Aufrufe
vor 4 Monaten

Radius Eishockey 2018

  • Text
  • Saison
  • Abwehr
  • Spieler
  • Bozen
  • Angriff
  • Mailand
  • Alexander
  • Rittner
  • Eagles
  • Trainer

40 SPORT C

40 SPORT C 2018 AlpsHL: Wipptal Broncos kompensiert die fehlende Spritzigkeit aus seinen besten Jahren mit größerer Spielintelligenz. Mit 37 Jahren ist Felicetti der „Oldie“ des Teams. Seine Erfahrung gibt der vielseitige Angreifer auch im Trainerstab des Jugendbereichs weiter. Heuer trainiert „Felix“, wie er von seinen Jungs liebevoll genannt wird, die U15 des Vereins. Matthias Mantinger gehört die Zukunft Nicht wegzudenken aus dem Kader sind natürlich die 3 etablierten Angreifer Tobias Kofler, Matthias Mantinger und Daniel Erlacher. Besonders der 22 Jahre alte Mantinger explodierte in der letzten Saison förmlich: Mit einer Plus- Minus-Bilanz von plus 19 Matthias Mantinger Asiago Bregenzerwald Cortina Fassa Feldkirch Jesenice Kitzbühel Klagenfurt II Lustenau Mailand Pustertal Rittner Buam Salzburg II Sterzing Zell am See Wipptal Broncos: Bilanz gegen … Spiele 108 13 149 57 10 16 4 4 8 36 118 62 6 89 10 -Infografik: M. Lemanski Siege 61 8 65 30 3 6 1 3 3 24 55 28 3 45 4 Unentschieden 4 0 12 1 0 1 0 0 0 0 12 1 0 3 2 war der Kalterer der beste einheimische Spieler im Team der Broncos. Hinter diesen 8 Angreifern bleibt noch genügend Platz für die Nachwuchsabteilung des Klubs. David Gschnitzer hat sich bereits in der vergangenen Saison zu einem Stammspieler entwickelt und ist ein Center mit äußerst guten defensiven Fähigkeiten. Tommy Kruselburger, Tommy Gschnitzer und Felix Tschimben haben dagegen bisher nur ins Team hineingeschnuppert, sich aber noch nicht etabliert. Niederlagen 43 5 72 26 7 9 3 1 5 12 51 33 3 41 4 Tore 573 41 488 228 34 53 10 20 28 132 520 252 17 372 31 Brandon McNally Gegentore 428 36 641 227 52 69 16 10 27 97 453 238 20 287 33 Mit 7 Verteidigern und 12 Angreifern ist der Kader äußerst dünn besetzt. Der sportliche Leiter Egon Gschnitzer lässt deshalb die Tür bewusst einen Spalt weit offen: „So erhalten im Laufe der Saison bei etwaigen Verletzungen auch jüngere Spieler eine Chance. Unser oberstes Ziel ist und bleibt es, junge Spieler auszubilden und ihnen die Chance zu geben, sich in der ersten Mannschaft zu beweisen. Wenn wir, wie im Falle von Gander vor einigen Jahren und Deluca heuer, ein Sprungbrett sein können, so ist das die schönste Bestätigung unserer Arbeit.“ Wipptal Broncos Pos. Nr. Name Geboren cm kg 1 Jakob Rabanser 18.06.00 200 96 35 Gianluca Vallini 27.10.93 184 85 53 Robin Quagliato 25.08.99 179 80 12 Dominik Bernard 12.09.97 193 95 17 Fabian Hackhofer 20.08.90 174 73 21 Daniel Maffia 23.03.93 183 80 27 Michael Messner 17.06.94 183 86 44 Hannes Oberdörfer 04.04.89 182 93 50 Christian Borgatello 10.02.82 174 82 58 Roland Hofer 24.06.90 182 89 4 Paolo Bustreo 29.03.83 174 83 9 David Gschnitzer 06.02.96 178 73 15 Luca Felicetti 17.08.81 166 86 18 Dino Andreotti 11.01.00 178 75 22 Matthias Mantinger 22.04.96 182 87 33 Jure Sotlar (SLO) 26.07.93 173 76 49 Tobias Kofler 11.07.92 170 77 61 Tommy Kruselburger 22.03.95 180 81 62 Felix Tschimben 21.02.97 176 70 67 Tommy Gschnitzer 17.11.97 174 72 73 Kyle Just (CAN) 17.01.91 182 86 74 Brandon McNally (USA) 08.02.92 188 97 88 Daniel Erlacher 05.11.89 185 93 95 Hannes Clementi 27.03.94 175 80 Trainer: Ivo Jan (bestätigt) Tor Abwehr Angriff Prognose: Platz 8 Zugänge: Christian Borgatello, Roland Hofer (beide Rittner Buam), Kyle Just (Sonthofen/deutsche Oberliga), Brandon McNally (Cincinnati Cyclones/ECHL) Abgänge: Giffen Nyren (Amiens/FRA), Radovan Gabri (Rittner Buam), Felix Brunner (HC Pustertal), Ivan Deluca (HCB Südtirol Alperia/EBEL), Denny Deanesi (Tyringe Soss/SWE3), Dominik Steinmann, Mark Lee (beide Ziel unbekannt)

Schiedsrichter SPORT C 2018 41 Regeln werden angepasst Am 1. Juli hat die Saison 2018/19 offiziell begonnen. Damit hat auch das neue Regelbuch des Internationalen Eishockeyverbandes („IIHF Rule Book“) seine Gültigkeit und zwar für die Jahre 2018 bis 2022. Das Regelbuch für die nächsten 4 Jahre wurde beim IIHF-Kongress im Mai in Kopenhagen am Rande der Weltmeisterschaft in Dänemark von den Mitgliedern des Internationalen Eishockeyverbandes begutachtet und bestätigt. Die wichtigsten Neuerungen: • Der Torraum wird bei IIHF-Veranstaltungen an die Maße der National Hockey League (NHL) angepasst. Der Torraum bildet jetzt nicht mehr einen Halbkreis vor dem Tor, sondern wurde rechts und links „abgeschnitten“. Damit ist der geschützte Bereich der Torhüter nicht mehr 360 cm breit, sondern nur mehr 244 cm. Im Gegenzug erstreckt sich der Torraum 3 cm weiter in das Spielfeld. • Team-Offizielle dürfen fortan Tablets für statistische Erfassungen auf der Spielerbank verwenden. • Nach einem Foul in einer Breakaway-Situation musste bisher der gefoulte Spieler den daraus resultierenden Penalty selbst ausführen. Ab sofort steht es dem Trainer frei, einen beliebigen Feldspieler zu benennen, der zum Eins-gegen-Eins antritt. Außerdem stellt beim Shootout zur Ermittlung des Siegers ab der neuen Saison immer das Heimteam den ersten Penaltyschützen. Es findet kein Münzwurf wie früher mehr statt. • Behinderungen des Torhüters dürfen mittels Videobeweis überprüft werden. • Die Regeln bei verschobenen Toren werden gelockert. In Zukunft zählt ein Treffer auch, wenn das Tor zwar aus der Verankerung ist, aber noch teilweise in den Pflöcken steht. • Torhüter können eine Strafe erhalten, wenn sie in bestimmten Fällen den Puck festhalten, obwohl sie ihn spielen könnten. • Ein später Check gegen einen Feldspieler, der nicht in Puckbesitz ist oder die Kontrolle über die Scheibe nicht hat, erhält eine kleine oder große Strafe. • Ein Check gegen einen Gegner, bevor dieser den Puck erhalten/erreicht hat, wird mit „Behinderung“ bestraft. Der Schiedsrichterverband Vorstand Ehrenpräsident: Roman Gasser (†) Präsident: Renzo Stenico Vizepräsident: Karel Metelka Mitglieder: Alex Lazzeri, Andrea Moschen, Mauro Scanacapra Ehrenmitglieder: Luciano Checchini (†), Luciano Claut, Abbiati G. Galetti (†), Roman Gasser (†), Adolfo Girtler (†), Mario Guichardaz (†), Giorgio Moschen, Roberto Moschen, Ruggero Savaris, Bruno Stenico (†), Cesare Tadini, Renato Tortelli, Alfio Tuzzi (†) Disziplinen-Kommission, Präsident: Giuseppe Coceano; Mitglieder: Claudio Pinazze, Walter Zuccatti EBEL Schiedsrichter: Alex Lazzeri, Marco Mori, Turo Virta Linienrichter: Nicola Basso, Ulrich Pardatscher AlpsHL Schiedsrichter: Andrea Benvegnù, Daniel Gamper, Federico Giacomozzi, Alex Lazzeri, Simone Lega, Simone Mischiatti, Marco Mori, Andrea Moschen, Omar Piniè, Federico Stefenelli, Turo Virta Linienrichter: Nicola Basso, Alessio Bedana, Christian Cristeli, Matthias Cristeli, Mauro De Zordo, Piero Giacomozzi, Davide Mantovani, Antonio Piras, Daniel Rigoni, Stefano Ricco, Michele Slaviero, Stefano Terragni, Simone Vignolo, Alex Wiest Supervisoren: Thomas Gasser, Claudio Pianezze, Karl Pichler IHL Schiedsrichter: Marco Bagozza, Marco Bettarini, Massimo De Col, Thomas Egger, Fabio Lottaroli, Luca Marri, Leandro Soraperra, Fabio Tirelli, Willy Volcan Linienrichter: Gianluca Abram, Jeremi Bassani, Cristiano Biacoli, Jessica Brambilla, Andrea Carrito, Pierlorenzo Chiodo, Fabrizio De Toni, Harald Egger, Tommaso Facchin, Alex Gallo, Luca Grisenti, Mirjam Gruber, Denis Gufler, Ivan Maiorano, Manuel Manfroi, Matteo Oderda, Federico Pace, Jacopo Pace, Alberto Plancher, Stefano Ricco, Simone Soraperra, Giovanni Strazzabosco, Claus Unterweger, Luca Zatta Supervisoren: Florenzio Bellenzier, Giancarlo Bosio, Luigi Cavallaro, Giuseppe Coceano, Gianpaolo Gaspari, Roberto Guerra, Romeo Manfroi, Karel Metelka, Luigi Nobili, Ruggero Savaris, Renzo Ulrich Pardatscher Stenico, Renato Tortelli, Francesco Vellar

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it