Aufrufe
vor 3 Jahren

Golf in Südtirol 2018

  • Text
  • Lana
  • Handicap
  • Golfclub
  • Pustertal
  • Golfer
  • Turniere
  • Turnier
  • Eppan
  • Damen
  • Loch

16

16 02/2018 gc petersberg Gastfreundschaft und herzliches Miteinander In Petersberg wird viel Wert auf eine freundliche und respektvolle Atmosphäre gelegt – unabhängig davon ob einer Gast, Mitglied, Profi oder Anfänger ist. Am Platz und im Clubhaus respektiert und schätzt man sich gegenseitig, man macht neue Bekanntschaften und pflegt langjährige Freundschaften. Golf ist hier nicht nur ein Sport, sondern auch ein schönes Spiel in einer atemberaubenden, ruhigen Naturlandschaft; alleine, mit Familie, mit Freunden und Bekannten und oft auch mit bisher noch unbekannten Personen. Neugierige Personen, die den Golfsport kennenlernen wollen oder einfach einmal einen Golfplatz ansehen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen. Die Petersberger „Star-Tour“ Vor 18 Jahren begann es damit, dass Georg Frener (Frener & Reifer), Heinz Fischnaller (Spedition Oberhammer) und Walter Pichler (Stahlbau Pichler) gemeinsam ein exklusives Golfturnier für ihre Kunden ausrichten wollten. Hans-Peter Thaler erinnert sich: „Damals wurde sehr viel auf den sportlichen Ablauf und weniger auf den gesellschaftlichen Teil geachtet. Bei diesem Turnier sollten der gesellschaftliche und kulinarische Teil mit dem sportlichen gleichwertig sein. Ursprünglich war ein Turnier geplant, aber im Laufe der Planung wurden bald zwei und im Endeffekt vier Turniere daraus.“ Der Austragungsmodus war ein voller Erfolg, mit inbegriffen die Preisverteilung im Hotel Cristal, ursprünglich „nur“ Ausweichquartier wegen des schlechten Wetters. Die Abschluss-Preisverteilung samt kulinarischem Höhepunkt im Cristal wurde damit zum Fixpunkt. Die Star Tour ist heute die einzige Turnierserie Südtirols, die über so viele Jahre gespielt wird und dabei nie an Attraktivität verloren hat. an den besten „Nearest to the pin“ aller vier Star-Tour-Turniere vergeben. Termine: Sonntag, 6. Mai: Stableford-Einzel, Kanonenstart um 11 Uhr; Sonntag, 20. Mai: 2-Ball-bestball-medal, Kanonenstart um 11 Uhr; Sonntag, 17. Juni: Gourmet-Turnier-Louisiana für 2er-Mannschaften, Start: ab ca. 7.30 Uhr; Samstag, 30. Juni: Finale – Stableford, Start: ab ca. 8 Uhr. Preisverteilung und Abschlussfeier im Hotel Cristal. Weitere Infos unter www.golfclubpetersberg.it GC Petersberg Unterwinkl 5 | 39050 Petersberg/Deutschnofen Tel. 0471 615 122 info@golfclubpetersberg.it | www.golfclubpetersberg.it PARTNER & SPONSOREN Sponsoren, Sonderpreise, Termine Spedition-Oberhammer-Heinz-Fischnaller-Preis: Bei jedem Turnier werden zwei Sonderpreise für die Spieler in der Mitte der Nettowertung vergeben – ein Herren- und ein Damenpreis. Juwelier Parth-Hole in one / Nearest to the pin: Mit einem Hole in one auf Loch 17 erhält die Spielerin oder der Spieler eine LONGINES-Uhr von Juwelier Parth, spielt niemand ein Hole in one, so wird die Uhr (Damen oder Herren) Sonderpreise von:

aktuell 02/2018 17 Neues unterm Rosengarten Der spektakuläre Platz „The Mountain Beast“ gehört mit dem Trainingsparcours Freudenstein und dem „Blue Monster“ des GC Eppan zur Vereinigung Golf & Country Südtirol. Auf einer Höhe von 1.580 Metern gelegen, beeindruckt der GC Carezza sowohl mit einer 9-Loch-Anlage als auch mit einem faszinierenden Ausblick auf den Rosengarten und die Rotwand. Die Bezeichnung als „The Mountain Beast“ kommt nicht von ungefähr, denn bei einem Golfspiel im GC Carezza am Karer Pass, in Südtirol, werden bis zu 400 Höhenmeter überwunden. Die 45 Hektar Fläche des GC Carezza am Karer Pass lassen so manches Golfer-Herz höherschlagen. Geplantes Redesign genehmigt Der Platz ist derzeit nicht ganz einfach zu spielen; abgesehen davon ist es für jeden Golfer eine Herausforderung, mindestens einmal im Reich von König Laurin abzuschlagen. Derzeit sind Modellierungen einiger Spielbahnen in Planung. Am Hole Nr. 3 soll ein leichter Eingriff dafür sorgen, dass man zumindest vom Abschlag aus das Green und den Bunker einsehen kann. Das Hole Nr. 5 soll um etwa 60 Meter verlängert werden, indem das Green nach hinten in den flacheren Teil oberhalb des Zaunes verlegt wird. Beim Hole Nr. 6 wird die „Drivezone“ leicht stufenartig eingeebnet. Die Spielbahn 7 soll durch ein Backtee verlängert werden und links vom Green ein Feuchtbiotop erhalten, sodass das direkte Anspielen vom Abschlag aus verhindert wird. Östlich vom jetzigen Hole Nr. 8 soll links vom Lift ein komplett neues Par 3 angelegt werden. Das heutige Hole 8 und 9 werden zusammengefasst und in ein interessantes Par 5 als Schlussloch umgewandelt, indem der steile Anstieg aufgefüllt und der Hügel am derzeitigen Green 8 etwas abgetragen werden, von wo aus man in das heutige Green 9 spielt. „Damit gewinnt die Anlage zum einen an Attraktivität und Fairness und ist zum anderen auch leichter zu spielen“, ist Golfplatzarchitekt Wilfried Moroder überzeugt. Für das bekannte „Alpin Iron Man“, eines der härtesten Golfturniere der Region (mit einer Spielzeit von etwa 12 Stunden), das nächste mal erst wieder 2019, wird sich, was Kondition und Ausdauer betrifft, trotzdem kaum was ändern. GC Carezza – The Mountain Beast Karer-See-Straße 171 | 39056 Welschnofen Tel. 0471 188 81 67 golf@golfandcountry.it | www.golfandcountry.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it