Aufrufe
vor 4 Monaten

Radius Energie und Umwelt 2018

  • Text
  • Energie
  • Unternehmen
  • Bozen
  • Kofler
  • Strom
  • Energies
  • Anlagen
  • Zukunft
  • Betriebe
  • Investitionen

INFO-PR 26

INFO-PR 26 05/2018 aktuell Mit grüner Energie: heute schon die Technik von morgen fahren Elektromobilität eröffnet neue Wege – die Volkswagen Auto Brenner Gruppe vereint gemeinsam mit Alperia diesen nachhaltigen und am Puls der Zeit liegenden Gedanken. Gemeinsam wird an maßgeschneiderten Komplettlösungen für Private und Unternehmen für eine smarte sowie nachhaltige Mobilität gearbeitet. Alperia setzt auf eine neue, leise Mobilität, die im Einklang mit der Natur steht und maximales Fahrvergnügen bietet. Ziel ist eine ressourcenschonende Mobilität, die sich der grünen Energie bedient, die in Südtirol aus Wasserkraft produziert wird. Alperia arbeitet daran, die entsprechende Ladeinfrastruktur zu schaffen: Mit derzeit mehr als Wir bringen die Zukunft in Serie Fahren Sie schon heute die Technologie von morgen mit Auto Brenner und den smarten Lösungen von Alperia für das Laden von Elektroautos. BOZEN MERAN BRIXEN BRUNECK www.autobrenner.it Auto Brenner e-Center Volkswagen e-mobility

05/2018 27 50 öffentlichen Alperia-Ladestationen in Südtirol können Fahrer eines E-Autos entspannt unterwegs sein. Des Weiteren wird dank der Interoperabilitätsabkommen in Italien und Europa der Zugang zu Tausenden Lademöglichkeiten im In- und Ausland garantiert. Große Investitionen in Innovation und Forschung Verstärkt setzt auch die Automobilbranche auf die Technologie der Zukunft: Der Volkswagen-Konzern investiert seit Jahren in Forschung und Innovation von Elektroautos. Den Gedanken der Nachhaltigkeit vertritt auch die Auto- Brenner-Gruppe, die als langjähriger VW-Partner in Südtirol die Modelle e-up! und e-Golf vertreibt. Zwei altbekannte, jedoch vollelektrische Fahrzeuge, welche die technische Innovation mit dem Komfort des Vertrauten vereinen. So überzeugt der e-Golf mit einer Reichweite von 300 Kilometern. Beim Ankauf eines Elektrofahrzeuges sowie Abhandlung der Ansuchen für die Förderungen seitens der Provinz werden die Kunden von Auto Brenner professionell beraten. Derzeit belaufen sich die Beiträge für den Ankauf eines Elektrofahrzeuges auf 4.450 Euro. Volkswagen Auto Brenner liefert die Produkte und die Beratung, Alperia die smarten Lösungen fürs einfache und umweltfreundliche Aufladen. Die Umsetzung einer zukunftsorientierten Komplettlösung, von der sowohl die Kunden als auch die Umwelt profitieren. Gastankstelle bei Sadobre in Sterzing Anfang September wurde auf dem Gelände der Sadobre bei Sterzing die neue LNG-Tankstelle APS Fuel in Betrieb genommen. Sie ist die erste italienische LNG-Tankstelle entlang der Nord-Süd-Achse der Brennerautobahn und aus beiden Fahrtrichtungen erreichbar. Zur Eröffnung hat sich die Auto-Plose Sadobre GmbH unter Führung von Roberto Padovani eine besondere Aktion ausgedacht: Bis zum 17. Oktober 2018 kann dort gratis LNG und GNC getankt werden. LNG steht für Liquefield Natural Gas, also flüssiges Erdgas. Dieser innovative Treibstoff, der sich besonders für den LKW-Schwertransport eignet, steht für eine saubere, umweltfreundliche und preiswerte Alternative zu herkömmlichen Brennstoffen. Mit dem als GNG bekannten Methangas hingegen werden ausschließlich PKWs betankt. Umweltfreundlich und billiger Mit LNG als Treibstoff fallen um 90 Prozent weniger Feinstaub sowie weniger Schwefel, Stickoxide und CO 2 an. Außerdem ist LNG preiswerter als Erdöl und zeichnet sich durch einen höheren Energiewert als andere vergleichbare Produkte aus. Bei mit LNG betriebenen Motoren werden um bis zu 50 Prozent geringere Lärmemissionen gemessen. Mit einer Tankfüllung kann ein LKW eine Strecke von bis zu 1.600 Kilometer zurücklegen. Derzeit wird bei Sadobre massiv investiert, um die Anlage zu einer modernen und attraktiven Autobahnstation zu machen. Allein das Investitionsvolumen für diese neue Tankstelle beträgt 1,9 Millionen Euro. „Wir haben diese getätigt, weil wir überzeugt sind, dass im Schwertransport LNG mittelfristig die Zukunft gehört – und weil wir unseren Beitrag für eine bessere Luft- und Lebensqualität leisten wollen“, so Roberto Padovani.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it