Aufrufe
vor 2 Wochen

Radius Top 100 2019

  • Text
  • Werbung
  • Microsoft
  • Meran
  • Trento
  • Gesamtleistung
  • Bruneck
  • Brixen
  • Italia
  • Unternehmen
  • Bozen

36 Werbung Vertrauen ist

36 Werbung Vertrauen ist gut, Kontrolle ist (un)möglich. Die fortschreitende Digitalisierung in allen Unternehmensbereichen bewirkt nicht nur eine steigende Anzahl der eingesetzten Systeme, auch das Sicherheitsrisiko nimmt zu. Die Kontrolle über die Sicherheit aller Systeme zu behalten, wird zur Herausforderung. Um alle Sicherheitsereignisse überwachen und kontrollieren zu können, ist der Einsatz moderner Technologie unumgänglich. SIEM (Security Information and Event Management) sind Systeme, die Ereignisdaten von unterschiedlichsten IT- Systemen zentral sammeln, interpretieren, klassifizieren und daraus Schlüsse ziehen. Die Analyse der Ereignisse verläuft dabei in Echtzeit, sodass im Ernstfall sofort ein Alarm ausgelöst wird. Die Kernfunktion eines SIEM besteht in der Korrelation der Ereignisse. Dabei werden Vorfälle auf unterschiedlichsten Systemen untereinander in Verbindung gebracht und daraus eine Sicherheitsbedrohung abgeleitet. Sicherheit durch Maschinelles Lernen Moderne SIEM-Lösungen verbessern ihre Aussagekraft durch Funktionen, die aus dem Bereich von Big Data, Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz stammen. Damit erkennt ein SIEM nicht nur Angriffe, die nach einem bekannten Muster ablaufen, sondern es ist auch in der Lage, eigenständig verdächtige Abweichungen von Normalwerten ausfindig zu machen. „Eine verdächtig hohe Anzahl von Datenbankänderungen zu einer gewissen Uhrzeit, seltsame Anmeldevorgänge eines Benutzers am Wochenende oder ein ungewöhnlicher Netzwerkverkehr: All dies kann auf eine potenzielle Sicherheitsverletzung hinweisen; moderne SIEM-Systeme erkennen solche Ausreißer ganz von allein“, erklärt Martin Galler, Privacy & Data Security Experte von Konverto. Konverto verbindet Mensch und Technik Konverto ist aus dem Zusammenschluss der IT-Unternehmen Raiffeisen OnLine und RUN Raising Unified Network hervorgegangen. Der innovative IT-Player blickt auf langjährige Erfahrung in der IT-Branche zurück und bedient dank seines hochgradigen Know-hows den Markt mit einem breiten IT- Angebot. Mit 130 spezialisierten Mitarbeiten verfügt das Unternehmen über äußerst breit aufgestellte IT-Kompetenzen. Das Service-Angebot bedient sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen und reicht von Internetanbindungen, Security, Modern Workplace, Business Continuity, Cloud-Lösungen, bis hin zu Software-Entwicklung und Digitalisierung. Schwachpunkt Netzwerkzugang Auch die Regulierung des Netzwerkzuganges im Unternehmen ist unerlässlich. Oft reicht eine Netzsteckdose oder ein WLAN-Passwort, um sich erfolgreich mit dem Unternehmensnetzwerk zu verbinden. Ein NAC-System (Network Access Control überprüft alle Geräte eingehend und gibt den Zugang zum Unternehmensnetz nur vertrauenswürdigen Geräten frei. Geräte, die nicht den vorgegebenen Richtlinien entsprechen, werden ausgesperrt. „Ohne diese Kontrolle könnte ein kompromittiertes Gerät ganz von allein, ohne Zutun einer Person und ohne Eingabe von Passwörtern, tief ins Netzwerk eindringen und sensible Informationen stehlen und beträchtlichen Schaden anrichten“, betont Martin Galler, „NAC-Systeme überprüfen die verbundenen Geräte nicht nur beim Verbindungsaufbau, sondern regelmäßig.“ Genauso wie SIEM-Systeme haben auch moderne NAC-Systeme Funktionen von Big Data und Künstlicher Intelligenz entliehen, um noch effizienter auf Bedrohungen hinzuweisen. Erhöhte Sichtbarkeit Eine klare Übersicht darüber, was sich zu einem gegebenen Zeitpunkt alles im eigenen Netzwerk tummelt, ist Grundvoraussetzung für jedes Sicherheitsmanagement. Allein der Umstand der erhöhten Sichtbarkeit im Netzwerk ist meist Anlass dafür, dass sich Unternehmen für ein NAC-System entscheiden. Konverto talks Thinking Security Am Donnerstag, dem 17. Oktober 2019, ab 14 Uhr zeigt Konverto unter dem Motto Thinking Security gemeinsam mit dem Security-Partner Fortinet, wie für eine stark vernetzte Welt sicherheitsorientierte Netzwerke und KI-gesteuerte Bedrohungsabwehrmechanismen in die IT-Infrastruktur integriert werden, um Gefahren abzuwenden und für mehr Transparenz und Kontrolle zu sorgen. Die Sicherheitssysteme SIEM und NAC werden im Detail vorgestellt. Seien Sie dabei: talks. konverto.eu

passion for technology AKTUELL Nr. 6/2019 37 Wenn’s so einfach wäre. IT-Sicherheit stellt Unternehmen vor neuen Herausforderungen. Mit unserem Wissen und Security- Dienstleistungen sorgen wir dafür, dass Ihre wichtigen und vertraulichen Daten in Sicherheit sind. Wir sind Experten für Internetanbindungen, Modern Workplace, Business Continuity, Security, Cloud-Lösungen, Software-Entwicklung und Digitalisierung. KONVERTO AG Bruno-Buozzi-Str. 8, Bozen Info Center 800 031 031 info@konverto.eu konverto.eu

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it