Aufrufe
vor 6 Monaten

Radius Olympia 01 2018

  • Text
  • Chancen
  • Sotschi
  • Pyeongchang
  • Alpin
  • Lauf
  • Olympia
  • Spiele
  • Staffel
  • Einsitzer
  • Kostner
  • Radius

34 SPORT A

34 SPORT A 2018 Skispringen ELENA RUNGGALDIER EVELYN INSAM Skispringen Skispringen ALTER: 27 Jahre ALTER: 23 Jahre WOHNORT: St. Christina in Gröden WOHNORT: Wolkenstein in Gröden MÖGLICHE EINSÄTZE: MÖGLICHE EINSÄTZE: 12. Februar: Einzelspringen Normalschanze 12. Februar: Einzelspringen Normalschanze OLYMPIA-TEILNAHMEN: Sotschi 2014 OLYMPIA-TEILNAHMEN: Sotschi 2014 Sie war einmal Vizeweltmeisterin, aber inzwischen gehört sie nicht mehr zur absoluten Weltspitze. Bei großen Wettkämpfen ist sie aber schon oft über sich hinausgewachsen. Trotzdem wäre mehr als eine Top-20-Platzierung eine Überraschung. CHANCEN Vor 4 Jahren in Sotschi sprang sie knapp an einer Medaille vorbei, doch momentan hüpft sie weit hinterher und ist nur dabei, weil bei der Nominierung beide Augen zugedrückt wurden. Sie ist in den letzten Jahren außerhalb des Nationalteams ihre eigenen Wege gegangen, womit sie aber keinen Erfolg hatte. CHANCEN MANUELA MALSINER LARA MALSINER Skispringen Skispringen ALTER: 20 Jahre ALTER: 17 Jahre WOHNORT: St. Ulrich in Gröden WOHNORT: St. Ulrich in Gröden MÖGLICHE EINSÄTZE: MÖGLICHE EINSÄTZE: 12. Februar: Einzelspringen Normalschanze 12. Februar: Einzelspringen Normalschanze OLYMPIA-TEILNAHMEN: Keine OLYMPIA-TEILNAHMEN: Keine Sie stand im Weltcup auch schon auf dem Podest, aber diese Saison war nicht so gut wie die letzte. Sie schaffte vor Olympia nur ein Top- Ten-Ergebnis. Dennoch hat sie das Potenzial, an einem guten Tag ganz vorne mitspringen zu können. Für eine Medaille wird es nicht reichen, aber ein Top-Ten-Platz ist durchaus möglich. Im Weltcup hat sie das in dieser Saison dreimal geschafft. CHANCEN CHANCEN

Skispringen | Olympia-Infos SPORT A 2018 35 ALEX INSAM Skispringen ALTER: 20 Jahre WOHNORT: Wolkenstein in Gröden MÖGLICHE EINSÄTZE: 8. Februar: Einzelspringen Normalschanze Quali 10. Februar: Einzelspringen Normalschanze 16. Februar: Einzelspringen Großschanze Quali 17. Februar: Einzelspringen Großschanze 19. Februar: Teamspringen OLYMPIA-TEILNAHMEN: Keine Er ist ein junger Springer mit Potenzial, der aber hauptsächlich dabei ist, um Erfahrung zu sammeln. Es wäre schon ein Erfolg, wenn er sich auf beiden Schanzen für den 2. Durchgang qualifizieren könnte. CHANCEN Olympia im TV ORF Auf ORF eins steht der Kampf um die Medaillen täglich von 1 bis 16 Uhr auf dem Programm. Das „Olympia- Studio“ ist tagsüber fünfmal zu sehen, außerdem gibt es – auf Grund der Zeitverschiebung – auch im Vorabend (Wochenende) bzw. im Hauptabend (werktags) Updates. Flankiert werden die Winterspiele von einem ORF- Rahmenprogramm, das sich unter anderem in einem „Weltjournal“ der koreanischen Halbinsel widmet, ORF III bringt einen ganzen Korea- Schwerpunkt-Tag. ARD und ZDF ARD und ZDF berichten im täglichen Wechsel von den Spielen in Pyeongchang. Ab circa 1 Uhr bis in den späten Nachmittag können die Zuschauer die Wettbewerbe live verfolgen – insgesamt rund 230 Stunden in ARD und ZDF. Highlight-Zusammenfassungen sowie Hintergrund- und Rahmenberichterstattung kommen hinzu. Die Eröffnungsfeier überträgt am Freitag, 9. Februar, 12 Uhr, das Erste; die Schlussfeier ist am Sonntag, 25. Februar, 12 Uhr, im ZDF zu sehen. Die ARD sendet an 9, das ZDF an 8 Olympia-Tagen. SRF Neben der Liveübertragungen der Wettkämpfe sind im Schweizer Fernsehen Teilaufzeichnungen der wichtigsten Geschehnisse der Nacht, Magazinsendungen, Hintergrundberichte sowie Gespräche und Analysen aus dem Studio im „House of Switzerland“ geplant. Eurosport Eurosport wird die Wettkämpfe in Pyeongchang über 3 TV-Kanäle und bis zu 18 parallel laufende Internetstreams senden. Der Spartensender will ein gewaltiges Programm auffahren: Im Free-TV wird Eurosport1 24 Stunden live senden, im ebenfalls zum Konzern gehörenden Sender TLC sind 15 Stunden Live-Berichterstattung täglich geplant. Im Pay-TV überträgt Eurosport2 rund um die Uhr live. Rai Die Rai berichtet diesmal wieder umfassend über die Spiele in Pyeongchang nachdem man bei der Vergabe der TV- Rechte in Sotschi 2014 leer ausgegangen war. 110 Stunden Berichterstattung stellen Rai 2 und Rai Sport HD für Olympia in Aussicht.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it