Aufrufe
vor 2 Monaten

Radius Top Jobs 2019

  • Text
  • Junge
  • Frauen
  • Menschen
  • Arbeit
  • Mitarbeitern
  • Zeit
  • Arbeitgeber
  • Bozen
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen

20

20 03/2019 INFO-PR Grad richtig. KKR. Physikalisch gesehen entsteht Kälte durch den Entzug von Wärme. Das Familienunternehmen KKR baut seit 30 Jahren effiziente und energiesparende Kühl- und Klimasysteme, weil sie wissen, wo die Wärme entzogen und wohin sie geleitet gehört. Raus aus den Kühlzellen und hinein ins Team; raus aus überhitzten Räumen, hinein in warmherzige Beratung und persönlichen Service. KKR ist ein Unternehmen mit Herz und Verstand bei der Sache. Kurz gesagt: KKR ist Kälte, mit Wärme Kältetechnik von KKR bedeutet optimal gekühlte Produkte und Prozesse für Industrie und Gewerbe, höchste Verfügbarkeit und absolute Sicherheit – in Gesetzgebung und Produktqualität. In der Klimatechnik wird für angenehm temperierte Arbeitsplätze gesorgt, und zu Hause wird das passende Wohlfühlambiente geschaffen. Daher gilt: Wer passgenau plant, baut effektivere Anlagen, spart Energie, ist zufriedener und senkt dauerhaft Kosten. Eine besondere Stärke des Familienunternehmens liegt in den kundenspezifischen Sonderanfertigungen. Es werden passgenaue Lösungen erarbeitet, die den Kühlbedarf optimal abdecken, ohne unnötige Energie zu verschwenden. Hansi und Heidi Röhler Qualität mit Rückgrat Zum Credo des Familienbetriebes gehören vor allem Vertrauen und Zuverlässigkeit. Zur Verstärkung des Teams suchen wir immer neue, offene Geister und flexible Macher. KKR GmbH E.-Fermi-Straße 4 | 39100 Bozen Tel. 0471 060 020 info@kkr.it | www.kkr.it Foto © Alan Bianchi „Leuchttürme“ für Familienfreundlichkeit 26 Zertifikate des audit familieundberuf wurden im November 2018 wiederum an Arbeitgeber überreicht. Land und Handelskammer unterstützen auf dem Weg zu mehr Familienfreundlichkeit. 15 weitere Arbeitgeber reihen sich seit dem 29. November 2018 in die Liste der zertifizierten familienfreundlichen Betriebe Südtirols ein. Damit zählt das audit familieundberuf insgesamt 83 Unternehmen, wovon über die Hälfte bereits mehrere Etappen des Auditprozesses erfolgreich absolviert haben. „Investitionen in Familien sind Investitionen in die Zukunft. Dies gilt für die Gesellschaft, aber auch für die Arbeitgeber“, hob Familienlandesrätin Waltraud Deeg hervor. Den anwesenden familienfreundlichen Arbeitgebern wies Deeg die Rolle von Leuchttürmen zu, die den Begriff der Familienfreundlichkeit mit Leben füllten und damit den kulturellen Wandel innerhalb der Wirtschaft weiter vorantreiben könnten. Familienbewusste Betriebe seien für viele Arbeitnehmer attraktive Arbeitgeber. Dies sei vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels ein zunehmend bedeutender Faktor, betonte auch der Generalsekretär der Handelskammer Bozen, Alfred Aberer. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein begehrtes Gut. Maßnahmen zur Vereinbarkeit sind wichtig und richtig, um einen Arbeitgeber für Fachkräfte attraktiv zu machen. Schließlich sind motivierte Mitarbeitende für den Erfolg eines Unternehmens unabdingbar“, betonte Aberer.

Lust in unser Team zu kommen? Wir wünschen unseren Athleten viel Erfolg! +39 0472 520 283 info@tip-top.it www.tip-top.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it