Aufrufe
vor 7 Jahren

Radius Handball 2011

  • Text
  • Triest
  • Bozen
  • Saison
  • Conversano
  • Brixen
  • Mannschaft
  • Eliteliga
  • Liga
  • Serie
  • Team
  • Radius
  • Handball

6 letzten Saison mit

6 letzten Saison mit einer grandiosen Rückrunde dem sicher scheinenden Abstieg entronnen sind und Secchia Rubiera in das sportliche Verderben geschickt haben, scheinen derzeit nicht konkurrenzfähig in der Eliteliga. Und auch der Aufsteiger wird es schwer haben, mit der gleichen Mannschaft wie in der letzten Saison, nicht einen der letzten beiden Plätze zu belegen, die gleichbedeutend mit dem Abstieg sind. Außer der Tatsache, dass die Liga von neun auf zwölf Klubs aufgestockt wurde und es deshalb in der Vorrunde für jedes Team 22 statt wie zuletzt nur 16 Spiele gibt, hat sich wenig geändert. Wie bisher darf jeder Verein nur zwei Ausländer (egal ob EU-Bürger oder nicht) einsetzen, dafür bleibt die Zahl der U- 22-Spieler (vor dem 1. Jänner 1990 geboren), die auf dem Spielberichtsbogen aufscheinen müssen, bei vier. Auswärts muss jeder Klub nicht mehr 14, sondern nur mehr zwölf Spieler aufbieten. Im Play-off wurde der Europacup-Modus mit Hin- und Rückspiel abgeschafft. Es SPORT Pasquale Maione, Neuzugang bei Titelkandidat Bozen. D i e e l i t e l i g a gibt im Viertel-, Halbfinale und Finale wieder eine „Best of three“-Serie. Deshalb könnten neun Play-off-Spiele nötig sein, bis spätestens am 25. Mai 2012 der neue Meister feststeht. Remis nach sechzig Minuten bringt Punkt Wie in der letzten Saison gibt es in der Vorrunde keine Unentschieden, sondern bei einem Remis nach sechzig Minuten ein für die Zuschauer attraktives Siebenmeterwerfen. Doch während in der vergangenen Spielzeit, ein Remis nach der regulären Spielzeit nicht belohnt wurde, gibt es in dieser Saison für jedes Team einen Zähler und für den Sieger in der Lotterie von der Siebenmeterlinie einen Zusatzpunkt. trainer Nur zwei Teams haben vor Saisonbeginn den Trainer gewechselt. Meistercoach Riccardo Trillini hat bei Conver- Die Handball-Ehrentafel Meisterschaft 1970 Buscaglione Rom 1971 Genovesi Rom 1972 GUS Verona 1973 Heeressportgruppe 1974 Rovereto 1975 Rovereto 1976 Triest 1977 Triest 1978 Rovereto 1979 Triest 1980 Rovereto 1981 Triest 1982 Triest 1983 Triest 1984 Scafati 1985 Triest 1986 Triest 1987 Ortigia Syrakus 1988 Ortigia Syrakus 1989 Ortigia Syrakus 1990 Triest 1991 SSV Forst Brixen 1992 SSV Forst Brixen 1993 Triest 1994 Triest 1995 Triest 1996 Triest 1997 Triest 1998 Prato 1999 Prato 2000 Triest 2001 Triest 2002 Triest 2003 Conversano 2004 Conversano 2005 SC Torggler Meran 2006 Conversano 2007 Casarano 2008 Casarano 2009 Casarano 2010 Conversano 2011 Conversano Italienpokal 1975 1976 1977 1980 1982 1987 1988 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 sano wie im Mai angekündigt aufgehört und sich eine Auszeit erbeten, um näher bei seiner Familie zu sein, aber schon jetzt laufen die Wetten, dass der 46-Jährige spätestens in der Rückrunde beim Meister wieder auf der Bank sitzt. Aufsteiger Ambra hat den routinierten Marco Bossi (einst als Spieler Meister mit Syrakus) den blauen Brief geschickt und dafür den ehemaligen Spielmacher Roberto Morlacco zum Coach gemacht. ausländer Nur drei Klubs (Brixen, Noci und Mezzocorona) haben ihre Ausländer im Vergleich zur letzten Saison komplett ausgetauscht. Bozen und Conversano vertrauen auf das gleiche Legionärsduo wie in der letzten Serie. Teramo, Triest und Fasano haben einen neuen Ausländer dazu bekommen. Pressano und Ambra vertrauen vorerst nur auf einen Legionär, Neuling Ancona geht sogar ohne „fremde Hilfe“ in die Saison. Rovereto Rovereto Rovereto Rovereto SSV Forst Brixen Triest SSV Brixen Gasser Speck Triest Rubiera Triest Ortigia Syrakus Ortigia Syrakus Prato Triest Triest Triest Triest Conversano SC Torggler Meran Secchia Rubiera 2006 Conversano 2007 Casarano 2008 Casarano 2009 Conversano 2010 Conversano 2011 Conversano Supercup 2005 SC Torggler Meran 2006 Conversano 2007 Casarano 2008 Casarano 2009 Conversano 2010 nicht ausgetragen 2011 Conversano Handball-Trophy 2004 Triest 2005 Bologna 2006 Conversano 2007 Secchia Rubiera 2008 Conversano 2009 Conversano Serie A-1 (als Zweite Liga) 2006 Sassari 2007 Secchia Rubiera 2008 Teramo 2009 Triest 2010 SSV Forst Brixen 2011 Pressano -Infografik: J. Markart ISBN 978-88-8266-645-3 ISBN 978-88-8266-723-8 D a s t r a n s f e r k a r u s s e l l alle Spielerwechsel in der Eliteliga Conversano Leonardo Querin (Bozen), Ninnì D’Alessandro, Giorgio Fantasia, Vitantonio D’Alessandro (alle Noci), Igor Radjenovic (Borac Banja Luka), Riccardo Pivetta, Andrea Santilli (Bologna), Giuseppe Gentile, Massimiliano Maggiolini (beide Altamura), Giuseppe Colasuonno (Andria), Pierangelo Malena (Putignano). Demis Radovcic, Pasquale Maione, Felipe Luiz Gaeta (alle Bozen), Raffaello Corcione (Noci), Francesco D’Alessandro, Mario Maretic, Juan Ignacio Filipuzzi. Bologna Miodrag Kazic (Metaloplastica Sabac), Tobia Pisani (Secchia) Martin Doldan (Noci), Francesco Volpi (Bozen), Matteo Resca, Matteo Pettinari (beide Ferrara), Alessio Bisori (Ambra) , Giulio Venturi (Cassano), Andrea Santilli, Riccardo Pivetta (Conversano), Stefano Norberti. Junior Fasano Zeljko Beharevic (Noci) Giancarlo Costanzo (Noci), Giovanni Fanizza, Noci Martin Viscovich (Albatro Syrakus), Giancarlo Costanzo (Fasano), Martin Doldan (Bologna), Graziano Tumbarello (reaktiviert), Mattia Lupo (Casarano), Daniel Hojnik (Frydek Mystek/Tschechien), Tautvydas Mikalauskas (Vigo), Kochen und genießen … demnächst erscheinen … je E 9, 90 Marco Recchia (Rodby/Dänemark), Raffaello Corcione (Conversano) Michael Millet, Inaui Niero da Souza, Vincenzo Ventrella, Giorgio Fantasia, Ninni D’Alessandro (beide Conversano), Petru Iulian Pop, Zeljko Beharevic (Noci), Uelington da Silva. SSV Bozen Demis Radovcic, Pasquale Maione, Luiz Felipe Gaeta (alle Conversano), Dean Turkovic (Bjelovar/Kroatien), Francesco Volpi (Bologna), Andreas Andergassen (eigener Nachwuchs). Patrick Oberkofler (Karriere beendet), Leonardo Querin (Conversano), Maximilian Pobitzer, Peter Steiner (beide Studium), Hannes Dollinger (Karriere unterbrochen). Teramo Dalibor Dordijevic (Diomidis Argos), Vito Vaccaro, Lorenzo Addazi (Pescara), Amedeo Morale (Ascoli), Pierluigi Di Marcello (Ambra), Adriano und Vaerlio Rispoli (beide Chiaravalle?), Hrvoje Kovacic (Mezzocorona). SSV Brixen Aljosa Stefanic (Gorenje Velenje), Mirko Nikolic Kajic (Branik Mairbor) Filip Scepanovic, Aleksandar Radukic, Aaron Da Rui (Eppan) Mezzocorona Martin Molina (ALFAP/Argentinien), Lucas Gregori (River Plate), Mit dem „So kocht Südtirol“-Team ISBN 978-88-8266-721-4 ISBN 978-88-8266-647-7 ISBN 978-88-8266-646-0 ISBN 978-88-8266-722-1 ISBN 978-88-8266-644-6 ISBN 978-88-8266-533-3 ISBN 978-88-8266-538-8 ISBN 978-88-8266-643-9 ISBN 978-88-8266-534-0 ISBN 978-88-8266-537-1 w w w . a t h e s i a b u c h . i t Luca Boninsegna (Meran), Giovanni Bianchi, Luca Perin (beide Mori), Hrvoje Kovacic (Mezzocorona), Ruggero Casagrande, Samuele Manna, Marco und Roberto Luchin, Nicola und Simone Rossi (alle eigener Nachwuchs). Sandro Dallago, Damir Opalic (beide Pressano), Iwan Telepnev (Noci), Andrea Cappuccini, Luca und Nicola Manica (alle Mori), Andrea Manica, Nicola Berghem, Patrick Mattei. Pressano Sandro Dallago, Damir Opalic (beide Mezzocorona) Mattia Alessandrini (Karriere beendet) Triest Andrej Cermelj (Ajdovscina/Slowenien), Matej Kleva (Izola/Slowenien) keine Ambra Alessio Bisori (Bologna), Pierluigi Di Marcello (Teramo), keine Ancona Diego Bastari, Michele Papa, Nicola Cognini, Lorenzo Zannini, Daniele Santinelli (alle eigener Nachwuchs) keine Zugänge Abgänge Kochen_und_genießen.indd 1 22.09.11 12:00

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it