Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Bester Arbeitgeber 2012

  • Text
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Bozen
  • Mitarbeitern
  • Arbeitgeber
  • Erfolg
  • Unternehmens
  • Loacker
  • Thun
  • Arbeit
  • Radius
  • Bester

service 34

service 34 04/2012 04/2012 35 service Schweitzer startet Ausbildungsinitiative Die in Naturns ansässige Schweitzer Gruppe startete vor knapp einem Jahr die interne Ausbildungsinitiative zur Förderung von jungen Nachwuchstalenten. Klares Ziel ist es, engagierte Mitarbeiter für die spezifischen Arbeitsanforderungen fit zu machen und ihnen dadurch eine internationale Karriere zu ermöglichen. In den letzten Jahren konnte die Schweitzer Gruppe ein enormes Wachstum verzeichnen und ihre Position international noch weiter ausbauen. Die Unternehmens-Gruppe mit den drei Säulen, Schweitzer Project (Ladenbau), Interstore Design (Store Design), und Interfoce (Innenausbau, Montage) gehört zu den globalen Playern im Shopfitting. Um den Anforderungen des Marktes und somit der internationalen Einzelhandelskunden weiterhin gerecht zu werden, wurde deshalb im letzten Jahr die Metallproduktion um einen Standort in Ungarn erweitert. Serienfertigungen werden im neuen Firmensitz für sogenannte Rollout Kunden Multiplikationsgeschäfte – produziert. Der Standort in Csot wird im heurigen Jahr noch um ein Logistikzentrum erweitert, um die zahlreichen Geschäfte für H&M und C&A on time europaweit ausliefern zu können. Einzelhandel bedeutet Geschwindigkeit und das in einem sehr spezifischen Business. Jeder Tag an dem ein Laden wegen Umbauarbeiten geschlossen ist, heißt Umsatzverlust. Die Einzelhandelsstraßen der Welt werden sich zwar immer ähnlicher; aber die Nähe zum Kunden und die weltweite Vernetzung bedeuten für den Händler auch Veränderungen gesamthaft und Märkte übergreifend schnell umsetzen zu müssen. Das ist Realität im Einzelhandel und Realität für Schweitzer. Prototypenentwicklung am Standort in Naturns Max Mara, Paris Individuelle Konzepte Während man von Ungarn aus das Mengengeschäft betreut, werden am Standort in Naturns und am Hauptsitz der Firmengruppe individuelle Konzepte entwickelt und realisiert. Noch im Herbst des laufenden Jahres soll dort das neue Entwicklungszentrum fertiggestellt werden; den Kunden werden erstmals dauerhaft Flächen für die Neuentwicklungen von Prototypen zur Verfügung gestellt: hinter verschlossener Tür kann das Projektteam mit dem Kunden künftige Verkaufslösungen bemustern und bewerten. Dann erst geht es in Produktion. Was der Konsument Monate später in den Einzelhandelsstraßen dieser Welt begutachten kann, wurde möglicherweise in Naturns geprüft und getestet. Herausforderungen an die Mitarbeiter Die Liste der Kunden ist lang, Burberry, H&M, C&A, SPAR, Salvatore Ferragamo, Nike, Napapijri um nur einige aufzuzählen. Die Aufträge und Aufgabenstellungen sind extrem verschieden: entsprechend abwechslungsreich und spannend ist auch das Tätigkeitsfeld der Mitarbeiter. Design, Planung, Projekt- und Produktentwicklung, Produktion und die Durchführung und Umsetzung der Baustelle gehören zu den Kompetenzen des global agierenden Shopfitters. Mit Standorten in Naturns, Basel, Mailand, Zürich, London, Hannover, Niederdorf, Budapest, Mestre, Moskau, New York und Hong Kong ist man zwar bei vielen Händlern binnen kurzer Zeit vor Ort, entscheidend für den vorrübergehenden Arbeitsort, sind letztlich aber die weltweiten Baustellen und erfordern auch eine gewisse sprachliche und kulturelle Flexibilität. Dass man gerade über Südtiroler Mitarbeitern sehr oft ein positives Feedback vom Kunden erhält, freut Bernhard Schweitzer, heutiger Firmeninhaber und CEO, besonders. Trotz all der Internationalität und globaler Ausrichtung ist das von seinem Großvater gegründete Unternehmen in Südtirol fest verankert. Um den spezifischen Anforderungen der Kunden und des Marktes auch gerecht werden zu können, wurde deshalb auch am Hauptsitz in Naturns ein internes Ausbildungsprogramm für die Berufsbilder Ladenbautechniker, Juniorprojektleiter, Juniordesigner und Montageleiter initiiert. Die individuelle Förderung ist ebenso wie das Kennenlernen der wichtigsten PKZ, Genf Unternehmensbereiche, Ziel des zweijährigen Programmes. Neben dem Praktischen Arbeitseinsatz sieht das Ausbildungsprogramm auch theoretische Kurse, Messebesuche, usw. vor. Bisher wurde diese Initiative sehr gut angenommen und noch heuer sollen zehn neue Stellen mit Nachwuchskräften besetzt werden. Voraussetzungen, um als Kandidat in Frage zu kommen? Ehrgeiz und Spaß an der Arbeit. Bernhard Schweitzer betont gerne und nicht ganz ohne Stolz, dass arbeiten bei Schweitzer hart ist. Dass es neben dem, aber vor allem eine spannende Herausforderung ist, die noch dazu viel Spaß macht, gerade weil man viel bewegen kann, sieht man aktuell an selbstbewussten Testimonials, die von verschiedenen den Bushaltestellen in Südtirol schauen. Sie alle haben neben einem gewissen Maß an Ehrgeiz eines gemeinsam: die Freude am Tun! INFO Schweitzer Project AG Industriezone 7/9 | 39025 Naturns Tel. 0473 670 670 | Fax 0473 667 326 info@schweitzerproject.com | www.schweitzerproject.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it