Aufrufe
vor 2 Jahren

Radius Handball 2012

  • Text
  • Saison
  • Serie
  • Mannschaft
  • Brixen
  • Triest
  • Bozen
  • Kreis
  • Conversano
  • Trainer
  • Meran
  • Radius
  • Handball

Die Konkurrenten Die

Die Konkurrenten Die Konkurrenten 22 SPORT B 2012 SPORT C 2012 23 Cassano Pos. Nr. Name Jahrgang 1 Ivan Ilic 1983 T 12 Fabio Ambrosetti 1993 16 Alessio Corazzin 1989 22 Gianluca Di Vincenzo 1976 La 11 Stefano Saporiti 1978 19 Mattia Zorz 1985 75 Boris Popovic 1975 34 Obrad Rokvic (SLO) 1983 2 Ivan Francesco Scisci 1987 R 47 Luciano Brancaforte 1981 40 Paolo Montesano 1991 23 Elvis Radovcic 1983 Marco Arcardi 1988 Ra Alessio Moretti 1994 Mattia Corrain 1994 K 69 Mirko Bortoli 1995 28 Marco Risetti 1993 Trainer: Robert Havlicek Assistent: Luca Basile Boris Popovic (Cassano) T Tor | La Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis in Kontakt war und nach Bologna zurück kehrt, hat Cassano auch den Rumänen Mircea Muraru abgegeben. Er spielt künftig in Toulouse in der ersten französischen Liga. Eigentlich wollte der Klub Nationaltorhüter Pierluigi Di Marcello holen, doch die Reform hat das verhindert. Neuer Legionär ist der Slowene Obrad Rokvic, der zuletzt in der zweiten Mannschaft von Cassano in der A-2 182 Tore in 18 Spielen erzielt hat. Im Tor bekommt der aus Belgrad stammende Ivan Ilic eine Chance. Estense Ferrara Pos. Nr. Name Geboren 16 Andrea Ansaloni 30.10.65 T 12 Matteo Pettinari 18.12.80 1 Luca Chiericatti 05.12.94 21 Francesco Garuti 27.06.93 5 Simone Fiorini 28.09.85 La 18 Giacomo Sacco 22.12.93 15 Giuseppe Sacco 20.07.89 7 Veselin Hristow 12.03.95 3 Andrea Alberino 01.06.87 4 Andrea Garani 03.03.93 14 Matteo Resca 29.11.85 R 22 Tautvydas Mikalauskas (LTU) 07.05.81 10 Matteo Succi 01.08.85 6 Marcello Tosi 12.12.90 11 Giacomo Ferioli 30.04.88 Ra 17 Ruggero Anania 25.11.85 8 Giulio Nardo 27.06.93 23 Matteo Tosi 23.12.85 13 Aleksandar Hristow 09.01.92 K 19 Sergio Delvecchio 15.04.90 35 Marco Gavagna 05.08.83 9 Nerio Zaltron Govoni 09.12.95 Trainer: Simone Manfredini T Tor | La Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis Estense Ferrara Der einzige Klub aus der Emilia-Romagna im Kreis Nord war in der letzten Saison die vierte Kraft in der Serie A-1. Die Brüder Sgargetta haben den Verein verlassen, doch der Klub, der in den 1990er Jahren schon einmal erstklassig war (1994/95) hat sich einen starken Rückraumspieler auf der Königsposition auf halbrechts geangelt: Den Litauer Tautvydas Mikalauskas, 1,98 m groß und 100 kg schwer, der nicht nur als gefährlicher Distanzschütze, sondern auch als knallharter Verteidiger gilt. Mit ihm und dem „goldenen“ Jahrgang 1985 um Nationalspieler Matteo Resca, der schon den U-16- und den U-19-Italienmeistertitel nach Ferrara geholt hat, soll der Klassenerhalt geschafft werden. Auch der einstige Nationaltorhüter Matteo Pettinari fühlt sich in Ferrara wohl und hält dem Klub die Treue. Vielleicht kommt mit Matteo Bellotti auch noch ein weiterer Spieler aus Bologna. Einziger Nachteil: Der „Palaboschetto“ ist derzeit nicht freigeben, weil er die Sicherheitstandarts nach dem schweren Erdbeben im Mai nicht erfüllt. Rovereto Durch die Zusammenlegung von erster und zweiter Liga feiert eine Mannschaft mit einem großen Namen die Rückkehr in die Serie A. Rovereto, der vierfache Meister, der 1980 seinen letzten Titel geholt und 1991 letztmals in der höchsten Spielklasse gespielt hat, ist wieder da. In Wahrheit ist es die Mannschaft aus Mori, die von der Serie A-2 in die A-1 aufgestiegen ist und jetzt den doppelten Sprung wagt. Der neue Ferrara-Torjäger Tautvydas Mikalauskas kommt aus Litauen Aus Mori wurde Rovereto, weil der Klub seine Heimspiele künftig in der „Marchetti“-Sporthalle in Rovereto antreten wird. Rovereto, der glorreiche Klub aus der Vergangenheit, hatte 2006 seinen Betrieb eingestellt und erst 2009 wieder mit dem Aufbau von Jugendmannschaften begonnen. Kampflos will sich der dritte Trentiner Oberhaus-Klub, die „Altherrenmannschaft“ im Kreis Nord, nicht ergeben. Um den 37-Jährigen Andrea Cappuccini, einst Leistungsträger auf Rechtsaußen beim SSV Brixen, wurde die Mannschaft verstärkt. Der 43-Jährige Torhüter Andrea Andriolo soll spielen, aber seine Erfahrung an den viel versprechenden Nachwuchsmann Marco Lissandrini weiter geben. Viel Routine bringt auch Spielemacher Sebastian Belinky (38) aus Lavis mit, eine wichtige Ergänzung im Rückraum ist Marco Della Vecchia aus Verona, der Nikolaj Boew, Torjäger bei Aufsteiger Rovereto zuletzt bei Emmeti Torri gespielt hat. Auch der 37-Jährige Bulgare Nikolaj Boew will noch zeigen, was er kann. Der Klassenerhalt ist das Ziel der Mannschaft, die am 8. August mit dem Training begonnen hat. Emmeti Torri Auf dem ersten Blick wird es die Mannschaft, die 2009 aus der Fusion zwischen Mestrino und Torri (deshalb Emmeti) entstanden ist, am schwersten haben in der „Hammergruppe“ im Norden. Trainer Emir Ceso muss wichtige Abgänge hinnehmen. Ex-Nationalspieler Fabrizio Folli (38) kehrt in seine Heimat zurück und spielt nur mehr für Faenza in der Serie B, mit Vlado Grubacic, Paolo De Michiel und Marco Della Vecchia fehlen weitere namhafte Spieler. Der Klub von Präsident Giampiero Gapeni ist auf der Suche nach einem Legionär noch nicht fündig geworden. Emmeti Pos. Nr. Name Geboren T 1 Roberto Danieli 12.10.07 12 Alessandro Rizzi 24.04.90 La 3 Christian Casarotto 24.11.90 14 Nicola Spollon 23.01.75 13 Stefano Norberti 24.01.86 R 11 Giuseppe Lucarini 03.10.65 6 Andrea Pamato 01.06.92 Ra 8 Andrea Tonini 24.05.90 7 Michele Dal Monte 03.07.85 K 34 Alberto Dalla Libera 27.12.90 18 Riccardo Traversin 22.03.93 Trainer: Emir Ceso Rovereto Pos. Nr. Name Geboren 12 Marco Lissandrini 18.04.93 T 1 Paolo Bianchi 28.05.82 16 Andrea Andriolo 14.08.69 66 Alessandro Mura 23.01.96 7 Fabrizio Cappuccini 20.03.81 La 19 Giovanni Bianchi 04.01.91 32 Alex Emanuelli 16.06.96 10 Nikolaj Boew (BUL) 28.06.75 8 Nicola Manica 13.08.84 R 38 Sebastian Belinky 26.02.74 22 Alessio Bellamio 01.10.86 77 Marco Dalla Vecchia 24.01.90 3 Andrea Cappuccini 06.07.75 6 Fabrizio Festi 25.07.82 Ra 2 Matteo Pozzati 30.03.78 15 Luca Perin 26.12.85 18 Davide Bellini 10.09.97 K 11 Stefano Busolli 15.02.83 4 Patrick Mattei 16.02.79 Trainer: Luca Cotelessa Assistent: Paolo Scarfiello T Tor | La Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis T Tor | La Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis Pilates für Chefs und Mitarbeiter Hartwiggasse 9 • Via Hartwig 9 39042 Brixen • Bressanone Tel. 0472 834 380 www.immobilpoint.com IHRE VERTRAUENSPARTNER SEIT MEHR ALS 20 JAHREN • LA VOSTRA AGENZIA DI FIDUCIA DA PIÙ DI 20 ANNI Was ist Pilates? Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, das den Grundlagen der Bewegungslehre entspricht. Es verbindet Hollywoodstars, Olympiasieger, Hobbysportler, Manager und Mitarbeiter! Die einzigartige Kombination aus Kräftigungs-, Dehnungs- und Entspannungsübungen macht Pilates so erfolgreich. Dieses effektive Ganz- körpertraining stärkt die tiefer liegenden Muskeln und wirkt von innen nach außen. „Körper und Geist im Gleichgewicht führt zu Gesundheit und Glück.“ Alles spricht für Pilates: Weniger Rückenschmerzen, geringeres Stressempfinden, Leistungssteigerung, weniger Fehlstunden, bessere Körperhaltung. Für jedes Unternehmen eine ausgesprochene Win-Win-Situation! Pilates-Training by Dolores - St. Michael/Eppan, Tel. 0471 665 834 | Mobil 347 490 02 26 | info@dolores-eppan.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it