Aufrufe
vor 3 Monaten

Radius Alpine Technologien 2018

INFO-PR 26

INFO-PR 26 08/2018 Umbau in Rekordzeit Einen zweistelligen Millionenbetrag hat die Gitschberg- Jochtal AG in die Erneuerung von Aufstiegsanlage, Pisten und Beschneiungsanlage investiert. Mit der Durchführung des Projekts hat der Betreiber das Unternehmen „Brunner & Leiter“ beauftragt, das die Arbeiten in nur fünf Monaten realisierte. Neuer Skispaß am Gitschberg erwartet die Gäste seit der Saisoneröffnung am 7. Dezember. Mit dem „Ski Express“, einer modernen 10er-Gondel, können sie die zahlreichen Pisten im Gebiet erreichen. Die neu errichtete Anlage mit Mittelstation ersetzt den Schlepplift „Serger Wiese“ und die 4er-Sesselbahn „Breiteben“, die bis zuletzt im Einsatz waren. Auch eine neue Piste und eine komplett modernisierte Beschneiungsanlage werden in der neuen Saison allen Winterfans Freude bereiten. All diese umfangreichen Umbauarbeiten wurden vom Südtiroler Unternehmen „Brunner & Leiter“ in Rekordzeit durchgeführt: In nur fünf Monaten haben die Bauprofis die kompletten Tief- und Hochbauarbeiten ausgeführt und das Projekt schlüsselfertig und termingerecht Anfang November abgeschlossen. Perfekte Koordination „Die größte Herausforderung war eindeutig die knapp bemessene Zeit“, verrät Firmenchef Matthias Brunner. „Eine der Hauptschwierigkeiten war die Koordination der vielen verschiedenen Arbeitszweige, die parallel ausgeführt wurden.“ Bei der Realisierung des umfangreichen Projekts waren 15 Bagger, 5 Lkw, 35 Facharbeiter und drei Kräne an Berg-, Tal- und Mittelstation im Einsatz. In perfekt geplanter Zusammenarbeit wurden die Verlegung der circa sieben Kilometer langer Beschneiungsleitung, die Erdarbeiten auf der Piste und die Betonarbeiten ausgeführt. Auch eine neue Pumpstation wurde errichtet. Technik auf dem neuesten Stand Die erfolgreiche Durchführung des Projekts wäre ohne die perfekte technische Ausstattung nicht realisierbar. Das Bauunternehmen mit Sitz in Weißenbach ist mit Maschinen auf dem neuesten Stand der Technik ausgestattet. Die satellitengesteuerten Geräte konnten die Vermessung sehr schnell und zuverlässig durchführen, und somit wurde kostbare Zeit gespart. „Wir haben keine Mühen gescheut, um die Arbeiten termingerecht abschließen zu können“, versichert Matthias Brunner. Dank des professionellen Einsatzes von „Brunner & Leiter“ können in der neuen Saison bis zu 3.000 Gäste pro Stunde von der Talstation in nicht einmal sechs Minuten zur Gitschhütte an der Bergstation befördert werden.

Brunner Matthias & Leiter Paul OHG Außertal 27 - Weißenbach | I-39030 Ahrntal Telefon: +39 0474 680640 www.brunner-leiter.com | info@brunner-leiter.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it