Aufrufe
vor 3 Jahren

Golf in Südtirol 2018

  • Text
  • Lana
  • Handicap
  • Golfclub
  • Pustertal
  • Golfer
  • Turniere
  • Turnier
  • Eppan
  • Damen
  • Loch

10

10 02/2018 aktuell Etwas später als sonst ... ... denn auch beim GC St. Vigil Seis machte sich der schneereiche Winter bemerkbar. Des Skifahrers Freud, des Golfers Leid! Zumindest neun Spielbahnen sollten ab Ostern bespielbar sein. Und wenn es dann warm wird, dann geht es auch am Fuße des Schlern schnell aufwärts. Der im Sommer 2006 eröffnete Platz wurde in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt optimiert. Mit viel Aufwand haben die neuen Betreiber (die Familie Stuffer aus Bozen) in den vergangenen drei Jahren diverse Modifizierungen vorgenommen. Für die neue Spielsaison wurden auf Loch 9 beim vorderen Abschlag die Fläche vergrößert und besonders die Qualität der Greens noch einmal verbessert, in den nächsten Wochen werden die Golfwege neu geteert. Golfclub, Golfschule und Turniere Der Golfplatz am Fuße des Schlern bietet neuen Interessenten auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Einstiegsmöglichkeiten an. Die Preismodelle und die Angebote des GC St. Vigil in Seis sind auf unterschiedliche Kenntnisse abgestimmt, um ein abwechslungsreiches Golferlebnis zu gewährleisten. Der Golfsport hat erwiesenermaßen besonders für die Generation 40 plus einen hohen gesundheitlichen Stellenwert. Über spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche versucht der GC St. Vigil Seis, gezielt wieder mehr Jungen die Faszination des Golfsports näherzubringen. Neu unterm Schlern ist die Leitung der Golfschule. Daniel Schütz, der letztes Jahr schon als Lehrer im GC St. Vigil tätig war, übernimmt als Head Pro die Golf-Academy – seine Devise: „Training muss auch Spaß machen!“ Solchermaßen trainiert, können dann bei den zahlreichen Turnieren die Fortschritte in einen besseren Score umgewandelt werden. Als Highlights der Turniersaison seien noch das Präsidententurnier Stuffers Golf Cup, die Chervo & Hotel Emmy Golftrophy und das Turnier vom Romantikhotel Turm genannt. Das 5-Sterne-Golf-Hotel An dieser Stelle wollte „Radius“ eigentlich über das neue Projekt des Golfhotel Sonne berichten, welches das bisherige 3-Sterne-Haus ersetzten sollte. Ein 5-Sterne-Haus in wahrlich sonniger Lage (Nomen est omen) mit etwa 75 Zimmern und Suiten soll entstehen und zukünftig durch eine bessere Auslastung das Fortbestehen des Platzes, das derzeit noch nicht gesichert ist, zu gewährleisten. Allerdings hängt das Projekt derzeit noch an der fehlenden Genehmigung seitens der Gemeinde. Durch die ideale Lage, direkt am Golfplatz und auch in der Nähe der Seiser-Alm-Bahn, wäre es als Ganzjahresbetrieb sicher eine Bereicherung für Golfer und Skifahrer zugleich. Ein voraussichtlicher Baubeginn ist derzeit nicht abzuschätzen. GC St. Vigil Seis St. Vigil 20 | 39040 Kastelruth Tel. 0471 708 708 info@golfstvigilseis.it | www.golfstvigilseis.it

aktuell 02/2018 11 Neue gastronomische Führung im GC Passeier Traditionsgemäß ist der GC Passeier der dritte Südtiroler Golfclub nach Lana und Eppan, der noch im kalendarischen Winter (spätestens Anfang/Mitte März) die Tore öffnet. Dieses Jahr war es wegen des vielen Schnees im Winter erst am 16. März so weit. Inoffiziell waren Clubmitglieder und Golfgäste des nahe gelegenen Hotels Andreus schon ein Woche vorher auf dem Platz. Und wie man hören konnte, war die Anlage schon in einem „ganz passablen Zustand“. Die Schneedecke im Winter hat dem Platz nicht geschadet. Ganz im Gegenteil, wie Head-Greenkeeper Philipp Blaas feststellen konnte: „War es früher nach dem Winter oft zu trocken, so braucht es heuer nur ein paar wärmere, schöne Tage, und der Platz wird sofort grün und ist in einem super Zustand. Das Gleiche gilt auch für die Greens.“ Neue Investitionen gab es mit dem Austausch des 100 Meter langen Förderbandes beim Hole Nr. 17 und diversen Erneuerungen im Fuhrpark. Zudem wurde neben der Tiefgarage, ganz in der Nähe vom Abschlag bei Hole 1, eine neue Toilette installiert. „Für all jene, die vor dem Abschlag immer etwas nervös sind ...“, schmunzelt „Schaly“ Pichler. Alles neu macht schon der März ... Ganz offiziell eine Woche vor dem Opening der Golfanlage gab der neue Pächter der Club-Gastronomie seinen Einstand. Am Samstag, dem 10. März, präsentierte Club- Präsident „Schaly“ Pichler den Clubmitgliedern und Gästen den neuen Pächter: Patrick Fierer (mit Suldener und Passeirer Wurzeln) und Patrick Fierer seine Mannschaft sind ab sofort für das leibliche Wohl im Clubhaus verantwortlich. Der allgemeine Tenor nach der Präsentation war sehr positiv. „Wenn der so weitermacht wie bei seinem Einstand, dann freue ich mich nach jeder Runde auf das 19. Hole – überhaupt wenn ab dem Frühjahr die Terrasse offen ist“, so ein langjähriges Clubmitglied.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it