Aufrufe
vor 2 Jahren

Radius Alpine Technologien 2015

  • Text
  • Schnee
  • Skigebiet
  • Bozen
  • Pisten
  • Technoalpin
  • Wasser
  • Schneeerzeuger
  • Entwicklung
  • Badia
  • Sitour
  • Radius
  • Alpine
  • Technologien

aktuell 26

aktuell 26 08/2015 INFO-PR 08/2015 27 aktuell Alle Fotos: © Alex Filz Schnals: Über den Wolken Skifahren in einer anderen Dimension: atemberaubendes Panorama. Nachdem es in den letzten Jahren sehr ruhig geworden war, scheint das Tal jetzt einer positiven Phase entgegenzusteuern, und viele Südtiroler entdecken eine alte Liebe wieder: Skifahren in einer einmaligen Umgebung! Dass der neue Steilhang am Gletscher nach Leo Gurschler benannt wurde, ist äußeres Zeichen dafür, dass man in Schnals an goldene Zeiten anknüpfen will. Vor 40 Jahren hatte der Sohn vom Kurzhof mit dem Bau der Gletscherbahn Südtirols nach wie vor einziges Gletscher-Skigebiet geschaffen. In Schnals stehen die Talstationen auf 2.000 Meter, die Bergstationen liegen auf einer Höhe von 3.000 und mehr Metern. Das garantiert Schneesicherheit und an schönen Tagen ein wahrlich atemberaubendes Panorama. Kein Wunder, dass auch Hollywood Schnals als Filmset entdeckt hat. Die berühmten Universal Studios drehten auf Lazaun, an der Finail- und Teufelsegg-Piste die meisten Szenen für den Film „Everest“, der derzeit weltweit in den Kinos läuft. Von Ingemar Stenmark bis Marcel Hirscher Mit dem neuen Steilhang sind auch die Superstars des alpinen Skilaufs wieder nach Schnals zurückgekehrt, wo einst Ingemar Stenmark und Alberto Tomba trainierten. Die neuen Eigentümer der Gletscherbahnen haben die Piste direkt in den Felshang hineingebaut, der bis vor wenigen Jahren noch von Gletschereis bedeckt war. Die Piste weist bei einer Länge von 550 Metern ein Gefälle von bis zu 60 Prozent auf. Ein echter Hammer! Spektakulär zu fahren und bei vielen Südtirolern ganz oben auf der Hitliste: die Teufelsegg-Piste. Es ist Skifahren in einer anderen Dimension, in einer anderen Umgebung, auf herrlichem Pulverschnee. Tiroli‘s Kinderland & Funpark Val Senales Der Funpark Val Senales öffnet am 19. Dezember 2015 und erwartet alle Fun und Action begeisterten Snowboarder und Freeskier in neuem Design und an einem neuen Platz am Glockenlift (neben der Seilbahn Talstation). Auf einer Länge von ca. 350 Metern, konzipiert für Anfänger und leicht Fortgeschrittene bietet der Funpark alles, was das Freestyle-Herz höher schlagen lässt. In Tiroli‘s Kinderland neben der Talstation der Schnalstaler Gletscherbahn machen Kids ihre ersten Erfahrungen auf zwei Brettern. Ausgestattet mit einem Indianer-Tipi-Zelt, zwei Zauberteppichen und dem Ski-Karussell lässt es sich auf dem Spielplatz im Schnee herrlich rumtoben. Eine weitere Besonderheit in Schnals ist auch die Wine- Rallye. Gäste können auf bequeme Art Biokäse und dazu passende Bioweine verkosten: Man kauft einen Voucher, der die ganze Saison über gültig ist und der an sieben Hütten und Berg-Restaurants eingelöst werden kann. So kommt zum skifahrerischen noch der kulinarische Genuss. Zahlreiche Neuerungen 2016 Das Ski-Erlebnis passt, am Umfeld wird gearbeitet. Nach dem neuen Steilhang steht für 2016 der Bau einer neuen Talabfahrt an. Die Gletscherbahnen AG möchte das letzte Teilstück der über sieben Kilometer langen Abfahrt vom Gletscher familienfreundlicher gestalten. Ebenso soll der alte Lazaun-Lift durch eine neue Umlaufbahn ersetzt werden. Glücken diese Vorhaben, wird Schnals wieder eine der führenden Positionen unter den Skigebieten erobern, denn an einem mangelt es nie: an jeder Menge Schnee! Schnalstaler Gletscherbahnen AG Kurzras 111 | 39020 Schnals Tel. 0473 662 171 info@schnalstal.com | www.schnalstal.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it