Aufrufe
vor 2 Wochen

Radius Baustoff Holz 2018

6

6 07/2018 lpa pappalardo Foto: © ivo Corra Die Holz-Zukunft heißt ProRamus Eine Branche im ständigen Wandel. Durch Einsatz von Hightech-Anlagen, intelligente Ideen und Lösungen lokaler Unternehmer gehört der Forst-Holz-Sektor zu den Stärkefelder der Südtiroler Wirtschaft. Zur Aufwertung der gesamten Rohstoffkette Forst-Holz haben sich Vertreter der Südtiroler Fachverbände zusammengeschlossen. 3CMS, Mittelschule David Kofler – Olang Der Landesverband der Handwerker LVH, der Unternehmerverband Südtirols UVS, der Südtiroler Bauernbund SBB, der Südtiroler Energieverband und die Landesabteilung Forstwirtschaft haben in Zusammenarbeit mit IDM-Südtirol die Initiative ProRamus ins Leben gerufen. Neben Informationsarbeit zum Thema Holz und deren modernen Einsatzmöglichkeiten werden geplante Aktionen umgesetzt, um spezifische Zielgruppen anzusprechen. Die Gemeinschaftsinitiative ProRamus erarbeitet Lösungsvorschläge für einen verstärkten Einsatz von Holz als ökologischen Naturstoff insbesondere in öffentliche Bauten sowie bei Bauobjekten für private Bauherren. Holz und Innovation schaffen neue Berufe und Ausbildungswege Das sehr hohe Know-how positioniert Südtirol international auf höchstem Niveau bei der qualitativen Verarbeitung und Produktentwicklung im Handwerk und in der Industrie. Mit der voranschreitenden Innovation im Forst- und Holzsektor entstehen stets neue Ausbildungswege und interessante Berufszweige. Südtiroler Unternehmen, die international tätig sind, stellen ständig unter Beweis, dass der Rohstoff Holz ein für Südtirol gewinnbringender

aktuell 07/2018 7 Wirtschaftszweig ist, der viele Arbeitsplätze im Land schafft und zugleich dank Forschung und Entwicklung stets im Wandel ist. ProRamus Young und eine Holztrophy als Ansporn Um den Jugendlichen die vielseitigen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten des Forst- und Holzsektors aufzuzeigen, wurde die Untermarke ProRamus Young initiiert. Im Informationsportal gibt es eine eigene Datenbank, in der europaweit alle Ausbildungsmöglichkeiten von der Berufsschule bis zur Universität aufgelistet werden. Zudem werden die vielseitigen Berufsbilder des Forst- und Holzsektors vorgestellt und erklärt. Unter proramus.com/ProramusYoung finden sich stets neue Berufsmöglichkeiten, Ausbildungsstätten und Projekte. Eine besondere Maßnahme, um den Jugendlichen einen Beruf im Holzsektor näherzubringen, ist die Holztrophy, ein Wettbewerb für Südtiroler Mittelschulen, der im Rahmen des dort erteilten Technikunterrichtes ausgeführt wird. Während des gesamten Schuljahres wird in Zusammenarbeit mit Südtiroler Tischlereien ein Projekt zu einem Jahresthema in Holz ausgearbeitet und abschließend präsentiert. Das diesjährige Motto lautet „Entspannen nach der Schule“. Die Schüler und Schülerinnen erleben mit diesem Projekt hautnah die verschiedenen Projektphasen und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Außerdem erhalten sie einen ersten Einblick in die Welt der Holzverarbeitung. Chill out, Mittelschule Karl Meusburger – Bruneck Gym and Chill, Mittelschule Latsch Chiling offline, Mittelschule St. Johann – Ahrtal

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it