Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2014

  • Text
  • Trainer
  • Manuel
  • Vorjahr
  • Hannes
  • Angriff
  • Luca
  • Mannschaft
  • Mittelfeld
  • Abwehr
  • Bozen
  • Radius
  • Fussball

Georg Hochkofler 10

Georg Hochkofler 10 SPORT B 2014 Oberliga Tel. 0471 081 563 Oberliga SPORT B 2014 11 Inserat: euro alpe grafik@mediaradius.it Sebastian Pichler Bozner FC: Die richtigen Lehren ziehen Hinrunde flop, Rückrunde top. So lässt sich das Premierenjahr des Bozner FC in der Oberliga beschreiben. Ein derartiges Wechselbad der Gefühle will man bei den Hauptstädtern aber kein zweites Mal erleben. Gerade deshalb landete die Vereinsführung mit der Verpflichtung von Joachim Degasperi den spektakulärsten Transfer der gesamten Liga. Andererseits haben einige Leistungsträger der letzten Saison den Klub verlassen. Zwar wird der Klassenerhalt als oberste Priorität ausgegeben, dank dem herausragenden Sturmduo Bertoldi-Degasperi (im Vorjahr gemeinsam 44 Tore) ist dies aber stark untertrieben. Zugänge & Abgänge Zugänge: Joachim Degasperi (St. Georgen), Daniel Ochner (Neumarkt), Mattia Pareti (Neugries), Francesco Bianco, Emanuele Bocchio, Michael Mair, Mattia Cannarsa, Simon Beccari, Manuel Lutterotti (alle eigene Jugend). Abgänge: Hannes Fischnaller (St. Pauls), Mattia Laghi, Simone Nale (beide Virtus DB), Manuel Zimmerhofer (Ahrntal), Stefan Watschinger, Ivan Spoto (beide Arbeitsgründe), Peter Psenner (Studiengründe), Nicoló Laratta (Bozen 96). Stärken & Schwächen Stärken: Degasperi und Bertoldi sind das beste Sturmduo der Liga; solides Vereinsumfeld, das auch in schwierigen Zeiten Ruhe bewahrt; großes Selbstvertrauen nach dem spektakulären Klassenerhalt; Flavio Toccoli ist ein ausgewiefter Trainerfuchs. Schwächen: Die Abgänge der letztjährigen Leistungsträger wurden nur zum Teil gleichwertig ersetzt; im Mittelfeld fehlt es in der Breite an Qualität. Prognosen Allein das Duo Bertoldi-Degasperi ist Garant für mindestens 40 Tore. In der Breite fehlt es dem Kader jedoch an Qualität, sodass es für ganz vorne wohl nicht reichen wird. Mit dem Abstiegskampf hat der Bozner FC aber nichts zu tun. INFO Bozen FC Pos. Name Geboren Daniel Kaneider 1988 Andrea Donato 1990 Manuel Lutterotti 1997 Simon Beccari 1998 Bernardo Ceravolo 1987 Alexander Canal 1986 Daniel Ochner 1987 Francesco Bianco 1997 Simon Profanter 1997 Valentin Santa 1995 Matteo Sacco Zaout 1996 Michael Mair 1997 Denis Gennaccaro 1990 Mattia Pareti 1991 Matteo Piccoli 1992 Sebastian Pichler 1996 Marc Insam 1995 Alex Oberrauch 1997 Mattia Cannarsa 1997 Fabio Bertoldi 1988 Joachim Degasperi 1982 Bernd Saltuari 1986 Luca Corradin 1989 Emanuele Bocchio 1998 Flavio Toccoli (bestätigt) Lorenzo Vason (Co-Trainer) Matteo Fabris (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Bozner FC Heimspielplatz: Talferplatz B Cadornastraße 9 | 39100 Bozen Tel. 0471 40 21 70 boznerfc@tiscali.it | www.boznerfc.it Grubenentleerungen • Kanalreinigung • Wartung von Ölabscheidern SSV Brixen: Nächster Neustart Trotz Platz acht in der letzten Saison war die Enttäuschung groß beim SSV Brixen. Die Folge: Nach nur einem Jahr war nicht nur Trainer Stefan Gasser weg, auch zahlreiche Spieler verließen den Verein. Für neuen Schwung soll Martin Wachtler sorgen. Er wurde von der Brixner Vereinsführung vom erfolgreichen Juniorentrainer zum Chefcoach der ersten Mannschaft befördert. Zudem soll Cesare Scaratti das seit Jahren anhaltende Knipserproblem lösen. Dafür müssen die Brixner ohne ihr größtes Talent der Vergangenheit auskommen: Martin Ritsch spielt in Zukunft für St. Georgen. Sein Bruder Thomas wird nach einem Kreuzbandriss wohl die gesamte Saison verpassen. Davide Lorenzi Zugänge & Abgänge Zugänge: Simon Mair (Tramin), Cesare Scaratti (Meran), Lukas Obkircher (Junioren FC Südtirol), Luca Varoli (Klausen), Ivan Angerer, Marco Miuli, Hannes Villscheider, Samuel Schönegger, Ivan Giudici, Davide Dalcortivo, Lukas Niederwolfsgruber (alle eigene Jugend). Abgänge: Martin Ritsch (St. Georgen), Philipp Knoflach (Plose), Simon Larcher (Milland), Johannes Seeber (Albeins), Hansjörg Mair (St. Pauls), Armin Mayr (Eppan), Thomas Ritsch (verletzungsbedingt). Stärken & Schwächen Stärken: große Erfahrung (Fäckl, Fiechter, Prossliner, Siller), gepaart mit jugendlicher Unbekümmertheit (Lorenzi, Priller, Nagler, Fanani); Vecchio-Scaratti-Lorenzi können zu einem herausragenden Sturmtrio heranwachsen; im Tor ist Simon Mair ein Garant. Schwächen: Seit Jahren wird die Mannschaft den großen Erwartungen der Vereinsführung und des gewohnt kritischen Umfeldes nicht gerecht; Trainer Martin Wachtler steht als „Neuling“ vor einer großen Bewährungsprobe. Prognosen Mit den vorderen Tabellenplätzen wird es auch heuer nichts werden – nach hinten müssen die Domstädter ihren Blick aber auch nicht richten. Der Klassenerhalt ist das oberste Ziel, das die Wachtler-Schützlinge problemlos erreichen werden. SSV Brixen Pos. Name Geboren Simon Mair 1992 Davide Dalcortivo 1997 Markus Fiechter 1984 Lukas Niederwolfsgruber 1995 Manuel Prossliner 1985 David Seeber 1996 Lukas Obkircher 1995 Danny Fäckl 1983 Ivan Angerer 1996 Mirco Schrott 1989 Andreas Priller 1994 Luca Varoli 1993 Dennis Nagler 1996 Luca Mirabella 1994 Michael Siller 1985 Marco Miuli 1996 Hannes Villscheider 1996 Ivan Giudici 1995 Davide Lorenzi 1992 Christian Vecchio 1991 Cesare Scaratti 1986 Samuel Schönegger 1995 Dennis Fanani 1996 Martin Wachtler (neu) Christian Mlakar (Co-Trainer) Fabrizio Galvan (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer INFO SSV Brixen – Heimspielplatz: Sportzone Süd am Fischzuchtweg, Jugendhort (Kunstrasen) Millander Au 10 | 39042 Brixen Tel. 340 089 4853 info@ssvbrixen.it | www.ssvbrixen.it NEU: 24 h Service – Hotline 0471 914 160 Euro Alpe GmbH • Louis-Braille-Str. 8 • Bozen info@euroalpe.it • www.euroalpe.it • Tel. Bozen 0471 914160 • Tel. Meran 0473 222112 G U T S C H E I N

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it