Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Südtirol Magazin NZZ 2017

  • Text
  • Foto
  • Meran
  • Dolomiten
  • Urlaub
  • Seiser
  • Natur
  • Innichen
  • Zinnen
  • Bruneck
  • Meter
  • Radius
  • Magazin

INFO-PR 26 Mai

INFO-PR 26 Mai 2017 aktuell Die „Bleichen Berge“ Foto © molography.it Ein Zwergenvolk hat einst die Dolomiten mit Fäden aus Mondlicht eingesponnen, um eine heimwehkranke Mondprinzessin auf der Erde bei ihrem Prinzgemahl zu halten. Daher werden sie die „Bleichen Berge“ genannt. Diese Geschichte erzählten sich die Ladiner, die ältesten Bewohner des Gebirges am südöstlichen Rand der Alpen. Die Drei Zinnen und der Misurinasee, der Schlern und die Seiser Alm, der Langkofel samt Sellastock Sassongher und Heiligkreuzkofel oder die Geisler sind in jedem Reiseführer zu finden. Die Sage von der streitbaren Fanesprinzessin Dolasilla oder vom Zwergenkönig Laurin und seinem versteinerten Rosengarten sind poetische Versuche, die Schönheit der bizarren Felsen und Türme, der wuchtigen Blöcke und Riffe einzufangen, die noch heute jeden Besucher der Dolomiten fasziniert. Mit dem Bike durch die Dolomiten INFO-PR Ein Dolomitenpanorama, das seinesgleichen sucht, und eine herrlich ruhige Lage zum Seele-baumeln-Lassen: das familiengeführte 4-Sterne-S-Hotel Almhof Call in Enneberg punktet mit seiner zentralen Ausgangslage für sommerliche Bike-Abenteuer und der Top-Spa-Oase. Hören Sie auch schon die Weingläser klingen und riechen den Duft frischer, schonend zubereiteter Pressknödel auf lauwarmem Krautsalat serviert? Die Gourmetküche vom Almhof Call lässt ebenso keine Wünsche offen wie die 1.200 Quadratmeter grosse BelSana Wellness- & Beautyoase, wo Wert auf ganzheitliches Wohlbefinden gelegt wird. Lust auf ein Cappuccino-Whirl-Bad mit Milch und Sahne oder eine Vital-Stone- Massage? Oder doch lieber eintauchen ins grosse Erlebnis- Felsenbad? Nach einem aktiven Tag in der sonnenverwöhnten Dolomitenregion gibt es nichts Schöneres. Heute wird die Sella-Ronda mit dem Mountainbike und dem Rennrad erklommen, morgen an einer geführten E-Bike-Tour teilgenommen und übermorgen bei einer leichten Wanderung im Naturpark Fanes-Sennes-Prags nach echten Arnikaheilpflanzen gesucht. Für die E-Bike- Foto © Manuel Kottensteger Touren können Sie Fahrräder im Hotel ausleihen. Und noch etwas Spezielles hat das Almhof Call zu bieten: Der Chef persönlich lässt es sich nicht nehmen, Motorradliebhabern kurvenreiche Touren mit den atemberaubendsten Ausblicken in die herrliche Dolomitenwelt zu zeigen. Urlaub im Almhof Call ist Zeit haben zum Sehen, Riechen, Hören, Fühlen, Atmen und Geniessen – aber auch Fitness, Fun und Freude in einer der schönsten Landschaften der Welt. Hotel Almhof Call **** s Plazoresstrasse 8 | I-39030 St. Vigil in Enneberg Tel. +39 0474 501 043 info@almhof-call.com | www.almhof-call.com

ALTA BADIA Mai 2017 INFO-PR 27 Vom Korallenriff zum Dolomit Die Geburt dieser Zauberberge hat gut 200 Millionen Jahre gedauert. Aus welchen Gesteinsarten sie bestehen und wie sie sich schichten, welche Pflanzen, Tiere, Fossilien und Mineralien charakteristisch für sie sind – das haben Wissenschaftler vom Beginn des 19. Jahrhunderts an mit grossem Forschereifer untersucht. Begonnen hatte die geologische Erkundung der Franzose Déodat de Dolomieu. Mit Dolomiten sind die „Bleichen Berge“, wie sie auch genannt werden, seit rund 170 Jahren nach dem französischen Geologen benannt. Am Fusse der bizarren Felswände fallen die alpinen Rasen- und Bergweiden durch grossen Blumenreichtum auf. Es gedeihen die Bärtige Glockenblume, das Edelweiss und der Clusius-Enzian. Als Vertreter der Fauna trifft man unter anderem auf Murmeltiere, Schneehasen, Gämsen, Kolkraben, Schneehuhn und Steinadler. Eine einzigartige Gebirgslandschaft: die Dolomiten als UNESCO-Welterbe Am 26. Juni 2009 ernannte die UNESCO neun Teilgebiete der Dolomiten zum Welterbe – einzigartige Gebirgslandschaften von aussergewöhnlicher Schönheit und Formenvielfalt – heisst es in der Erklärung. Es sind Gebiete in den Provinzen Belluno, Bozen, Pordenone, Trient und Udine, die grossteils bereits als Naturpark, Nationalpark, Naturdenkmal oder Natura-2000-Gebiet unter Schutz gestellt Der 9-Loch-Golfplatz in Corvara besticht mit einer spektakulären Kulisse. waren. Die neun Welterbe-Gebiete mit 141.903 Hektar Gesamt fläche und 89.267 Hektar geschützten Pufferzonen umfassen die spektakulärsten Berggruppen. In den 1950er Jahren setzte sich der Alpinismus in den Dolomiten endgültig durch und wandelte sich von der Tätigkeit einer Elite zu einem Massenphänomen. Alpiner Chic vor Traum-Bergkulisse INFO-PR Sport, Wellness, stylishe Wohnwelten – es gibt viele Gründe, die schönsten Tage des Sommers im Dolomiti Wellness Hotel Fanes in Alta Badia zu verbringen. Am 9. Juni 2017 startet das 4-Sterne-S-Hotel mit einem 22 Meter langen neuen Aussen-Pool mit Panorama- Dolomitenblick in die Sommersaison. Rund um St. Kassian locken saftige Almwiesen, schroffe Felswände und klare Bergseen Gipfelstürmer, Radfahrer, Wanderer und Kletterer hinaus in die Natur. Das Hotel Fanes bietet ein umfangreiches Aktivprogramm und lädt ein, unter professioneller Anleitung die Highlights der Region zu entdecken. Relaxen, sich verwöhnen lassen, Kraft tanken. Im Wellness- Bereich wartet eine wohltuende Symbiose aus alpiner Wellness, professionellen Anwendungen und hochwertigen Produktlinien. In den schick-behaglichen Doppelzimmern, luxuriösen Suiten, gemütlichen Chalets oder urig-stylishen Natura- Lofts lässt es sich wunderbar stilvoll den Urlaub geniessen, Panoramablick inklusive. Das Küchenteam legt grossen Wert auf Frische und echte, heimische Qualitätsprodukte. Ein abwechslungsreicher Tag findet beim 5-Gang-Geniessermenü den krönenden Abschluss, edle Tropfen aus dem stattlichen Hotelweinkeller inbegriffen. Ein besonders spektakuläres Phänomen in den Sommermonaten ist das Alpenglühen, auf Ladinisch „Enrosadira“. Bei Sonnenuntergang färben sich die Dolomitenberge um Alta Badia in verschiedenen Rottönen, von Rosa bis Orange und Karmin. Eine traumhaft schöne Urlaubserinnerung. Foto © Roberto Grigis Dolomiti Wellness Hotel Fanes **** s – Fam. Crazzolara Peceistrasse 19 | I-39036 St. Kassian Tel. +39 0471 849 470 info@hotelfanes.it | www.hotelfanes.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it