Aufrufe
vor 11 Monaten

Radius Bauen und Sanieren 2019

  • Text
  • Foto
  • Bozen
  • Holz
  • Brixen
  • Kellerei
  • Projekt
  • Architektur
  • Unternehmen
  • Architekten
  • Baustelle

50

50 01/2019 TECHNOALPIN Schneller Baufortschritt dank PROGRESS-Fertigteile Genau im Zeitplan Begonnen hat alles mit einer generalstabsmäßigen Planung im Juni 2017; die Phase der Bauplanung ab Juni 2017 bis Ende des Jahres in sechs Monaten war rekordverdächtig. Involviert von Anfang an war auch das auf Industriekonzepte und industrielle Abläufe spezialisierte Planungsbüro Alpenconsult/Giesecke. Die Detailplanung und Ausschreibung der Bauarbeiten wurde dann im Dezember und Januar abgewickelt und der Spatenstich erfolgte im Februar 2018. Ein Jahr später, Ende Februar 2019, wird Martin Ausserer, innerhalb von TechnoAlpin zuständig für die gesamten Immobilien und damit auch für die Bauabwicklung des Neubaus, seinen Chefs melden: „Auftrag ausgeführt, Bau termingerecht fertig gestellt!“ Dazwischen liegt aber ein Jahr das es in sich hatte. „Bis zu 200 Arbeiter waren teilweise gleichzeitig auf der Baustelle. Der vorgegeben Zeitplan war nur einzuhalten, indem man nach Aushebung und Herstellung der Fundamente gleichzeitig von zwei Seiten den Bau vorantrieb. Das war eine enorme logistische Anforderung für alle Beteiligten und bedeutete immer wieder auch gegenseitige Rücksichtnahme innerhalb der anwesenden Firmen und Arbeiter“, berichtet Martin Ausserer. Neben seiner fachlichen Ausbildung an der Gewerbeschule und den Erfahrungen von über zwölf Jahren bei Siemens Italien im Bereich der Gebäudetechnik und Automatisierung, waren hin und wieder auch seine psychologischen Fähigkeiten gefragt, den „ganz ohne Reibereien“ ist so eine Riesenbaustelle nicht abzuwickeln. 39010 Andrian (BZ) · Unterrainerstraße 5 Tel. 0471 510 255 · info@tschigg.it www.tschigg.it • Transportbeton • Sand, Kies und Schotter • Aushub- und Abbrucharbeiten • Bauschuttverarbeitung • Mobile Betonsteine • Sichtbeton • Farbbeton • Industrieböden

01/2019 51 Vogelperspektive auf die neue Halle PROGRESS-Fertigteile machten es möglich Die Ausschreibung für die schlüsselfertige Herstellung hatte die Baufirma Collini Lavori AG aus Trient gewonnen. Ein Unternehmen das Erfahrung sowohl im Hochbau wie im Tiefbau hatte. Die Grabungsarbeiten wurden von der Firma Misconel GmbH aus Cavalese ausgeführt. Ein bewährtes Unternehmen, das für TechnoAlpin in den vergangenen Jahren auch bei Grabungen für zahlreiche Beschneiungsanlagen im Einsatz war. Das Erdreich am ehemaligen Firmenareal von DuPont war vorher saniert und mit der Güteklasse A und B bewertet worden, die Entsorgung war kein Problem. „Insgesamt gab es aber von der Firmenleitung an den Generalunternehmer Collini Lavori die Vorgabe verstärkt Südtiroler Firmen mit einzubinden, die im Endeffekt mit etwa 60 Prozent am Gesamtvolumen auch entsprechend beteiligt waren“, berichtet Martin Ausserer. Allen voran die Firma PROGRESS mit den Fertigteilen Doppelwand und Thermowand sowie die gesamten Stützen und Fertigdecken. Allein für die bis zu 18 Meter langen Träger und Fertigsäulen mit einem Gewicht bis zu 54 Tonnen, war jedes Mal ein Spezialtransport bis zur Baustelle notwendig. Bis zu vier mobile Kräne im Einsatz Die Baustelle liegt in der Einflug-Schneise des Bozner Flugplatzes, daher wäre das Aufstellen von hohen, starken Kränen mit erheblichem bürokratischem Aufwand und Genehmigungen der Luftfahrtbehörde verbunden gewesen. BERATUNG AUS DER PERSPEKTIVE DER PRODUKTION: Ist-Aufnahme und Bewertung der Produktionsprozesse im Stammwerk der TechnoAlpin AG Konzept einer getakteten kurzen Durchlaufzeit der Haupt- und Nebenmontagen für das neue Zentral- Produktionswerk Aufbau eines idealen Layouts für die Fertigungslinien, die Materialversorgungen sowie der gesamten Lagerlogistik in CAD Ableitung des Idealgebäudes für die TechnoAlpin-Produktion an der Siemensstraße in Bozen unter Berücksichtigung der Bauvorschriften Fokus auf beste Ergonomie bei der Montage großer Schnee-Erzeuger- und Löschmaschinen (Handling, Sicherheit, Licht u.v.a.m.) Alpenconsult wurde mit Weitsicht lange vor dem ersten Spatenstich beauftragt, die bestmöglichen Gebäudestrukturen für ideale Produktionsabläufe zu planen. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und das entgegen gebrachte Vertrauen beim gesamten TechnoAlpin Team. Dipl.-Ing. Tim Giesecke t.giesecke@alpenconsult.com www.alpenconsult.com Alpenconsult Italien Tel. +39 328 886 0565 Planta Straße 55, I-39012 Meran/Bozen Alpenconsult Deutschland Tel. +49 151 2058 2903 Am Schlosspark 8, D-82131 Gauting/Starnberg

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it