Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Urlaub in Südtirol 2013

  • Text
  • Bozen
  • Meran
  • Museen
  • Tappeiner
  • Urlaub
  • Themenbereich
  • Informationen
  • Sommer
  • Dolomiten
  • Hotels
  • Radius

?! 46 portrait

?! 46 portrait 05/2013 05/2013 47 service Hotelier mit Leib und Seele Erlebniswelt Trinkgenuss Er könnte in einer TV-Serie den Hoteldirektor spielen. Kurzes volles Haar, ein charmantes Lächeln, strahlend blaue Augen, die seinem Gegenüber Vertrauen vermitteln, eine angenehm-sanfte Stimme und eine positive Ausstrahlung. Auch sein Leben klingt nach Filmstoff. Erich Falkensteiner, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Falkensteiner-Michaeler-Tourism-Group. Er ist Hotelier mit Leib und Seele. Schon als Kind musste Erich Falkensteiner, wann immer es ging, im elterlichen Betrieb, einer sieben Zimmer Pension in Ehrenburg, mithelfen. Die Fantasie im Umgang mit Krisen liegt ihm im Blut. Seine Eltern überwanden die schwierigen 60er Jahre, als die unruhige politische Lage die Gäste verschreckte, mit dem Verkauf von Speck und Schüttelbrot an die Fahrgäste der Korridorzüge, die das Pustertal durchquerten. Vom Bahnsteig durchs Zug-Fenster. Mit 19 und 17 sind Erich und sein Bruder Andreas nach dem frühen Tode des Vaters für die Führung der mittlerweile zwei Familienhotels verantwortlich. „Ich wusste damals genau, was ich nicht wollte: irgendwann mit hochgradiger Leberzirrhose hinter dem Tresen stehen, deshalb gründete ich eine Incoming-Gesellschaft für die bessere Vermarktung unserer Häuser.“ Bald schon kamen weitere Hotels in Südtirol dazu, in den 90ern ein Hotel in Wien und ein Ferienclub in Kärnten. Danach ging alles Schlag auf Schlag. Zusammen mit Otmar Michaeler gründet er eine Einkaufsgesellschaft. Mittlerweile ist die Falkensteiner-Michaeler-Tourism-Group einer der führenden regionalen Anbieter und Entwickler touristischer Produkte und Dienstleistungen in Zentraleuropa. Herz des Unternehmens sind hochwertige Vier- und Fünf-Sterne- Hotels mit fast 5000 Zimmern und 1,5 Mio. Übernachtungen im Jahr. Der Umsatz lag 2012 bei 133,7 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt knapp 2000 Angestellte. Seine Grenzen kennen und zuhören Doch zurück zu Erich Falkensteiner. Seine Stärken? „Ich konnte schon immer gut zuhören. Nach dem frühen Tod meines Vaters konnte ich keine Ausbildung absolvieren. Learning by doing war und ist mein Motto. Und für die Dinge, die ich nicht kann, hole ich mir gute Leute.“ Die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Unternehmer ist laut Erich Falkensteiner, seine Grenzen zu erkennen. Auch wenn er mittlerweile einem Imperium vorsteht, fühlt sich Erich Falkensteiner durch und durch als Gastwirt: „Ich bin ein Bauchmensch. Ich spüre sofort, ob ein Hotel passt oder nicht.“ Intuition ist überhaupt wichtig für ihn. Deshalb arbeitet er auch gerne mit Frauen zusammen. „Sie haben ein besonderes Gespür für Atmosphäre.“ Erich Falkensteiner ist ein Familienmensch und als solcher auch sehr in Südtirol verwurzelt. Die Bindung zu seinem Erich Falkensteiner Bruder ist sehr stark und die absolute Priorität in seinem Leben haben seine Frau und die vier Kinder. Die Großen, 25, 24 und 23 Jahre alt, sammeln derzeit Erfahrung im Ausland. Die kleine Tochter ist sechs Jahre alt. „Ich arbeite sehr viel, 14 bis 15 Stunden am Tag, aber das Wochenende ist tabu.“ Familie hat absolute Priorität Wo verbringt die Familie Falkensteiner ihren Urlaub? Eine wenig originelle Frage, die Erich Falkensteiner oft gestellt wird. „Wir gehen gerne in Hotels, keine allzu exotischen Ziele, da ich über hundert Tage im Jahr im Flugzeug sitze.“ Weihnachten und Ostern werden Zuhause gefeiert. Die zweite Leidenschaft seines Lebens ist sein Beruf. „Das interessiert mich, aber heute bin ich ruhiger geworden. Vor 15 Jahren bin ich noch allem nachgerannt, heute versuche ich mehr zu fokussieren. Manchmal ist weniger mehr.“ Die anhaltende Wirtschaftskrise beunruhigt ihn nicht. „Bis jetzt“, stellt er fest, „sparen die Leute noch nicht am Urlaub.“ Das gilt sowohl für das Vier- und Fünf-Sterne-Haus als auch für die Drei-Sterne-Häuser. „Es gibt für jedes Segment einen Markt, wichtig ist es überall unter den Top Fünf zu sein.“ Leben Erich Falkensteiners Lebensmotto heißt LEBEN. L wie Leidenschaft und Loyalität, E wie Ehrlichkeit, B wie Bodenständigkeit, E wie Emotionen und N wie Netzwerke. Dinge, die er eins zu eins umgesetzt hat. Auf die Frage was er gerne noch machen würde in seinem Leben, antwortet Erich Falkensteiner philosophisch. „Es gibt einige Dinge, die ich nicht mehr machen würde, aber ich suche nichts, mir geht es gut.“ Sich etwas Gutes und Echtes gönnen und ein wenig Auszeit vom Alltag nehmen. Dies ist im „harpf Getränkeladen“ auf 170 qm täglich Programm: mit mehr als 300 Weinen, 120 Bieren, 120 Spirituosen – und dazu passenden, handwerklich erzeugten Lebensmitteln. Der „harpf Getränkeladen“ in der Brunecker Stadtgasse 53 A lädt zu einer wahren Entdeckungsreise durch die Welt des Trinkgenusses und bietet ein breites Sortiment. Getränke aus aller Welt im Zeichen des guten Geschmacks – und dazu passende, handwerklich erzeugte Lebensmittel: eine vielfältige und spannende Auswahl an Antipasti, Teigwaren und Risotti, Salami und Käse, Mostarde und Saucen, Gewürze und Salze, Kekse und Schokolade, Kaffee und Tee. „Wir haben diese sorgfältig ausgewählt und darauf geachtet, dass sie von dort herkommen, wo sie auch die besten Voraussetzungen in ihrer Entstehung vorfinden“, erklärt Lukas Harpf. Für mehr Trinkgenuss Eine eigene Abteilung ist dem Südtiroler Wein gewidmet: mit den wichtigsten Herstellern und Sorten, mit prämierten und seltenen Weinen samt allen Informationen, die für den Südtiroler Weingenuss bedeutend sind. Daneben bietet der „harpf Getränkeladen“ eine große Auswahl an Weinen aus den bekanntesten Anbaugebieten Italiens und der Welt, eine ansprechende Präsentation an Schaumweinen und beste Spirituosen – von Whiskey über Cognac und Grappa bis zum R(h)um. Einzigartig ist die Auswahl an „Craft Bieren“ aus nah und fern: 120 verschiedene Biere sind hier ausgestellt und können einzeln gekauft oder individuell zusammengestellt werden. Lukas Harpf: „Weltweit gibt es heute rund 100 verschiedene Bierstile. Wir wissen, dass für jede und jeden etwas Passendes dabei ist und dass einem nie langweilig wird.“ 94 Jahre Tradition Einzelhandel hat bei harpf eine lange Tradition. Er war der Grundstein der Geschäftstätigkeit im Jahre 1919 in v.l.: Weinsommelier Anita Mancini, Margit Harpf und Medea Tappeiner sind kompetente Beraterinnen und führen durch die Welt des Trinkgenusses. Entdeckungsreise im „harpf Getränkeladen“ in Bruneck: 300 Weine, 120 Biere und 120 Spirituosen sowie handwerklich erzeugte Lebensmittel stehen zur Auswahl bereit. der Brunecker Stadtgasse: damals mit eigener Bäckerei, Weinverkauf und Lebensmittelhandel. Die nachfolgenden Generationen bauten die Geschäftstätigkeit kontinuierlich aus und spezialisierten sich auf die Versorgung des Pustertales mit Getränken. In den 70er Jahren wurde der Firmensitz am Nordring errichtet. Mit Lukas Harpf ist jetzt die fünfte Generation mit der Geschäftsleitung betraut. Seine Frau Margit führt den Getränkeladen in der Brunecker Stadtgasse. Im nach 32 Jahren wieder eröffneten Stadtgeschäft können die lange Tradition von harpf und die Leidenschaft für das Gute und Echte hautnah erlebt werden. Bestens und fortlaufend geschulte Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat und vielen überraschenden Tipps für besten kulinarischen Genuss allen gerne zur Seite. Möchten auch Sie was kosten? Der „harpf Getränkeladen“ bietet täglich eine Auswahl an Weinen, Bieren und Spirituosen sowie handwerklich erzeugten Lebensmitteln zur freien Verkostung. Um interessierten Menschen die Möglichkeit zu geben, noch mehr über diese faszinierende Welt zu erfahren, organisiert harpf zweimal im Monat am Abend interessante Kurse und Verkostungen mit ausgesuchten Persönlichkeiten zu verschiedenen Themen. Das Veranstaltungsprogramm ist im „harpf Getränkeladen“ erhältlich oder kann auf www.harpf.it eingesehen werden. Individuelle Verkostungen für Gruppen ab sechs Personen werden auf Anfrage gerne vereinbart. Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.30-12.30 / 15-19.30, Sa 09.30-12.30 / 15-18 Uhr. Besuchen Sie uns auf facebook.com/harpf INFO harpf Getränkeladen Stadtgasse 53 A | 39031 Bruneck Tel. 0474 537 131 getraenkeladen@harpf.it | www.harpf.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it