnaker-Kurs lag nach der Wende Brandnamic Sailing Team knapp vor BMW Auto Ikaro, konnte diesen Vorsprung aber nicht lange halten. Auf den zweiten Geburtstagstorte für Stephan Eckl überreicht von „Cocco“ und Sigi. Start zur zweiten Wettfahrt

ennercom sailing week 01/2017 13 Sieger der zweiten Wettfahrt: Windsurfing Kaltern Auch im Mittelfeld wurde hart gekämpft. Sieger der dritten Wettfahrt: BMW Auto Ikaro Rang stießen die Kalterer vor, und im Endspurt erkämpfte sich den 3. Platz noch Schöne Aussicht mit Skipper Reinhard Widmann. In diesem Team ist normalerweise Paul Grüner der Skipper, dieser hatte allerding zum Leidwesen aller kurzfristig absagen müssen. Seine Mannen machten ihm allerdings mit einem Sieg in einer späteren Wettfahrt alle Ehre. Ein Abend im „Festa“ auf Zut Die Veranstalter der Brennercom Sailing Week ließen sich nicht lumpen und luden auch heuer wieder zu einem Abend in die im ganzen Segelrevier bekannte Konoba „Festa“ nach Zut ein. Das Lokal ist bekannt als eines der besten (und nicht gerade billigsten) Restaurants in den Kornaten. Dementsprechend groß war auch die Vorfreude aller Teams nach einem langen Segeltag. Bei der Ankunft gab es wieder das Anlegerbier mit kleinen Häppchen und danach Fischspezialitäten und die Siegerehrung. 2. Tag – Wettfahrt 2 1. Windsurfing Kaltern – Skipper: Wolfgang Sparer 2. BMW Auto Ikaro – Skipper: Bernhard Mair 3. Brandnamic Sailing – Skipper: Michael Widmann 4. Hell Commerce – Skipper: Hans Hell 5. Auto Hofer-Weico – Skipper: Christof Weissteiner 2. Tag – Wettfahrt 3 1. BMW Auto Ikaro – Skipper: Bernhard Mair 2. Windsurfing Kaltern – Skipper: Wolfgang Sparer 3. Schöne Aussicht – Skipper: Reinhard Widmann 4. Brandnamic Sailing – Skipper: Michael Widmann 5. Auto Hofer-Weico – Skipper: Christof Weissteiner Zelte für Hochzeiten Feste & Events Für ein großes Event, Ihren schönsten Tag im Event Atmosphäre zu verleihen. Beheizung Dekoration WC’s u.v.m Zelte für Feste & Events – Industriezelte

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it