Aufrufe
vor 4 Monaten

Radius Golf 2019

  • Text
  • Petersberg
  • Golfclub
  • Handicap
  • Golfer
  • Loch
  • Lana
  • Thaler
  • Golfplatz
  • Eppan
  • Golfclubs

16

16 02/2019 GC PETERSBERG Am Anfang war ein Bergbauernhof … … in Petersberg. Ein traditioneller Hof mit Wiesen und Kühen und einer Familie, die ihn mehrere Generationen lang bis in die 1970er Jahre bewirtschaftete. Doch was tun mit dem Hof und den ca. 50 Hektar Grund? Die Wiesen waren verpachtet, der Hof bedurfte dringend einer Sanierung. Und hier kommt der Zufall ins Spiel. Der Zufall, der zum rechten Zeitpunkt die rechten Leute zusammenbrachte. Eine Handvoll Golfer, allen voran Rudi Rimbl, auf der Suche nach einem Platz in der Heimat und eine Familie mit Mut zum Wagnis. Dass eine ehemalige Bergbauernfamilie diese Herausforderung auf eigenes Risiko annimmt, ist auch heute noch zu bewundern. Zum kompletten Neuland, welches mit dem Golfprojekt betreten wurde, gab es damals schon hitzige Diskussionen um ein Für und Wider von Golfanlagen aus Sicht der Umweltschützer. Nachträglich könnte man sagen, dass gerade Arthur Thaler mit seiner Erfahrung in Wald- und Landwirtschaft es gut überblicken konnte, was an Rodungen, Erdbewegungen und Modellierungen auf seinem Grund und Boden anfallen würden. Ob Zufall oder nicht – just zum Papstbesuch 1988 (ein gutes Omen?) wurde mit dem Bau des ersten Platzes in Südtirol begonnen und dieser dann im August 1989 eröffnet ... der Rest ist bekannt. Dank der couragierten Unternehmerfamilie Thaler steht die Petersberg-Betreibergesellschaft seit Anfang an auf wirtschaftlich gesunden Beinen – im Südtiroler Golfbusiness nicht gerade selbstverständlich!

GC PETERSBERG 02/2019 17 Die Präsidenten des Golfclubs Petersberg In den vergangenen 30 Jahren lenkten fünf Präsidenten die Geschicke des Golfclubs Petersberg. Ein untrügliches Zeichen für Kontinuität, und jeder von ihnen hat auf seine Weise die Entwicklung und das Leben des Clubs geprägt. Joachim Dalsass (1988 bis 1990) Als Europaparlamentarier und vorheriger Landesrat war er in der öffentlichen Verwaltung bestens bewandert. Er wurde zum ersten Präsidenten des Golfclubs Petersberg gewählt. In den anderthalb Jahren seiner überlegten und stets ausgewogenen Amtsführung wurde eine solide Grundlage für den Golfclub Petersberg gelegt. Die politische Erfahrung des Präsidenten kam dem Golfclub, aber darüber hinaus dem Golf in Südtirol sehr zugute. Hartmann Gallmetzer (1990 bis 1997) Der Präsident Nummer zwei – konnte auf die großen Vorleistung von Joachim Dalsass aufbauen. Mit einem jungen, dynamischen Vorstand, darunter Werner Gramm als Vize, unter guten Bedingungen wurde der Club weiterentwickelt. Der Platz wurde auf 18 Loch ausgebaut, eine starke Golfjugend wuchs heran, der sportliche Geist nahm zu, die Anzahl der Mitglieder stieg auch an und entwickelte sich in Richtung 400. Gallmetzer war, als gebürtiger Petersberger und von Jugend auf mit der Familie Thaler gut bekannt, sozusagen das lokalpatriotische Element in dieser Entwicklungsphase. Erwin Kiem (1997 bis 2000) Als Präsident Nummer drei trat Erwin Kiem auf den Plan, der zusammen mit einer Gruppe von Getreuen 1997 die Leitung des Clubs in die Hand nahm. Diese drei Jahre waren die Phase der Regelstrenge und der Versuch, aus dem „Freizeitverein“ einen Golfclub mit vorwiegend sportlichem Charakter zu machen. Das führte zu einigen Spannungen, denn die Ansichten über Sinn und Zweck eines Sport- und Freizeitvereins waren höchst unterschiedlich. Die drei Jahre Präsidentschaft Kiem waren sicher eine prägende Erfahrung im damals zehnjährigen Leben des Clubs. Dieter Schnabl (2000 bis 2008) Der Bozner Primararzt war als Präsident ausgleichend und abgeklärt. Als Sportler (Skifahrer, Radfahrer, Schwimmer, Tennisspieler) und als Mensch sehr erfahren, wurden es unter seiner Präsidentschaft acht ausgewogene Jahre, in denen sich der Club vor allem auch in seiner gesellschaftlichen Funktion weiterentwickelte und die Eigentümerfamilie eine Reihe von Investitionen vornahm. Die guten Kontakte zwischen den Südtiroler Golfclubs wurden, wie schon unter Gallmetzer, weiter vertieft. Schnabl hinterließ, als er 2008 das Amt von sich aus zur Verfügung stellte, einen funktionierenden Club als Sport- und Freizeitunternehmen. Hubert Christof (seit 2008) Mit dem erfahrenen Bankmanager wurde 2008 der Generationenwechsel in der Clubführung eingeleitet. Hubert Christoph ist kein Mann der ersten Stunde; zu den Golfpionieren Südtirols kann er sich nicht zählen. Vor 21 Jahren hat er in Petersberg begonnen, diesen faszinierenden Sport, der einen nicht mehr loslässt, zu erlernen und ist seither Mitglied des Golfclubs Petersberg. Es war ein reibungsloser Übergang, ein frischer Geist, wie es ganz natürlich ist, wenn ein neuer zum Zug kommt, zog mit in den Club ein. Sein Amt erfüllt ihn mit großer Freude, aber auch mit großer Verantwortung, und er hofft, dass es ihm gelingt, auch in Zukunft noch viele Menschen für diesen wunderschönen Sport zu begeistern!

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it