Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Eishockey 16_17

  • Text
  • Saison
  • Vergangenen
  • Angriff
  • Abwehr
  • Bozen
  • Rittner
  • Buam
  • Spieler
  • Philipp
  • Serie
  • Radius
  • Eishockey

8 SPORT B

8 SPORT B 2016 EBEL: HCB Südtirol Alperia Marcel Melichercik heiklen Spielsituationen einen kühlen Kopf bewahrt. Der Linksfänger spielt einen modernen Butterfly-Stil und kann gut mit der Scheibe umgehen. In den vergangenen 2 Saisonen war Melichercik der statistisch beste Torhüter der slowakischen Extraliga und bestritt auch 2 Länderspiele für sein Heimatland. 3 Doppelstaatsbürger im Defensivverbund Im Defensivverbund stehen mit Jacob Smith, Alex Gellert und Max Everson 3 Doppelstaatsbürger, die nicht nur hinsichtlich ihrer geringen Punkteanzahl sehr interessant sind. Jacob Smith gilt als großes Talent, das erstmals nach Europa kommt und beim HCB die Rolle des Ersatztorhüters einnehmen wird. Seine Vorfahren stammen aus der Provinz Latina (Region Latium), wo seine Eltern ein Haus besitzen und noch viele Verwandte leben. Der 21-Jährige, der die letzten 4 Jahre in der Ontario Hockey League (OHL) verbracht hat und jetzt den Sprung in den Profibereich wagt, ist sehr beweglich und verfügt über schnelle Reflexe. Alex Gellert hat in den vergangenen 3 Jahren für Mailand und Cortina in der Serie A gespielt. Dabei sammelte der eisläuferisch starke Offensivverteidiger, der über einen knallharten Schuss verfügt, in 127 Spielen beachtliche 113 Punkte. Gellert, der am 15. September 1989 in Mailand das Licht der Welt erblickte und dessen Mutter Helene Mayr aus St. Christina stammt, wurde das Talent förmlich in die Wiege gelegt. Sein Vater Kim Gellert hatte zwischen 1976 und 1992 16 Saisonen lang in Italien gespielt. Detail am Rande: Auch Alex‘ Schwester ist der Eishockeytradition der Familie Gellert treu geblieben. Sie ist mit dem 479-fachen NHL-Verteidiger Tyler Myers verheiratet. Max Everson hat bisher stets in Nordamerika gespielt und gilt beim HCB als Hoffnungsträger. Der 23-jährige Italo-Amerikaner verbrachte 4 Jahre bei der Havard University in der Dornbirn Fehervar Graz Innsbruck Klagenfurt Laibach Linz Salzburg Wien Villach Znojmo INSGESAMT -Infografik: M. Lemanski NCAA, mit der er 2014/15 als Kapitän den Meistertitel gewann. In der vergangenen Saison schaffte Everson, dessen Großeltern mütterlicherseits im Süden Italiens geboren wurden, ehe sie vor Jahren nach Nordamerika ausgewandert waren, den Sprung in den Profibereich. Bei den Atlanta Gladiators ließ Everson mit 30 Punkten in 68 Spielen aufhorchen. Der klassische 2-Wege-Verteidiger gilt als exzellenter Schlittschuhläufer, zu dessen Stärken seine Übersicht zählt. Die Hoffnungen ruhen auch auf Clark Seymour. Der Kanadier wird mit seinen Gardemaßen für viel Wasserverdrängung vor dem eigenen Tor sorgen. Der 23-Jährige ist ein kompletter Verteidiger, der mit einem knallharten Schuss ausgestattet ist. Der Rechtsverteidiger verfügt über sehr gute eisläuferische Qualitäten und ein gutes Spielverständnis. Seine Stärken liegen nicht nur in der Defensive sondern auch in der Offensive. Seine Spielweise ist sehr körperbetont, was ihm vor allem in den Ecken zugutekommt. In den vergangenen 2 Jahren kam Seymour, der erstmals nach Europa kommt, sowohl in der AHL als auch in der ECHL zum Einsatz. Travis Oleksuk führt die Riege der Mittelstürmer an Neben Anton Bernard sollen die 3 Mittelstürmer Travis Oleksuk, Andrew HCB Südtirol Alperia: Bilanz gegen … Spiele 16 16 14 14 14 14 29 21 16 18 16 Siege 5 10 9 13 8 12 11 9 8 11 8 Unentschieden 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Niederlagen 11 6 5 1 6 2 18 12 8 7 8 Tore 44 57 36 55 38 47 82 61 42 51 50 Gegentore 57 42 32 23 37 21 100 68 43 47 53 188 104 0 84 563 523

EBEL: HCB Südtirol Alperia SPORT B 2016 9 Yogan und Jesse Root den Angriff führen. Das Trio kommt erstmals nach Europa, bringt aber beste Voraussetzungen mit. „Sturmführer“ wird Oleksuk sein. Der 27-jährige Kanadier ist ein klassischer 2-Wege-Center, der über ein gutes Spielverständnis, Leaderqualitäten und sehr gute eisläuferische Fähigkeiten verfügt. Die vergangenen 4 Jahre verbrachte Oleksuk in der AHL, wo ihm in 274 Spielen 103 Punkte (39 Tore) gelangen. Andrew Yogan soll die 2. Angriffsreihe führen. Trotz seiner imposanten Statur ist der US-Boy sehr beweglich. Er ist sehr stark an der Jacob Smith Scheibe, kann millimetergenaue Pässe spielen und ist mit einem harten und platzierten Schuss ausgestattet. In den vergangenen 4 Jahren pendelte der physisch starke Angreifer, der auch über das nötige Einschüchterungspotenzial verfügt, zwischen AHL und ECHL hin und her. Er kann 167 Einsätze in der AHL (51 Punkte) und 93 Spiele in der ECHL (100 Punkte) vorweisen. Jesse Root wird die 4. Linie anführen, sofern es seine Gesundheit zulässt. Der 26-Jährige hat sich in der vergangenen Saison eine schwere Achillessehnenverletzung zugezogen, von der er sich noch nicht ganz erholt hat. Er gilt als fleißiger Arbeiter, der in seinem letzten Jahr in der NCAA nicht nur Topskorer seines Teams sondern auch der beste Defensivstürmer der gesamten Liga war. Root ist ein pfeilschneller Zwei- Wege-Stürmer mit einer sehr guten Übersicht. Neben 55 Einsätzen in der AHL brachte es der Spielmacher in der ECHL auf mehr als einen Punkt pro Spiel. Andrew Yogan Denny Kearney und Marc-Olivier Vallerand sind Europa- erfahren Denny Kearney und Marc- Olivier Vallerand kennen sich in Europa bzw. Südtirol bereits aus. Kearney ist ein Powerplay-Spezialist, der auch dorthin geht, wo es weh tut. Der 28-jährige Flügelstürmer machte bereits in der NCAA auf sich aufmerksam (131 Punkte in 138 Spielen). Im Sommer 2012 wagte Kearney den Sprung nach Europa, wo er in Kaufbeuren

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it