Aufrufe
vor 2 Monaten

Radius Top Jobs 2019

  • Text
  • Junge
  • Frauen
  • Menschen
  • Arbeit
  • Mitarbeitern
  • Zeit
  • Arbeitgeber
  • Bozen
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen

18

18 03/2019 und verkauft Fahrzeuge aller Marken. Gegründet wurde das familiengeführte Unternehmen vor knapp 30 Jahren von Josef Hofer. Mittlerweile wird Auto Hofer von Sohn Christian und Tochter Martina geführt. Sie sagen: Unsere 22 Mitarbeiter sind nicht nur die Besten, sondern auch die Coolsten! Dafür wird kräftig investiert: In verschiedenste Mitarbeiter- Events, Weiterbildungen, Coachings und Schulungen. Für höchste Qualität und Kompetenz in der Beratung, im Service und im Verkauf. Die Sieger der Kategorie „Large Enterprises“ 1. Platz: Sozialgenossenschaft „Tagesmütter“, Bozen Branche: Kleinkindbetreuung Die Sozialgenossenschaft „Tagesmütter“ konnte bei ihren Mitarbeitern wieder ordentlich punkten. Nach dem Sieg im Jahr 2016 und dem zweiten Platz im Jahr 2017 holten sich die Tagesmütter dieses Jahr erneut den Sieg in der Kategorie „Large Enterprises“. Die Genossenschaft wurde Anfang der 1990er Jahre gegründet, um Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Heute bietet die Sozialgenossenschaft südtirolweit eine familienergänzende Kinderbetreuung an. Die Kleinkinder im Alter bis zu drei Jahren werden von den Tagesmüttern entweder zu Hause oder in einer der 27 Kinder- oder Betriebskindertagesstätten betreut. 2. Platz: Oberrauch Zitt, Bozen Branche: Mode und Käse Der Original Bozner Loden legte den Grundstein für den Erfolg von Oberrauch Zitt. Heute ist das einstige Traditionsgeschäft für Tuch und Stoffe Südtirols führendes Modehaus mit insgesamt zehn Geschäften. Jedes mit dem richtigen Gespür für Trends und dem notwendigen Feingefühl – welcher Kleidungsstil zu welchem Kunden passt. Bestens geschulte Mitarbeiter sorgen dafür, dass Einkaufen zum Erlebnis wird – mit maßgeschneiderter, persönlicher Beratung und seit Kurzem auch mit Personal Shopping. Neben den Geschäften Oberrauch Zitt, P8, Max Mara, Max & Co. und Max Weekend führt das Unternehmen seit 2013 zusätzlich die Feinkäserei Capriz in Vintl. Die TCA Challenge Zum zweiten Mal in Folge wurden nicht nur die beliebtesten Südtiroler Arbeitgeber, sondern auch die besten Bewerber prämiert. Für die TCA Challenge konnten sich alle Studenten der Freien Universität Bozen bewerben. Zehn schafften es in die Vorauswahl, drei ins Finale. Vor den Augen des Publikums stellten sich die drei Kandidaten den kritischen Fragen der Expertenjury, die sich aus den Präsidenten der Südtiroler Wirtschaftsverbände zusammensetzte. Zur besten Kandidatin wurde die 19-jährige Studentin Johanna Ostermair aus München gekürt, Platz zwei ging an Alessio Domenica aus Desenzano, und den dritten Platz sicherte sich Sandra Gasser aus Meran. Die drei Finalisten wurden vom Hauptsponsor Südtiroler Volksbank mit einem Gutschein im Gesamtwert von 1000 Euro ausgezeichnet. Zusätzlich dürfen die besten Kandidaten ein Praktikum in diesen ausgewählten Topunternehmen absolvieren: bei Consisto, FM Pool, Infojuice, GWB, Ivoclar Vivadent, Limendo, Oberrauch Zitt, Volksbank, Volta und Zuegg Com. Tirols beliebteste Arbeitgeber Bereits eine Woche vor der Verleihung in Bozen wurden in Innsbruck die beliebtesten Arbeitgeber Tirols ausgezeichnet. Business Pool Austria hat die Awards in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol vergeben. Zu den Preisträgern zählen der Qualitätselektronik-Spezialist Kontron Austria Electronics GmbH mit Sitz in Ebbs, der Verein für Integriertes Wohnen IWO mit Hauptsitz in Innsbruck, das Transportunternehmen Spedimax Transportservice GmbH mit Sitz in Hall in Tirol und das Hotel Alpengasthof Grüner aus Sölden. Günther Wurm, der Geschäftsführer von Business Pool Austria, freute sich bei der Verleihung in der Tourismusschule Villa Blanka, dass sich der Top Company Award auch in Tirol etabliert hat. „Sowohl in Südtirol als auch in Tirol ist der Award zu einem Qualitätsgütesiegel für Unternehmen geworden“, so Wurm. Die Preisträger der Kategorie „Large Enterprises“: Die Sozialgenossenschaft „Tagesmütter“ und das Modehaus Oberrauch Zitt wurden von Landesrat Philipp Achammer als beliebteste Arbeitgeber des Landes ausgezeichnet.

INFO-PR 03/2019 19 Gutes Arbeitsklima und hohe Wertschätzung Oberrauch Zitt zählt zu den beliebtesten Arbeitgebern Südtirols. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter spielt nicht nur beim Arbeitsklima eine entscheidende Rolle, sondern ist auch für den Erfolg des Unternehmens ausschlaggebend. Das Bozner Traditionsunternehmen Oberrauch Zitt wurde von seinen Mitarbeitern als einer der beliebtesten Arbeitgeber Südtirols ausgezeichnet. Engagierte und begeisterte Mitarbeiter zu finden, zu halten und sie im Unternehmen weiterzuentwickeln, stellt ein zentrales Anliegen von Oberrauch Zitt dar. Entsprechend wichtig sind dem Unternehmen daher die Bedürfnisse der Mitarbeiter und deren Sicht der Dinge. Die im Rahmen des Top Company Awards durchgeführte Mitarbeiterbefragung stellt dem Modehaus besonders in den Bereichen Arbeitsklima und Wertschätzung ein gutes Zeugnis aus. „Mit der Mitarbeiterbefragung konnten wir unsere Stärken identifizieren und gleichzeitig feststellen, in welchen Bereichen wir noch besser werden können. Denn nur wenn wir die Ansichten und Bedürfnisse unserer Mitarbeiter kennen, gelingt es uns, sie noch zufriedener zu machen“, freut sich Barbara Prieth, Geschäftsführerin von Oberrauch Zitt. Flexibilisierung der Arbeitszeiten Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung liefern dem Unternehmen wichtige Erkenntnisse, anhand derer nun gezielt an Verbesserungsmaßnahmen gearbeitet wird. Damit der Handel für Arbeitnehmer auch in Zukunft attraktiv bleibt und Oberrauch Zitt auch weiterhin als beliebter Arbeitgeber gilt, arbeitet das Unternehmen z.B. gerade an der Flexibilisierung der Arbeitszeiten, um mehr auf die persönliche Situation seiner Mitarbeiter eingehen zu können. „Die Mitarbeiter sind die Säule unseres Unternehmens, mit ihnen steht und fällt alles. Daher sehen wir es als selbstverständlich an, sich um sie zu kümmern und auf ihre Wünsche einzugehen, sofern sie im Einklang mit unserem Geschäftsmodell realisiert werden können“, erklärt Thomas Demetz, Co-Geschäftsführer von Oberrauch Zitt. Zahlreiche Benefits So bietet Oberrauch Zitt mit seinen Filialen in Bozen, Meran und Vintl sowie den Geschäften Porticus P8, Max Mara in Bozen, Max Mara Weekend in Brixen sowie Max & Co. in Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und der Capriz Feinkäserei in Vintl neben einem flexiblen Arbeitszeitmodell auch eine Reihe von Benefits an, die auf den Alltag, die Freizeit, aber auch die Persönlichkeit der Mitarbeiter abzielen. Neben vergünstigten Mietwohnungen, Parkmöglichkeiten in der Innenstadt, Kita-Plätzen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung wie einem gesunden Mittagessen und Sportkursen werden vielschichtige Fort- und Weiterbildungsoptionen sowie Maßnahmen zur Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktlösung angeboten. Regelmäßige Firmenfeiern, gemeinsame Firmenreisen und attraktive Bonussysteme runden das Leistungsangebot ab. Die Unternehmensgruppe ist immer auf der Suche nach leidenschaftlichen Modeexperten und kreativen Köpfen, für die guter Geschmack an erster Stelle steht. Oberrauch Zitt AG Lauben 67 | 39100 Bozen Tel. 0471 972 121 info@oberrauch-zitt.com | www.oberrauch-zitt.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it