Aufrufe
vor 4 Wochen

Radius Golf 2019

  • Text
  • Petersberg
  • Golfclub
  • Handicap
  • Golfer
  • Loch
  • Lana
  • Thaler
  • Golfplatz
  • Eppan
  • Golfclubs

48

48 02/2019 AKTUELL Snow & Golf E-Trophy Fotos © Daniel Hartmann Am Freitagnachmittag, 5. April 2019, werden auf dem Meraner Thermenplatz die Teilnehmer der vierten Ausgabe willkommen geheißen. Die Akkreditierung der SNOW & GOLF E-Trophy kann auch am nächsten Morgen erst ab 8.30 Uhr in Pfelders im Passeiertal erfolgen, kurz bevor das erste Team-Challenge stattfindet. In Anlehnung an die Richtlinien des ersten autofreien Dorfes Südtirols, bleiben auch die Elektroautos außerhalb des Wohngebietes geparkt. Die Teilnehmer erfahren in Begleitung eines Experten zu Fuß mehr über die einzigartige Landschaft. Am Ende der Tour und nach einer Verkostung lokaler Produkte, dürfen die in Gruppen eingeteilten Teilnehmer einen Fragebogen zur Umgebung beantworten. Wer am schnellsten zu Fuß oder mit den Schneeschuhen wieder zurück bei seinem Fahrzeug ankommt, sichert sich dadurch bei der nächsten Etappe einen Parkplatz bei der Einweihung der neuen Alperia-Ladestation vor dem Tourismusverein Passeiertal in St. Leonhard. Golfen und Geschichte Das Programm wird mit einer weiteren Teamherausforderung auf dem Golfplatz des Quellenhof Luxury Resort Passeier fortgesetzt. Hier werden die Teilnehmer von Golf Pros nochmals in Gruppen unterteilt, um auf der Driving Range den Abschlag einzuüben sowie das korrekte Putting am Green zu lernen. Der Tagesabschluss wird am Golfplatz mit einem Aperitif gefeiert und einem exklusivem Golf-Supper im Restaurant des Resorts. Am Sonntag, den 7. April nach einem Eintauchen in die Südtiroler Geschichte dank einer Führung durch das Passeier-Museum, Heimat des Tiroler Helden Andreas Hofer, endet das Programm dieser Ausgabe von ECOurban mit der gemeinsamen E-Fahrt über den Jaufenpass nach Sterzing. Region der sanften Mobilität LETSMOVE wurde von Daniel Campisi, Janpaul Clara von Electro Clara und Maximilian Costa gegründet. Zur Veranstaltung in Passeier sagte Daniel Campisi von LETSMOVE: „Die Liebe zu unserem Land und der Wunsch, Südtirol als eine Region zu positionieren, die dem nachhaltigen Tourismus und der sanften Mobilität mehr Aufmerksamkeit schenkt, hat uns dazu bewogen, einen Verein zu gründen, der unsere Vision der Zukunft wiederspiegelt. Daher ist es auch kein Zufall, dass wir die Veranstaltung ECO Urban in Passeier mit Pfelders als autofreien Ort organisieren. v.l.: Daniel Campisi, Janpaul Clara, Maximilian Costa

BUNTE MELDUNGEN 02/2019 49 AZIMUT – Superertrag und positive Zuwächse Die Gruppe unter der Leitung von Chairman Pietro Giuliani schloss das Jahr 2018 mit einem Jahresüberschuss von 186,3 Millionen Euro ab. Der Hauptversammlung am 24. April wird die Ausschüttung einer Gesamtdividende von 1,50 Euro pro Aktie (= 12%) vorgeschlagen. Dies wäre im zweiten Jahr in Folge die höchste Dividendenzahlung unter den Unternehmen des Ftse Mib. AZIMUT betreut derzeit ein Kundenvolumen von rund 54 Milliarden Euro. Gute Nachrichten auch bei AZIMUT Südtirol. Das lokale Berater-Team zählt mit einem Zuwachs von über 30 Prozent im Jahr 2018 zu einem der stärksten AZIMUT- Teams auf gesamtstaatlicher Ebene. Neben Privat- und Firmenkunden überzeugten die Anlageberater in Südtirol vor allem auch institutionelle Kunden. Dazu Chairman Giuliani: „Die Netto-Durchschnittsperformance für den Kunden, mit nahezu +5 %, liegt mit einer Outperformance von fast 1,5 % weiterhin deutlich über der Branche.“ Auf Basis dieser Ergebnisse und seiner globalen Ausrichtung sieht sich AZIMUT auch langfristig auf einem soliden Wachstumskurs. Wesentliche Kennzahlen für 2018: - Konzernumsatz: 748 Millionen Euro - Operatives Konzernergebnis: 193 Millionen Euro - Normalisierter Konzerngewinn: 145 Millionen Euro - Bilanzsumme zum 31.12.2018: 50,8 Milliarden Euro. - 53,6 Milliarden Euro Ende Februar 2019 - Nettozuflüsse im Jahr 2018: 4,4 Milliarden Euro. Südtiroler Know-how … … sucht neue Bühnen: Unternehmen aus Südtirol, die Hotels und Restaurants beliefern, erobern mit Unterstützung von IDM die Märkte in Deutschland und Österreich Von Lebensmitteln bis zu Raumdüften, von der Einrichtung bis zur Berufskleidung: Viele heimische Unternehmen tragen zum Erfolg der Südtiroler Hotels bei. IDM Südtirol unterstützt diese Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen für die Hotellerie anbieten, mit verschiedenen Initiativen, die ihnen Sichtbarkeit geben und sie auf den umliegenden Märkten bekannt machen. Dazu gehören Gemeinschaftsstände auf Messen für die Hotellerie und das Hotel- und Gastgewerbe wie die Messe Internorga in Hamburg die FAFGA alpine superior, die im Herbst in Innsbruck stattfindet. MITTEILUNG BETREFFEND WAHLPROPAGANDA Im Sinne der Bestimmungen und Auswirkungen der Verfügung der „Garantiebehörde für das Kommunikationswesen“ Agcom wird im Zusammenhang mit den Europawahlen am 26. Mai 2019 vom Unternehmen Athesia Druck GmbH in seiner Zuständigkeit für den Verkauf von Werbeflächen und das Beilegen von Prospekten (I.P.) in den folgenden Medien MAGAZIN FÜR DIE EUROPAREGION TIROL und Zusatzprodukten, mitgeteilt, dass es gewillt ist, in obgenannten Medien im Rahmen der in der Verfügung der „Garantiebehörde für das Kommunikationswesen“ enthaltenen Vorschriften Wahlpropaganda zu den gängigen Konditionen laut Preisliste 2019 zu veröffentlichen. Sonderformate sowie Platzierungen auf Anfrage! Bei der Athesia Druck GmbH, Weinbergweg 7, Bozen, liegt das Reglement für die Veröffentlichung von Wahlpropaganda auf, die sowohl die Preisliste 2019, die verfügbaren Werbeflächen, wie die allgemeinen Zulassungsbedingungen enthält. Bei mehreren Anfragen um die gleichen Platzierungen werden die Reservierungen nach Eingangsdatum und Uhrzeit vorgenommen. Deshalb bitten wir alle Interessierten, im Sinne der Gleichbehandlung, die Werbeflächen frühzeitig zu buchen, damit möglichst alle Wünsche berücksichtigt werden können. Die Inserate für die Wahlwerbung müssen die Aufschrift „Wahlwerbung” wie die Angabe des Auftraggebers enthalten. Sämtliche Reservierungen, Informationsanfragen oder Mitteilungen richten Sie bitte an: Athesia Druck GmbH, Weinbergweg 7, 39100 Bozen, z.Hd. Herrn Christoph Niederkofler, Tel. 0471 925676, Fax 0471 925718 oder E-Mail: christoph.niederkofler@athesia.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it