Aufrufe
vor 3 Jahren

Insert Rudi Hütte 2015

  • Text
  • Sexten
  • Rudi
  • Sextner
  • Dolomiten
  • Helm
  • Rotwand
  • Erwin
  • Kreuzbergpass
  • Skigebiet
  • Haunold
  • Radius
  • Alpine
  • Technologien
  • Insert

aktuell 12

aktuell 12 08/2015 08/2015 13 Skischaukel & Ski-Express Foto: © Christian Tschurtschenthaler Erwin Lanzinger wurden immer mehr zum Hoffnungsschimmer für Liftbetreiber und Hoteliers; und vom „verrückten Spinner“ wurde er Schluss endlich zum Pionier des Zusammenschlusses! Die Eröffnung durfte Erwin noch erleben, den weiteren Ausbau leider nicht mehr. Bahnhof Vierschach mit neuer Fußgängerbrücke Vom Bahnhofsgebäude gelangt man über die neue Fußgängerbrücke direkt zur Helm-Umlaufbahn und in das neue Servicecenter „Punka“ an der Talstation Helm. Dieses Servicecenter bietet einen Skiverleih, eine Ski-Servicestation, ein Ski-Depot, eine Skischule, sowie ein gastronomisches Angebot, Après-Ski und einen Supermarkt. Somit bieten beide Bahnhöfe, Percha-Kronplatz und Vierschach-Helm, den Gästen verschiedene Service-Dienstleistungen. Giro delle Cime: Juwel der Dolomiten Die 30 Kilometer lange Tour „Giro delle Cime“ im Skigebiet Hochpustertal führt über die fünf Gebiete: Helm, Rotwand, Kreuzberg, Ski Area Val Comelico (Provinz Belluno) und Haunold. Sie wird auch als „Juwel der Dolomiten“ bezeichnet. Mit der Fahrt auf den 2.200 Meter hohen Helm, den höchsten Punkt der Tour, beginnt ein unvergesslicher Tag des Giro delle Cime, quer durch die Sextner Dolomiten. Mit der Skiverbindung von Helm und Rotwand ist für die Skiregion Sextner Dolomiten in der vergangenen Saison ein langjähriger Traum in Erfüllung gegangen. Sexten avancierte im Winter 2014/15 mit zweistelligen Zuwachsraten zum Gewinner der vergangenen Saison. Führende Tourismusmanager sind von der Kombination Eisenbahn/Umlaufbahn begeistert. Verkehrskonzepte werden mit solch einer Möglichkeit neu geschrieben! „Wir wollen Gästen wie Einheimischen eine hohe Qualität im Nahverkehr bieten. Sie sollen möglichst einfach, schnell und bequem direkt ins Skigebiet gelangen.“ Mark Winkler, der Geschäftsführer der Sextner Dolomiten AG, bezeichnet den Ski-Pustertal-Express als Meilenstein im Wintertourismus: „Das Angebot ist langfristig und zukunftsweisend zugleich, weil über die so genannte grüne Mobilität ein großes, attraktives Angebot genutzt werden kann. Über den Kronplatz ist von Sexten aus sogar der Einstieg in die Sellaronda möglich. Umgekehrt kommen die Skifans aus Alta Badia zum Giro delle Cime in die Dreizinnen- Region.“ Erwin Lanzinger in der „Gourmet-Gondel“ der Rotwand-Umlaufbahn Der Traum des Erwin Lanzinger Der Zusammenschluss Helm – Rotwand, der Traum des Erwin Lanzinger war nach 15 Jahren „Kampf“ und zahlreicher Rückschläge endlich Wirklichkeit geworden. Man kann höchstens ahnen, was der 28. November 2014, der Tag der Eröffnung, für Erwin bedeutet hat. Er hatte sich schon Ende der 90er-Jahre, als Sexten nach jahrelangem Stillstand immer mehr an Attraktivität im Winter verloren hatte, Gedanken gemacht und die ersten Möglichkeitsstudien und Pläne selbst finanziert. Sexten war ja in den 70er- und 80er-Jahren die beste Adresse für Stimmung, Après-Ski und exklusive Weiße Wochen. Das war einmal, und die Pläne des Bad Moos: Ski in Ski out Planung und Ausführung von Einrichtungsarbeiten – exklusiv, stilvoll mit einzigartigen Materialien. Die Kombination mit hochwertigen Möbelstoffen und Vorhängen, verleiht einen besonderen Glanz und angenehme Atmosphäre. Planung und Ausführung von Einrichtungsarbeiten – exklusiv, stilvoll mit einzigartigen Materialien. Die Kombination mit hochwertigen Möbelstoffen und Vorhängen, verleiht einen besonderen Glanz und angenehme Atmosphäre. Reinswald 133 | I-39058 Sarntal Tel. (0039) 0471 625 279 | info@stofner.info Design & Ausführung Reinswald 133 | | I-39058 Sarntal Tel. (0039) 0471 625 279 | | info@stofner.info Design & Ausführung Sport & Kurhotel Bad Moos**** s direkt am Lift Geruhsam frühstücken, dann hinein in die vorgewärmten Skischuhe, Skier oder Board aus dem Skischrank geholt und nur noch ein paar Schritte zur Gondel in ein traumhaftes Skigebiet – besser kann ein Wintersporttag nicht beginnen. Wenn Fürst Albert II. von Monaco Skifahren will, vertauscht er die Mittelmeerküste gegen die schönsten Berge der Welt – die Sextener Dolomiten: Hier urlaubt man wahrhaft fürstlich, dabei erschwinglich – zu bürgerlichen Preisen, mit luxuriösen Wohnkomfort, erstklassiger Gastronomie und einem 2.350 qm großen SPA- und Wellnessbereich. Sogar mit eigene Kurabteilung und mit Kurarzt! Auch wenn nichts wehtut, entfaltet das heilkräftige Schwefel-Quellwasser seine angenehmen Wirkungen, zum Beispiel auf Haut und Atemwege in der Schwefelbadgrotte Sulfurea als fein versprühter Wasserdampf. Weitere Information: Sport & Kurhotel Bad Moos, I-39030 Sexten/Moos, Tel. +39 0474 713 100, info@badmoos.it, www.badmoos.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it