Aufrufe
vor 2 Jahren

Südtirol Magazin Sommer 2020 - NZZ

  • Text
  • Genuss
  • Wellness
  • Golf
  • Unesco
  • Foto
  • Meran
  • Dolomiten
  • Juli
  • Bozen
  • Seiser
  • Natur
  • Seilbahn
  • Urlaub
  • Zeit

42 Juli

42 Juli 2020 AKTUELL hohe Massstäbe. Ende der siebziger Jahre trumpfte sein Hotel mit der ersten Saunalandschaft Südtirols auf. Den ersten Whirlpool liess sich der Pionier aus Amerika in einer Zeit importieren, in der die meisten noch nicht einmal wussten, was das war. Das Bad Moos Dolomites SPA Resort besitzt, als eines von nur fünf Hotels in ganz Südtirol, eine ganzjährige Kurkonzession. Das Quellwasser wird im Wellness- und Gesundheitszentrum des Hotels auf vielfältige Weise angewendet. Im Jahr 2015 hat das Bad Moos seinen Gründer Erwin Lanzinger und das Land der Drei Zinnen einen ganz Grossen seines Fachs verloren. Mit seinen Visionen, seinem unermüdlichen Engagement und seinem Kampfgeist hat er nachhaltig Zeichen gesetzt, die Spuren hinterlassen haben! Zahlreiche „Badln“ in der 3-Zinnen-Region Die heilende Kraft diverser Quellen in der 3-Zinnen-Region war schon zur Zeit der Kelten bekannt. Vielerorts wurde in Mineral- oder Thermalwasser gebadet. So befanden sich in Altprags, als auch in Neuprags, Heilbäder und genauso in Niederdorf, wo sich die Bäder Kohlerbad und Bad Maistatt befanden, deren Quellen heute wieder reaktiviert und, ganz im Sinne der Philosophie Niederdorfs, der Zweckbestimmung Kneipp zugeführt werden. Nicht zu vergessen die Heilquellen und Bäder des Wildbades Innichen, diese reichen bis in die Zeit der Illyrer und Römer zurück. Urkundlich erwähnt wird das Wildbad erstmals im Jahre 1586. Die Badequellen von Bad Moos sind mindestens seit dem Jahr 1650 bekannt. Der Badebetrieb ist ab 1765 nachgewiesen, um 1800 wurde das erste Badehaus gebaut. Etwa im Bad Salomonsbrunn in Antholz. Die Familie Auchentaller - La Marchina verfügt über eine hauseigene Mineralwasserquelle. Im „Aqua Vital“-Wellnessbereich gibt es entspannende Behandlungen mit lokalen Beauty-Produkten. Seniorchefin Erika Auchentaller hat ein kleines Privatmuseum mit Bildern und Schautafeln zum Leben ihres Grossvaters Josef Maria Auchentaller eingerichtet. Lange Zeit war es still um den Maler, Grafiker und Schmuckdesigner, der seiner Frau Emma nach Grado gefolgt war und dort allmählich vergessen wurde. Dabei war Auchentaller ein prominentes Mitglied der Wiener Secession. Für die XIV. Secessionsaustellung im Jahr 1902 schuf er beispielsweise als Gegenstück zu Klimts Beethovenfries das Wandbild „Freude, schöner Götterfunken“. Nun wird sein Erbe im Bad Salomonsbrunn gehütet. Alpine Heilkräfte Ein gesundheitsfördernder Rohstoff aus den Südtiroler Bergen ist die Latschenkiefer. Sie wächst in der felsdurchsetzten Zone über dem Wald heran, wo Gämsen herumturnen und Murmeltiere ihre Schlupfwinkel haben. Schon die Kelten sollen das aus der Kiefer gewonnene ätherische Öl gegen vielerlei Leiden genutzt haben. Der harzige Duft, der etwa mannshohen Staude aus der Familie der Kieferngewächse, erinnert an Eukalyptus. Die Latschenkiefer wirkt schleim- und krampflösend, lindert rheumatische Beschwerden, hilft bei Atemwegerkrankungen und fördert die Durchblutung. Foto © IDM Südtirol Helmuth Rier Foto © IDM Südtirol Helmuth Rier Foto © IDM Südtirol oooyeah.de Foto © IDM Südtirol Alex Filz Rückbesinnung auf die alte Südtiroler „Badlkultur“, auf Arnika als Heilpflanze und auf die ätherischen Öle, gewonnen aus der Latschenkiefer.

Dolomiten, über stille Weiten und die faszinierende Naturlandschaft. Eingebettet in dieses Naturerlebnis loslassen und Kraft tanken – die reine, saubere Höhenluft atmen und Körper, Geist AKTUELL Juli 2020 43 und Seele in Einklang bringen. Das Das höchste Das höchste Das und höchste und schönste und schönste und schönste Hochplateau Hochplateau – die –– Seiser die die Seiser – die Alm. Seiser Alm. Mit freiem Mit Mit Alm. freiem Mit Blick freiem Blick bis hin Blick bis zu hin den bis zu hin mächtigen den zu mächtigen den mächtigen Dolomiten, Dolomiten, Dolomiten, über über über stille stille über stille Weiten stille Weiten und Weiten und und die die faszinierende und die die faszinierende Naturlandschaft. Naturlandschaft. Eingebettet Eingebettet dieses dieses in dieses Naturerlebnis Naturerlebnis loslassen loslassen loslassen und und Kraft und Kraft und tanken Kraft tanken – die tanken –– reine, die die – reine, die saubere reine, saubere Höhenluft saubere Höhenluft Höhenluft atmen atmen und atmen Körper, und Körper, und Geist Körper, Geist Geist und Seele und Seele und in Einklang Seele Einklang bringen. Einklang bringen. bringen. G A R D E N A H E A L T H L O D G E & S P A G A RGGD AAER RND GD A EEAN HNR A EA D AEH HLN ETEA H ALLHT LTE OH ADL LGT OE H D& GL SOE P D& AG SE P A& S P A mariacher.at | Fotos: Andrea Cazzaniga, Beatrice Pilotto mariacher.at | Fotos: Andrea Cazzaniga, Beatrice Pilotto www.alpinadolomites.it www.alpinadolomites.it www.alpinadolomites.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it