Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Eishockey 16_17

  • Text
  • Saison
  • Vergangenen
  • Angriff
  • Abwehr
  • Bozen
  • Rittner
  • Buam
  • Spieler
  • Philipp
  • Serie
  • Radius
  • Eishockey

42 SPORT B

42 SPORT B 2016 Serie B: Südtiroler Quartett „Frösche“, „Piraten“, „Hechte“ und Buam Der Weg zum Meistertitel wird auch in dieser Saison wohl nur über den HC Meran führen. Die Liste der Herausforderer ist aber lang. Vor allem die 4 Südtiroler Klubs ASC Auer, HC Eppan Roi Team, SV Kaltern Rothoblaas und Rittner Buam B sind in Lauerstellung und hoffen auf einen Ausrutscher des Favoriten. ASC Auer: Die Abgänge schmerzen sehr Der ASC Auer war in der vergangenen Saison die Überraschungsmannschaft schlechthin. Die „Frösche“ beendeten den Grunddurchgang auf dem 4. Platz und schieden im Viertelfinale gegen Eppan aus. In den Sommermonaten blieb bei Auer kaum ein Stein auf dem anderen. Günther Plattner ist als Präsident zurückgetreten. Paolo Bonazzo hat Robert Chizzali als Trainer abgelöst und erhält Unterstützung von Christian Olivotto und Stefan Vill, die ihre Spielerkarriere beendet haben und fortan als Assistenztrainer arbeiten werden. Neben den beiden Haudegen haben auch Simon Fabris (Eppan), Martin Graf (Neumarkt) und Martin Pircher (Kaltern) den Roberto Scelfo (Rittner Buam B) David Ceresa (HC Eppan) Unterlandler Verein verlassen. Trotz dieser Abgänge wird Auer auch in dieser Saison für die eine oder andere Überraschung sorgen und dürfte ohne größere Probleme das Play-off erreichen. HC Eppan: Die Abwehr ist das Prunkstück Der HC Eppan zählt für viele als Geheimfavorit und peilt in der zweithöchsten Spielklasse den 6. Meistertitel in der Vereinsgeschichte an. Die „Piraten“, die in der vergangenen Saison im Halbfinale gegen Pergine auf der Strecke geblieben waren, haben sich punktuell verstärkt und schicken eine bärenstarke Mannschaft ins Rennen. Neuer Trainer ist Robert Chizzali. Der 49-Jährige hat in den vergangenen 4 Jahren in Auer ausgezeichnete Arbeit geleistet und kennt das hiesige Eishockey wie kaum ein anderer. Mit David Ceresa, Jan Waldner (beide Rittner Buam), Daniel Fabris (Sterzing) und Daniel Peruzzo (Gröden), die zuletzt allesamt in der Serie A gespielt haben, kehrten im Sommer 4 „verlorene Söhne“ zum HCE zurück. Das Quartett wird das „Piratenschiff“ gemeinsam mit den erfahrenen und gestandenen Matthias Eisenstecken, Tobias Ebner, Philipp Platter, Stefan Unterkofler, Hannes Hölzl, Lorenz Röggl sowie HC Eppan Pos. Nr. Name Geboren cm kg 1 Mimmo Mimmo 21.08.96 173 60 Angriff Abwehr Tor ASC Auer Pos. Nr. Name Geboren cm kg 1 Cesare Dall'Ara 11.12.96 182 96 Angriff Abwehr Tor 20 Lukas Casaril 20.05.89 180 74 31 Tizian Giovanelli 14.05.96 180 75 3 Peter Stimpfl 08.09.89 182 97 4 Fabian Negri 19.09.90 183 110 14 Patrick Prantl 15.10.97 178 76 16 Manuel Hanspeter 06.03.89 172 85 22 Heinrich Santa 18.03.89 174 96 7 Manuel Tschöll 07.02.90 175 73 8 Marian Zelger 12.08.90 174 90 10 Hannes Walter 23.02.90 170 80 11 Andreas Decarli 12.02.90 180 86 12 Philipp Calovi 12.08.89 187 78 15 Ruben Zerbetto 23.04.98 179 75 18 Lorenz Waldthaler 20.09.92 168 64 21 Marian Pedrini 06.10.96 180 70 23 Diego Nanfaro 23.03.96 187 101 27 Alex Nagele 11.10.96 177 77 28 Ivan Girardi 07.09.98 168 60 30 Martin Olivotto 30.01.86 175 106 Trainer: Paolo Bonazzo (neu) 25 Alex Tomasi 31.01.91 173 76 47 Simon Fabris 14.01.86 170 68 6 Hannes Pichler 07.06.89 175 79 8 Daniel Fabris 07.09.89 181 80 22 Markus Kofler 08.05.92 180 83 23 David Ceresa 26.03.86 185 93 44 Markus Siller 01.04.89 183 85 71 Maximilian Hofer 27.10.99 178 74 75 Fabian Spitaler 04.07.98 180 70 82 Matthias Eisenstecken 06.08.82 172 82 98 Stephan Unterrainer 19.03.98 182 71 7 Stefan Unterkofler 21.06.89 181 78 12 Philipp Platter 26.02.87 172 87 18 Jan Waldner 23.03.92 176 83 20 Robert Raffeiner 26.02.91 180 80 21 Hannes Andergassen 07.06.91 186 90 26 Philipp Jaitner 21.05.92 175 72 49 Hannes Hölzl 05.05.85 183 85 61 Daniel Peruzzo 09.02.85 178 76 79 Tobias Ebner 06.03.89 190 92 80 Alex Jaitner 21.05.92 175 72 89 Lorenz Röggl 30.09.89 179 78 Trainer: Robert Chizzali (neu)

Serie B: Südtiroler Quartett SPORT B 2016 43 sind in Lauerstellung Tizian Giovanelli (ASC Auer) Rittner Buam B Pos. Nr. Name Geboren cm kg Angriff Abwehr Tor SV Kaltern Pos. Nr. Name Geboren cm kg 1 Alex Andergassen 29.07.97 179 72 Angriff Abwehr Tor 25 Michael Mair 02.10.97 170 70 50 Peter Messner 30.03.98 198 80 4 Florian Massar 20.04.98 189 97 10 Patrick Thomaser 25.05.88 178 83 15 Thomas Waldthaler 13.09.90 175 90 21 Thomas Pichler 09.05.85 183 85 22 Giovanni Reffo 19.07.98 188 83 23 Martin Rabanser 02.11.94 181 79 29 Michele Volcan 23.08.93 175 73 7 Alexander Andergassen 05.11.86 172 84 8 Luca De Donà 06.10.88 189 83 9 Alex Tomasini 23.09.98 188 75 14 Bastian Andergassen 20.03.95 173 69 18 Manuel Gamper 07.10.91 178 80 19 Simon Andergassen 03.05.94 181 73 24 Mirco Fantini 04.07.98 181 70 34 Martin Pircher 10.01.85 185 90 44 Lorenz Daccordo 01.08.84 174 75 48 Leopold Moling 09.09.98 183 74 75 Patrick Gius 06.07.92 172 71 89 Emanuel Scelfo 12.05.79 181 90 91 Michael Felderer 27.02.91 175 85 Trainer: Karl Anderlan (bestätigt) 22 Roman Treibenreif 11.08.99 175 64 27 Raphael Gasser 03.01.00 182 80 6 Christoph Vigl 05.05.94 174 82 9 Peter Quinz 25.09.97 181 71 15 Alex Ploner 27.11.98 179 65 23 Stefan Obkircher 03.08.98 170 65 35 Stefan Hafner 19.04.86 176 86 58 Mattia Micali 15.09.94 170 71 76 Stefan Mair 05.12.93 190 78 10 Moritz Oberrauch 17.01.94 175 68 11 Michael Lang 29.11.00 172 104 18 Maximilian Prast 15.08.98 178 60 20 Alex Lobis 01.01.98 180 80 21 Björn Wenter 10.01.98 178 80 24 Alex Gamper 24.10.96 181 83 28 Manuel Ramoser 28.07.91 188 88 39 Alex Tava 20.04.93 164 77 59 Philipp Pechlaner 06.05.99 179 64 74 Mirko Quinz 29.09.92 186 89 89 Maximilian Hopfgartner 09.10.96 172 79 95 Josef Riegler 08.12.95 180 72 Trainer: Roberto Scelfo (bestätigt) den Jaitner-Zwillingen Alex und Philipp in ruhige Gefilde lenken. Dahinter drängen sich einige vielversprechende Nachwuchshoffnungen auf, die in der Serie B durchaus bestehen können. SV Kaltern: Ein Rückkehrer und 2 Rittner Der SV Kaltern will es in dieser Spielzeit besser machen als zuletzt. Nachdem die „Hechte“ in der vergangenen Saison den Grunddurchgang gewonnen hatten, waren sie im Viertelfinale gegen Pergine überraschend ausgeschieden. Auf der Trainerbank haben weiterhin Karl Anderlan und sein Assistent Danny Beauregard das Sagen. Das Duo hat gleich mehrere Spieler verloren, nachdem Alexander Pancheri, Tobias Dissertori, Thomas Dissertori-Sölva und Christian Ambach ihre Schlittschuhe an den Nagel gehängt haben. Torhüter Daniel Morandell wechselte zum HC Neumarkt in die AHL, sein Ersatz Lukas Casaril dagegen zu Ligakonkurrent Auer. Nachwuchsstürmer Felix Tschimben heuerte ebenso wie Denny Deanesi bei Sterzing an. Kaltern wird erneut einige Spieler aus der eigenen Talenteschmiede einbauen. Die Hoffnungen ruhen aber in erster Linie auf einem Rückkehrer und auf 2 Rittner. Thomas Pichler hat seinen Rücktritt vom Rücktritt erklärt. Der gelernte Stürmer wird aber in der Abwehr auflaufen. Neben dem bestätigten Lorenz Daccordo wird auch Emanuel Scelfo für den SVK die Schlittschuhe schnüren. Die 3 „Oldies“ werden nicht nur den jungen Torhütern eine wichtige Stütze sein. In der Abwehr bilden Thomas Waldthaler, Patrick Thomaser und Martin Rabanser Thomas Waldthaler (SV Kaltern) das Gerippe, während im Angriff vor allem Kapitän Alexander Andergassen, Michael Felderer, Patrick Gius, Manuel Gamper, Bastian und Simon Andergassen gefordert sein werden. Rittner Buam B: Play-off sollte möglich sein Die Rittner Buam B hatten in der vergangenen Saison das Play-off knapp verpasst. Heuer will die Mannschaft des bestätigten Trainers Roberto Scelfo in der „5. Jahreszeit“ noch vertreten sein. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich beim Farmteam des Italienmeisters wenig verändert, wenngleich Hannes Treibenreif, Hanno Tauferer, Kevin Fink, Johannes und Matthias Fauster den Sprung in die 1. Rittner Mannschaft geschafft haben. Mirko Quinz ging den umgekehrten Weg, während Mattia Micali vom AHC Vinschgau und Alex Tava vom HC Neumarkt zu den Buam stießen. Zudem wurden einige Nachwuchshoffnungen in die B-Mannschaft eingebaut.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it