Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Südtirol Magazin 2017

  • Text
  • Meran
  • Foto
  • Dolomiten
  • Meter
  • Urlaub
  • Natur
  • Bozen
  • Stadt
  • Sommer
  • Zeit
  • Radius
  • Magazin

12 Mai

12 Mai 2017 aktuell Foto © MGM/Frieder Blickle Wandern & Kultur in Dorf Tirol Wie keine zweite Ortschaft in Meran und Umgebung steht das Dorf für die Geschichte Tirols. Hier liegt Schloss Tirol, das bedeutendste der Tiroler Schlösser und ehemaliger Sitz der Grafen von Tirol. Das Schloss ist heute Sitz des Museums für Landesgeschichte mit der umfangreichsten historischen Sammlung der Region. Foto © MGM/Frieder Blickle Oberhalb der Kurstadt Meran in sonniger Panoramalage gelegen, ist Dorf Tirol idealer Ausgangspunkt für einen abwechslungsreichen Urlaub: Kultur, Panorama-Wanderungen, Hochgebirgstouren oder Shoppen in Meran. Das im 12. Jahrhundert erbaute Schloss Tirol ist das bedeutendste aller Tiroler Schlösser und namengebend für das ganze Land. Der ursprüngliche Geländename Tirol wurde für die Ortschaft, die Grafen von Tirol und schließlich für das Herrschaftsgebiet dieser Grafen verwendet. Im Schloss stösst man auf bemerkenswerte kunsthistorische Zeugnisse: Werke der Romanik, insbesondere die Marmorportale, frühgotische Wandmalereien, ein gotischer Altar sowie die älteste Tiroler Glasmalerei. Im Juni und Juli finden im Rittersaal des Schlosses die beliebten Soireen statt. Ensembles aus dem In- und Ausland interpretieren Musik aus verschiedenen Ländern und Traditionen. Foto © MGM/Alex Filz Spazierwege, Panorama-Wanderungen und Bergtouren Zur Erkundung der abwechslungsreichen Kulturlandschaft und der Geschichte Dorf Tirols eigenen sich vor allem die zahlreichen Spazierwege und Promenaden rund um Dorf Tirol. So etwa der Panoramaweg, der Kulturweg oder der Herrschaftsweg. Besonderen Zauber verströmt neben dem botanischen Tappeinerweg auch der mit mediterranen Gewächsen bepflanzte Hans-Falkner-Weg. Die farbenreiche Spronser-Seen-Platte liegt nordwestlich von Dorf Tirol, inmitten des Naturparks Texelgruppe auf rund 2.500 Höhenmetern. Die größte hochalpine Seenplatte Südtirols besteht aus zehn Hochgebirgsseen, die unzweifelhaft zu den schönsten Bergseen im Alpenbogen zählen. Einige der Namen – Langsee, Grünsee, Schwarzsee, Schiefersee – verraten die Dimension und Vielfarbigkeit der Gewässer. Nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt in und rund um die Spronser Seen über Dorf Tirol ist faszinierend. Ein atemberaubendes Schauspiel bietet sich den Wanderern, wenn sie eine Gruppe von Gämsen über die Felsen laufen sehen und Murmeltiere pfeifen hören. Nachts ist auch das Sternenbild von hier oben ein Schauspiel ohnegleichen, das schon unsere Vorfahren faszinierte. So finden sich nahe der Schutzhütte Oberkaser urgeschichtliche Felszeichnungen, welche den Verlauf der Sterne nachzeichnen.

INFO-PR aktuell Mai 2017 13 Weniger ist mehr Im 5-Sterne-Hotel Castel geht die Gastgeberfamilie Dobitsch neue Wege. Im Winter wurde umgebaut: Nicht mehr Zimmer und Betten, sondern weniger ist die Devise: Die Bettenzahl nimmt ab, die Größe der Zimmer und Suiten nehmen zu – genauso wie die ganz persönliche Betreuung der Gäste. Geblieben ist der bezaubernde, einzigartige Charme, die exklusive, ruhige Lage oberhalb von Meran, eine mehrfach ausgezeichnete Gourmetküche und die Herzlichkeit der Gastgeberfamilie Dobitsch und ihrer Mitarbeiter. Eine gelungene Kombination Ein zurückhaltender Stil, ein Hauch von Luxus, trotzdem ungezwungen und leger mit einem besonders liebevollen Flair, das alles ist im Castel spürbar. Im privaten Ambiente von nur noch 25 Zimmern und 20 Suiten – alle nach Süden ausgerichtet und mit einer traumhaften Aussicht über Meran und die Gipfel der Texelgruppe – garantieren knapp 50 Mitarbeiter einen herzlich-diskreten Spitzenservice und sorgen für Ruhe, Privatsphäre und Geborgenheit. Für alle kulinarischen Themen und Highlights ist 2-Sterne- Koch Gerhard Wieser mit seinem Team verantwortlich. Schon seit Jahren überrascht er die Gourmets unter den Genießern mit seinen immer wieder neu interpretierten, kreativen Gerichten: alpin-mediterran, leicht und frisch. Dabei achtet Gerhard Wieser immer auf höchste Qualität. Und dazu kann man einen der 500 Weine aus der Castel-Vinothek genießen. Ihre Gastgeber: die Familie Dobitsch Zeit zum Entspannen Römische Säulen, türkisgrünes Wasser und ein Blick in den unendlichen blauen Meraner Himmel: Im Panoramafreibad und im „Carpe Diem SPA“ genießen die Gäste, wie es die alten Römer schon sagten, die Ewigkeit des Augenblicks, und sie spüren die Kraft der Berge. „Mit hochwertiger, grosszügiger Architektur und unaufdringlicher Eleganz ist besonders Wert auf Privatsphäre gelegt“, versichert Gastgeber Daniel Dobitsch. Ayurveda, Lomi Lomi Nui oder eine entschlackende Schwitzkur im Serailbad bringen Geist, Seele und Körper wieder ins Gleichgewicht und spenden so Gesundheit, Vitalität und Schönheit. Alles zusammen sorgt für die einzigartige Wohlfühlatmosphäre des Hotels Castel, das jeden einzelnen Gast aufs Herzlichste willkommen heißt. Hotel Castel ***** Keschtngasse 18 | I-39019 Tirol bei Meran Tel. +39 0473 923 693 | Fax +39 0473 923 113 info@hotel-castel.com | www.hotel-castel.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it