Aufrufe
vor 2 Jahren

Radius Urlaub in Südtirol 2013

  • Text
  • Bozen
  • Meran
  • Museen
  • Tappeiner
  • Urlaub
  • Themenbereich
  • Informationen
  • Sommer
  • Dolomiten
  • Hotels
  • Radius

themenbereich 38

themenbereich 38 05/2013 05/2013 39 aktuell Wandern ist Entspannung Der Alpenverein gibt Tipps für das richtige Verhalten beim Wandern. Immer mehr Menschen folgen dem Wander- Trend. In Zeiten von Krise, Stress und Umbrüchen wächst das Bedürfnis nach einem Ausgleich für Körper und Psyche. So erlebt Wandern als sanfter Natursport derzeit bei allen Generationen einen Aufschwung. Entgegen den „technischeren“ Bergsportarten wie Klettern oder Skibergsteigen wird beim „normalen“ Wandern der Sicherheitsaspekt gerne vernachlässigt. Dabei verlangt jede Sportart im Freien eine gute Vorbereitung und die Anpassung an die eigenen Fähigkeiten. Wohin möchte ich gehen, wie finde ich meinen Weg, was sollte ich mitnehmen? Das sind die grundlegenden Fragen. Der Alpenverein gibt einige Wandertipps, die bei einer Wanderung unbedingt beachtet werden müssen. Planung Eine gute Planung ist der halbe Weg zu einer gelungenen Tour. Bereits bei der Wahl der Tour ist die Fitness und Erfahrung aller Teilnehmer zu bedenken, schließlich sollte die Wanderung für die gesamte Gruppe ein Genuss werden. Wie viele Höhenmeter gilt es zu bewältigen, welche Gehzeiten werden veranschlagt, gibt es Einkehrmöglichkeiten? Diese Fragen sollten geklärt werden. Sobald der Tag für die Wanderung feststeht, sollte man sich unbedingt über die aktuellen Wetterbedingungen informieren. Zudem empfiehlt es sich vor Ort zusätzliche Informationen über die Route einzuholen und vor dem Start jemandem Bescheid zu geben, wohin man aufgebrochen ist. endet, sondern erst mit der Rückkehr zum Ausgangspunkt, gilt es die Kräfte genau einzuteilen und die Wanderung in gleichmäßigem Gang zu beschreiten. Auf keinen Fall sollten Mitglieder der Gruppe zurückgelassen oder zurückgeschickt werden. Fühlt sich ein Mitglied der Gruppe zu schwach und kommt es zu einem Wetterumschwung, sollte auf das Ziel verzichtet und umgekehrt werden. Rücksichtnahme auf Natur und Umwelt Aus Rücksichtnahme auf die Natur und Tierwelt sollten Wege auf keinen Fall verlassen und Abkürzungen gemieden werden. Die alpine Vegetation ist empfindlich und bildet den Lebensraum für viele Wildtiere. Als Respekt vor anderen Wanderern und der Umwelt zuliebe ist es ebenso geboten, wieder So geht WERBUNG HEUTE! ins Tal zu bringen, was auf den Berg gebracht wurde sowie nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise zu benutzen. Falls eine Anreise per Bus oder Bahn nicht möglich ist, sollte das eigene Auto auf einem Parkplatz und nicht an Wiesen- und Wegesrändern geparkt werden. INFO Alpenverein Südtirol AVS Vintlerdurchgang 16 | 39100 Bozen Tel. 0471 978 141 | Fax 0471 980 011 office@alpenverein.it | www.alpenverein.it Notrufnummer: 118 | Wetterdienst: 0471 271 177 Südtiroler Wanderportal: www.trekking.suedtirol.info Ausrüstung Auch bei kurzen Wanderungen dürfen neben gutem Schuhwerk und passender Kleidung bestimmte Gegenstände in keinem Rucksack fehlen. Dazu gehören: ausreichend Flüssigkeit und Proviant, eine Regenjacke, Mütze und Handschuhe, Sonnenschutz und Sonnencreme genauso wie eine Wanderkarte, ein Handy und eine Erste-Hilfe-Box. Ein ordentlich gepackter Rucksack macht den Rucksack „leichter“. Unterwegs Ein früher Start ist ein absolutes Muss. Denn nur wer früh genug startet, kann auf unvorhergesehene Situationen reagieren und die Wanderung samt Pausen genießen. Während der Wanderung sollten regelmäßige und ausreichende Trinkpausen eingelegt werden. Besonders beim Wandern mit Kindern. Nachdem eine Wanderung nie am Gipfel Wir machen Ihre Werbung interaktiv, messbar und jetzt auch mobil. www.stol.it/werbenaufstol · Tel. 0471 925545

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it