Aufrufe
vor 2 Wochen

Radius Baustoff Holz 2018

20

20 07/2018 aktuell Einige Aussagen dazu Josef Schmiedhofer von der Domänenverwaltung ist von der Bezeichnung Mondholz nicht so begeistert: „Das ist meiner Meinung nach wissenschaftlich nicht belegt. Zudem wären wir nicht in der Lage, die gesamte Holzmenge für das Haus zum richtigen Mond zu schlagen; Im Winter geschlagenes Holz würde ich als zutreffender bezeichnen. Was das Wohlbefinden anbelangt, so schwärmen meine Mitarbeiter vom guten Raumklima und von den ‚wohnlichen‘ Räumen.“ Herbert Niederfriniger von Holzius: „Während der Saftruhe bei abnehmendem Mond geschlägertes Holz verstärkt mit Sicherheit die ohnehin schon sehr guten Eigenschaften von Holz. Natürlich beeinflussen auch die Standortbedingungen wie Höhenlage, Exposition und andere klimatische Bedingungen die Qualität des Holzes erheblich. Dass Holz – auch sogenanntes Mondholz – aber immer noch Holz bleibt, welches bestimmte Grundeigenschaften wie Quellen und Schwinden hat, ist jedoch klar. Bei unserer Bauweise nutzen wir genau diese Grundeigenschaften (Quellen und Schwinden) auf positive Weise. Dadurch können wir luftdichte, setzungsfreie und formstabile Bauelemente ohne den Einsatz von Klebstoffen oder Metall herstellen.“ Architektin Christa Mair: „Als uns die Aufgabe zur Errichtung der Forst- und Domänenstation anvertraut wurde, war der erste Weg jener in die Natur. Für mich als zuständige Planerin war es vollkommen klar, dass in diesem Falle nichts anderes infrage kommt als ein Holzbau. Aber es sollte nicht ein üblicher Holzbau sein, sondern es sollte das Holz der Domäne selbst sein, das zur Anwendung kam. Die zuständigen Landesstellen und die ortsansässigen Förster waren von dieser Idee sofort begeistert. Am Ende ist es ein moderner Holzbau geworden, der durch seine Schlichtheit besticht. Die 30 Zentimeter starken Holzwände aus heimischem Wald bieten Sicherheit und Wohl befinden, für die Büros im Erdgeschoss und der Dienstwohnung im Obergeschoss.“

INFO-PR 07/2018 21 Südtirol Fenster. Fürs Leben. Die Produkte von Südtirol Fenster sind die gelungene Symbiose aus Ästhetik und technischer Innovation. Beste Rohstoffe, sorgfältige Verarbeitung und die zuverlässige Funktionalität machen die Wahl für Südtirol Fenster zur nachhaltigen Entscheidung. Seit 1978 wird bei Südtirol Fenster in Gais die Welt der Fenster leidenschaftlich gelebt. Das Familienunternehmen mit über 150 Mitarbeitern ist fest in der Handwerkstradition Südtirols verankert und produziert aus dem lebendigen Wertstoff Holz Fensterlösungen in Holz sowie in Holz- Aluminium. Ideenreichtum und Innovationskraft herrschen im Unternehmen schon seit Beginn der ersten Stunde vor. Ergänzt wird das Fenstersortiment mit innovativen Lösungen für Dämmung, Montage, Lüftung und Sonnenschutz, die perfekt integriert werden können. Revolution im Fenstereinbau: ISO-bloc® Südtirol Fenster hat mit dem patentierten System ISO-bloc ® die Welt der Fenster revolutioniert. Es ist die fugenlose Lösung zwischen Mauer und Fenster – modular aufgebaut und einsetzbar, mit besten Dämmwerten und auf Wunsch der perfekten Integration von Beschattungs- und Lüftungssystem. Der ISO-bloc ® garantiert eine luftdichte und wärmetechnisch einwandfreie Fenstermontage. Auch beim Thema Ästhetik ist Südtirol Fenster führend. So ermöglicht die innen und außen flächenbündige Fensterlösung „linius“ eine besondere architektonische Gestaltung bei gleichzeitig höchst ausgereifter Technik. Zudem garantiert das rahmenlose Modularsystem „mysky“ sehr großzügige Fensterflächen, integriert mit Hebeschiebetüren mit bodenbündigen Schienen.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it