Aufrufe
vor 4 Monaten

Radius Golf 2019

  • Text
  • Petersberg
  • Golfclub
  • Handicap
  • Golfer
  • Loch
  • Lana
  • Thaler
  • Golfplatz
  • Eppan
  • Golfclubs

44

44 02/2019 GESUNDHEIT Anstrengung, Aufregung, Angst ... ... Schweißausbrüche können abgesehen von krankheitsbedingten Symptomen viele Ursachen haben. Auch der eine oder andere Golfer kann davon ein Lied singen. Mit dem Driver beim Einserabschlag, wenn zahlreiche Zuseher eine perfekten Schlag sehen wollen, oder beim Putten zum Par. Schweißausbrüche sind meist ein Zeichen von Emotionen, Anspannung und Unsicherheit; im sportlichen Umfeld allerdings nicht so störend wie zu anderen Anlässen. Beim Vorstellungsgespräch, während Prüfungen, bei einer Verkehrskontrolle, an der Bar mit einer neuen Bekanntschaft oder im Lokal beim Essen. Unangenehme Schweißausbrüche in den Achselhöhlen, fleckige Kleidung und Schweißgeruch, können jede Situation kaputt machen. Ist Schwitzen gesund? Ja, Schwitzen kann auch gesund sein. Es wirkt kühlend, wenn es zu heiß ist, und sorgt dafür, dass die Körpertemperatur weitestgehend konstant bleibt. Doch starkes Schwitzen vor allem in den Achselhöhlen ist für Betroffene sehr unangenehm. Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit, Peinlichkeit und übermäßiger Deodorantgebrauch gehören für sie zum Alltag. Zur Schweißreduktion wird von Ärzten ein neues und sehr erfolgreiches Verfahren angeboten, indem Schweißdrüsen deaktiviert werden. Schwitzen und Schweißgeruch eliminieren Mit einer nicht-invasiven Behandlung verschwinden der unangenehme Schweißgeruch und die nassen Achselhöhlen. Die Behandlung wird mit einer lokalen Betäubung Foto © Miramar Labs, Inc.

GESUNDHEIT Clinic Belsit Plastische Chirurgie & Ästhetische Medizin in Südtirol Haare? Flecken? Tattoos? Laserzentrum Clinic Belsit Schwitzen? Erst am Strand! Reduktion von Achselschweiß Fettpolster verbrennen? Geht auch cool! Fettvereisung oder Fettabsaugung Die Angst, einen kurzen Put nicht zu „versenken“ … durchgeführt, dadurch spüren Patienten die Hitzeentwicklung während der Behandlung nicht. Die Schweißdrüsen werden mit gezielter elektromagnetischer Energie bestrahlt und durch die entstehende Hitze dauerhaft zerstört. Diese ist übrigens gerade so hoch, dass die Haut selbst darunter nicht leidet. Gleichzeitig verschwindet auch der unangenehme Schweißgeruch, da die Geruchsdrüsen ebenfalls zerstört werden. Eine Behandlung dauert etwa 90 Minuten, und die Patienten können bereits am Tag nach der Behandlung wieder ihrer Tätigkeit nachgehen. Tattooentfernung Dauerhafte Haarentfernung Pigmentflecken Besenreiser Dr. med. Sandra Bolze Nicht invasiv Keine Ausfallzeit Behandlungsdauer 90 Minuten Dauerhaftes Ergebnis Trotz Sport und Diät gibt es hartnäckige Problemzonen. Bei uns werden Sie sie los! Über vier Millionen Schweißdrüsen Der Körper besitzt über vier Millionen Schweißdrüsen. Etwa 2 bis 3 Prozent davon befinden sich in den Achselhöhlen. Die Beseitigung der axillären Schweißdrüsen beeinträchtigt nicht die Kühlfunktion des Körpers. Schweißdrüsen erneuern sich nicht, daher ist der Erfolg im Bereich der Achselhöhlen dauerhaft. Positiver Nebeneffekt: Bei der Behandlung werden auch Haarwurzeln im Achselbereich zerstört, sodass viele Patienten über weniger Haarwuchs nach der Anwendung berichten. In der Regel reicht dafür eine Behandlung. Einzelnen Patienten, die unter extremer Schweißbildung leiden, wird eine zweite Behandlung empfohlen. Fachärztin für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Clinic Belsit Alpinistraße 1 39012 Meran Telefon 0473 230 281 www.dr­bolze.com info@dr­bolze.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it