Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Alpine Technologien 2016

  • Text
  • Dolomiti
  • Superski
  • Bozen
  • Skigebiet
  • Speicherbecken
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Wieser
  • Rudi
  • Pisten
  • Radius
  • Alpine
  • Technologien

24 INFO-PR

24 INFO-PR 07/2016 Obereggen: Viel Neues unterm Latemar Mit mehreren Neuheiten ist das Skigebiet Obereggen in den Winter 2016/17 gestartet – die neue Berghütte Oberholz, die neue Laner-Kombibahn inklusive neuer Rodelbahn. Und der traditionelle Europacup-Slalom übersiedelt auf die anspruchsvolle Maierl-Piste. Obereggen und das Ski Center Latemar haben in den vergangenen Jahren mehrere internationale Preise – zum Beispiel für die Pistenpräparierung und die Schneequalität – gesammelt und dürfen sich damit zu den besten Skigebieten Europas zählen. Das Ski Center Latemar ist auch 2016 Testsieger in den Kategorien „Führendes Skigebiet bis 60 Kilometer Pisten“ und „Pistenpräparierung“ von Skiresort.de. Diese alljährlichen Auszeichnungen gelten als eine Art Branchen-Oscar, und Obereggen gehört regelmäßig zu den Preisträgern. 48 Pistenkilometer mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, zwei Snowparks, eine Halfpipe, zwei Rodelbahnen, drei Kinderparks, das alles mit viel Sonne, dazu hochmoderne Aufstiegsanlagen und 13 verschiedene Skihütten für jeden Geschmack machen den Winter von Ende November bis Ostern zu einer sportlich-kulinarischen Angelegenheit. Dreimal wöchentlich werden die Talabfahrt, die Rodelbahn und der neue Nightpark von 19 bis 22 Uhr beleuchtet. Panorama pur: die neue Berghütte Oberholz Eine besondere Attraktion in Obereggen ist die neue Berghütte Oberholz; an einem der schönsten Aussichtspunkte direkt an der Bergstation des Oberholzliftes. Die Architekten Peter Pichler und Pavol Mikolajcak haben ein Bergrestaurant samt Bar und Panoramaterrasse geplant, das seinesgleichen sucht! Die Berghütte lädt zum Einkehren ein, bietet ganztägig Getränke und Imbisse und wird mit seinem modernen Konzept, seiner freien Raumaufteilung und den großzügigen Glasfronten so manchem Wintersportler wohl eine längere Pause abverlangen, als ursprünglich geplant. Erinnerungen werden wach. Während der Anfänge des Skigebietes Obereggen vor über 40 Jahren stand an der Oberholzpiste schon einmal eine Hütte; freilich lange nicht so komfortabel wie die heutige. Eingekehrt wurde dort schon damals gerne. Zwischen Laner und Absam: neuer Lift, neue Rodelbahn Der 4er-Sessellift Laner im Skigebiet Obereggen, ein wichtiger Verbindungslift und gleichzeitig ein beliebter Lift für Familien an der leichten Absampiste, wurde durch eine moderne Kombibahn, welche sowohl mit 6er-Sesseln als auch mit 8er-Kabinen bestückt ist, ersetzt. Damit wird die Bergfahrt von der Talstation des Absam-Maierl-Liftes bis zur Epircher-Laner-Alm noch schneller und bequemer. Gleichzeitig wurde die sonnenverwöhnte Laner-Piste verbreitert

und verbessert sowie mit einer 750 Meter langen Rodelbahn ergänzt. Es handelt sich um eine Angebotsverbesserung vor allem für die Kleinen – und somit für die Familien. Verbindung nach Pampeago von Anfang an Mit Blick auf die Wintersaison 2016/17 hat das Skigebiet Obereggen weiter in Schnee-Erzeuger investiert, um die Schneesicherheit zusätzlich zu verbessern. Dank der kalten Temperaturen und der neuesten Technologie war es dieses Jahr möglich, ab dem ersten Tag die Verbindung nach Pampeago zu öffnen. Obereggen und das Ski Center Latemar mit ihren über 200 Schneeerzeugern verfügen über eine der leistungsstärksten und energieeffizientesten Schneeanlagen des südlichen Alpenraums. Der Kompaktschnee wird zu 100 Prozent aus nachhaltiger Südtiroler Wasserkraft produziert und garantiert – unabhängig von Frau Holles Launen – Skivergnügen von Dezember bis April. Am Obereggen Snowpark und am Obereggen Nightpark, welcher im unteren beleuchteten Abschnitt der Oberholzpiste liegt, wurden mit Blick auf die Wintersaison 2016/17 Geländeanpassungen vorgenommen und die Strukturen verbessert. Erklärtes Ziel ist es, die Snowparks noch früher eröffnen zu können als in den vergangenen Saisonen und noch mehr Spaß bei Sprüngen und Tricks zu ermöglichen. Europacup übersiedelt auf die Maierl-Piste Auch das traditionsreiche Europacup-Rennen erlebt in der Wintersaison 2016/17 eine Neuheit. Das Rennen ist das älteste Europacup-Rennen überhaupt und übersiedelt nach 33 Jahren von der Oberholzpiste auf die noch anspruchsvollere Maierl-Piste. Am 14. Dezember findet dort ein Slalom statt, und es darf erwartet werden, dass wieder die halbe Weltelite für ein weltcupwürdiges Spektakel sorgt. Unter anderem standen in Obereggen auf dem Siegerpodest schon Marcel Hirscher, Ted Ligety, Giuliano Razzoli, Alberto Tomba, Benjamin Raich, Stephan Eberharter, Kristian Ghedina und viele andere. Man darf gespannt sein, wie die Stars mit der Maierl-Piste zurechtkommen, die mit einer maximalen Neigung von 55 Prozent auf einer Länge von 1,6 Kilometern 433 Höhenmeter überwindet. Die Maierl-Piste existiert seit 2005. Weitere Infos unter www.obereggen.com gemeinsam STARK Fünf innovative Südtiroler Unternehmen, eine gemeinsame Leidenschaft und somit ein starker Partner für Ihr Bauvorhaben. arcFACTORY ist Ihr Profi für Komplettlösungen im Bereich Bauen, Sanieren, Instandhaltungsarbeiten sowie Ihr optimaler Partner für die schlüsselfertige Abwicklung Ihres Bauprojektes. Foto: © Harald Wisthaler Projekt: studiofranz | architecture Foto: Philipp Franceschini Handwerkerzone Max Valier 5 | I-39040 Tramin Tel. +39 0471 1726615 | Fax +39 0471 1703151 info@arcfactory.it | www.arcfactory.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it