Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2014

  • Text
  • Trainer
  • Manuel
  • Vorjahr
  • Hannes
  • Angriff
  • Luca
  • Mannschaft
  • Mittelfeld
  • Abwehr
  • Bozen
  • Radius
  • Fussball

18 SPORT B

18 SPORT B 2014 Oberliga Service SPORT B 2014 19 Virtus DB: Oberliga als Zwischenstation Den Sprung in das regionale Oberhaus schaffte Virtus DB erst im letzten Moment (nach dem Sieg im Entscheidungsspiel gegen Obermais), lange dort aufhalten will sich der Bozner Traditionsklub aber nicht. Virtus rüstete im Sommer stark auf, dazu kam mit Roberto Cortese (von St. Martin) ein Trainer mit einem großen Namen. Schon die Tatsache, dass mit Daniele Speziale, Thomas Frendo, Gianmaria Conci und Jonas Clementi vier Spieler im Vorjahr noch als Profis im Einsatz waren, unterstreicht die hohen Ambitionen der Bozner. Zugänge & Abgänge Zugänge: Thomas Frendo (Virtus Vecomp Verona), Matteo Tulipano (Salurn), Davide De Vito (Meran), Mattia Rella, Shon Scuttari (beide FC Südtirol Jugend), Gianmaria Conci, Jonas Clementi (beide Mezzocorona), Simone Nale, Mattia Laghi (beide Bozner FC), Michael Osti (Weinstraße Süd), Daniele Speziale (Aurora Seriate). Abgänge: Demis Franzoso, Mario Pasquali, Federico Bertoli (alle Bozner Boden), Afrim Umer, Mario Masha, Ashan Saeed (alle Bozen 96), Davide Santachiara, Matteo Santoni (beide Neugries), Marco Zeni, Lorenzo Carosone, Janusch Garzisi (alle Ziel unbekannt). Domenico Torcasio Stärken & Schwächen Stärken: Virtus ist auf allen Positionen doppelt stark besetzt: Qualitativ ist der Kader der beste der Oberliga; Frendo, Tulipano und Keeper Torcasio bilden in der Abwehr-Zentrale ein Bollwerk; in der Offensive hat Trainer Cortese die Qual der Wahl. Schwächen: Auch Virtus DB kann nur zu elft spielen: Einige Akteure werden sich mit Ersatzrollen begnügen müssen – das wird zu internen Spannungen führen; die Mannschaft ist neu zusammengewürfelt und muss sich erst einspielen. Das braucht Zeit. Läuft es nicht auf Anhieb, sind Reibereien vorprogrammiert. Prognosen Virtus DB drängt mit aller Macht in die Serie D. Der Kader ist stark, Trainer Cortese weiß, wie man die Oberliga gewinnt (er wurde 2012 mit Fersina Meister). Die Bozner zählen zum Favoritenkreis für den Aufstieg. Aber: Gute Spieler machen noch keine Virtus DB Pos. Name Geboren Domenico Torcasio 1976 Shon Scuttari 1996 Giacomo Fierro 1996 Adnan Mehovic 1990 Thomas Frendo 1989 Matteo Tulipano 1988 Gianpietro Verdini 1993 Simone Nale 1993 Francesco Trabucchi 1996 Milo Kushe 1995 Mattia Rella 1996 Gianmaria Conci 1993 Alex Tadè 1986 Ousmane Kumaninge 1995 Mattia Laghi 1990 Willy Amofah 1986 Davide De Vito 1996 Luca Recla 1995 Manuel Mariz 1990 Michael Osti 1991 Jonas Clementi 1992 Pasquale Perri 1987 Daniele Speziale 1989 Roberto Cortese (neu) Alessandro Parisi (Co-Trainer) Patrizio Guarneri (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Mannschaft. Virtus wird am Titel kratzen, ihn aber nicht holen. INFO Virtus Don Bosco Heimspielplatz: Ex-Righi/Talferwiesen Cadornastr. 25 | 39100 Bozen Tel. 0471 270696 virtusdonbosco@tin.it www.virtusdonbosco.com Weltmeister auf Südtiroler Rasen Die Rasen-Prestigeprojekte der Südtiroler Firma Manna Italia GmbH und ihrer Partnerfirma Arena Prati fanden mit der Lieferung des Rollrasens für das Trainingslager des Fußball- Weltmeisters Deutschland 2014 in St. Martin in Passeier ihren diesjährigen Höhepunkt. Es war einmal… ein Fußballplatz in St. Martin in Passeier, den die deutsche Fußballnationalmannschaft für ein Trainingslager im Hinblick auf die Fußball-WM in Brasilien ins Auge fasste. Bei einem ersten Lokalaugenschein war der Platz noch unter einer dicken Schneedecke bedeckt und es war geplant, nur einen Randbereich für das Tormanntraining auszutauschen. Bei einem weiteren Lokalaugenschein mit dem Rasentechniker des DFB, Ernst Rainer, kristallisierte sich schnell heraus, dass aufgrund der technischen Gegebenheiten in kürzester Zeit die gesamte Spielfläche ausgetauscht werden musste. Die Firma Manna Italia und ihre Partnerfirma Arena Prati haben eine jahrzehntelange Erfahrung im Rasenbau für Fußball- und Golfplätze. Ihnen wurde die Beratung über den Aufbau sowie der Lieferung der über 10.000 Quadratmeter Rasensoden für die Profis im Passeriertal anvertraut. Zum angebotenen Paket von Manna gehört eine detaillierte Beratung des Aufbaus eines Spielfeldes, der die Langlebigkeit einer Sportstätte gewähren muss, sowie eine genaue Abstimmung der Spezialgräsersamenmischungen, weiters Beratungen im Bereich Rasenpflege sowie Unkraut- und Schädlingsbekämpfung. Im Passeiertal wurde von den Manna- Rasenexperten eine Samenmischung erarbeitet, bei der die besonderen klimatischen und mikroklimatischen Gegebenheiten dieser Höhenlage berücksichtigt wurden. Die Verlegung der Rollrasensoden hat die Firma Rasenfix aus Andrian vorgenommen. Die Rasenprofis Arnold Weis und Norbert Hölzl von Manna sind stolz auf ihr Projekt auf Weltmeisterniveau: „Es ist immer eine schöne Herausforderung, mit großen Rasenbauprojekten betraut zu werden. Diesmal war es jedoch ein besonderer Höhepunkt, für die Weltstars zu arbeiten. Die Ergebnisse waren ausgezeichnet und Trainer Jogi Löw & Co. mit unserem Rasen äußerst zufrieden“, sagen die Experten. Manna Italia GmbH und Arena Prati betreuen Sportstätten aller Arten in ganz Italien. Dazu gehört die Ausstattung von namhaften Stadien wie das „Stadio Olimpico“ in Turin, das neue Juventus-Stadion, das „Stadio San Paolo“ in Neapel, Stadien in Syrakus, Messina, Reggio Calabria, aber auch der Thermenpark Meran sowie eine Reihe von Golfplätzen und Parks in Südtirol. Für die unterschiedlichsten klimatischen Voraussetzungen und Böden von den Alpen bis nach Sizilien haben die Betriebe Manna Italia und Arena Prati Lösungen für den Aufbau, Aussaat oder Verlegung von Fertigrasen und Pflege für stabilen, gut nutzbaren Rasen entwickelt und realisiert. INFO Manna Italia GmbH Sonnenstraße 30 | 39010 Andrian Tel. 0471 510 425 info@manna.it | www.manna.it IMMER EIN VOLLTREFFER! DAS Südtiroler Sportportal

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it