Aufrufe
vor 3 Monaten

Radius Magazin Sommer 2019 Die Welt

46 Mai

46 Mai 2019 QUER DURCH SÜDTIROL Foto © STA/Riller Vom Bozner Zentrum per Seilbahn auf den Ritten Bahnhof Mühlbach am Eingang zum Pustertal dem Land Südtirol. Derzeit gilt das Hauptaugenmerk der Elektrifizierung der Bahnlinie, um die Kapazität zu erhöhen und um auch im Vinschgau den Halbstundentakt umzusetzen. Die Bahnhofsgebäude entlang der Vinschger Strecke entstanden im Jahre 1906 aus dem Baukastenprinzip des Architekten Flattich, sind kulturelle Denkmäler der besonderen Art und wurden im Zuge des Wiederaufbaus der Vinschger Bahn mustergültig restauriert. Die Bemalung in Rot und Grün ist charakteristisch für die damalige Zeit, sie war auch bei einigen Wohnhäusern zu finden. Zum neuen Nahverkehrskonzept gehören auch diverse Seilbahnen wie jene auf den Ritten, nach Jenesien, Kohlern oder zum Mendelpass, die alle mit dem Südtirol- Pass benutzt werden können. Die neue Pustertalbahn Im Dezember 2008 hat – nach dem Vorbild der Vinschger Bahn – auch im Pustertal ein neues Kapitel der Mobilitätsgeschichte begonnen, mit neuen Zuggarnituren im bekannten Südtirol-Design, mit sanierten Bahnhöfen, neuen Warteräumen, Parkplätzen, Buswendeplätzen und Fahrradstellplätzen. In St. Lorenzen, in Percha, in Bruneck Nord und Wandern im Weltnaturerbe INFO-PR Unweit vom Pragser Wildsee, sanft eingebettet in Wiesen und Wälder und überragt von den nördlichen Dolomitengipfeln liegt das Wanderhotel Trenker. Bergbegeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten. Bei den geführten Wanderungen lernen Sie diesen Winkel Südtirols genauer kennen. Das Gebiet hält für alle Schwierigkeitsgrade Touren bereit: ob gemächlich dahin, sportlich bergan oder auf eigene Faust querfeldein. Nach einem aktiven Tag in den Pragser Dolomiten erwartet Sie schließlich Entspannung pur in einer der fünf Saunen, im Panorama-Hallenbad, bei einer wohltuenden Massage oder beim Sonnenbaden auf der Terrasse. Bei einem gepflegten Glas Wein und einem wunderbaren Abendessen mit typischen Gerichten der Südtiroler Küche gepaart mit leckeren mediterranen Köstlichkeiten können Sie die neuen Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen. Die Familie Trenker und das gesamte Team leben herzliche Gastlichkeit. Genießen Sie einen erholsamen und aktiven Urlaub an einem der schönsten Flecken der Erde. Hotel Trenker **** St. Veit 13 | I-39039 Prags Tel. +39 0474 748 629 info@trenker.it | www.trenker.it

QUER DURCH SÜDTIROL Mai 2019 47 Der Ehrenburgerhof (Falkensteiner Hotels) in Kiens Die alte Bahnhofsremise von Brixen adaptiert zum Radverleih in Vierschach entstanden neue Zughaltestellen. Die Gäste zahlreicher Hotels wie jene vom Ehrenburgerhof in Kiens kommen in den Genuss der direkten Bahnanbindung. Geführte Genussradtouren am Pustertaler Radweg für die ganze Familie mit E-Bikes für Erwachsene und Kinder, wobei der Radverleih für die Kinder im Familienhotel kostenlos ist. Die Kombination Rad und Bahn ist besonders beliebt, denn man braucht die Strecke nur einmal zu machen, zurück bis fast vor die Haustüre geht es dann mit der Pustertalbahn, und es bleibt genug Zeit, um am späten Nachmittag noch die attraktiven Wellnessangebote der zu genießen. Die Brennerbahnlinie: wichtige Nord-Süd-Verbindung Die Brennerbahnlinie ist eine der wichtigsten europäischen Transitstrecken im Alpenraum und eine Hauptverbindungsachse zwischen Nord- bzw. Mittel- und Südeuropa. Durchschnittlich 80 Züge pro Tag und Richtung verkehren auf dieser Strecke, darunter internationale Langstreckenzüge, Regionalzüge und Güterzüge. Aufgrund der strategischen Bedeutung sind die Brennerbahnlinie sowie die größeren Bahnhöfe fest in der Hand der italienischen Eisenbahngesellschaften. In enger Abstimmung mit der italienischen Betreibergesellschaft für das Schienennetz konnte die Südtiroler Landesregierung in den Südtirol Rad und die bikemobil-Card INFO-PR Die Idee von Südtirol Rad ist einzigartig in Europa und wird jedes Jahr von über 100.000 Gästen und genutzt. Serviceleistung und Angebot von Südtirol Rad können zudem hervorragend mit der bikemobil-Card kombiniert werden. Rund 20 Fahrradverleih-Stationen entlang der Südtiroler Radwege und in der Nähe von Bahnhöfen bieten insgesamt 5.000 Bikes, darunter Trekkingräder, Mountainbikes, Rennräder, Bikes für Kinder und E-Bikes. Anhänger für Kinder, Hunde oder Gepäck, Fahrradhelme, Seitentaschen, Kindersitze und vieles mehr können ebenfalls ausgeliehen werden. Radeln in Kombination mit Eisenbahn und Seilbahnen Die bikemobil-Card gibt es für ein, drei oder sieben Tage. Sie ermöglicht die kostenlose Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol. An einem der Tage ist außerdem ein Leihfahrrad von Südtirol Rad im Preis schon inklusive. Initiator dieser bahnbrechenden Idee „Südtirol Rad“ war der Exskirennläufer Erwin Stricker, der leider den Erfolg seiner Idee nicht mehr erleben durfte. Dafür hat seine Frau Linda Stricker in den vergangenen Jahren ganze Aufbauarbeit geleistet: „Das Besondere am Konzept ist, dass die Leihfahrräder an jeder beliebigen Station von Südtirol Rad wieder zurückgegeben werden können. Auf dem insgesamt 500 Kilometer langen Radwegenetz gibt es 20 Verleih- und Servicestationen von Südtirol Rad, sodass im Schnitt alle 25 Kilometer eine Station zur Verfügung steht und somit jeder ganz spontan entscheiden kann, wie viele Kilometer er täglich radeln möchte. Die Hin- oder Rückfahrt kann anschließend mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen, und man braucht dieselbe Strecke nicht zweimal fahren. Unsere Stationen befinden sich direkt an den Bahnhöfen oder an wichtigen Knotenpunkten.“ Weitere Infos unter www.suedtirol-rad.com Radverleih in Bruneck/Pustertal

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it