Aufrufe
vor 3 Jahren

Golf in Südtirol 2016

  • Text
  • Golfplatz
  • Golfclub
  • Loch
  • Eppan
  • Golfer
  • Handicap
  • Passeier
  • Bozen
  • Petersberg
  • Spieler
  • Radius

38

38 02/2016 aktuell 25 Jahre Golfclub Carezza Eigentlich müsste es heißen 110 Jahre Golfen am Karersee. Bereits vor über 100 Jahren traf sich hier Europas Adel zu dem noblen Spiel. Auch Südtirols Golfer vergnügen sich hier bei einem gepflegten Spiel. Vor 25 Jahren wurde der Golfclub gegründet. Kaiserin Sissi, den Schriftsteller Karl May, die Krimi-Autorin Agatha Christie und den britischen Premier „Mr. no sports“ Winston Churchill. Bereits im Jahr 1905 oder 1906, beim genauen Datum scheiden sich die Geister, schwang der österreichische und englische Hochadel am Karersee die Golfschläger. Dabei genoss man die gute Luft, die herrlichen Nadelwälder und grünen Wiesen sowie die Kulisse der faszinierenden Bergwelt. Schon Jahre zuvor hatte ein reges touristisches Treiben eingesetzt. Wie auch in Meran und auf der Mendel hatte am Karerpass im Jahr 1896 ein Grandhotel eröffnet. Das Hotel gehörte zu den führenden Adressen im gesamten Alpenraum. Weit gereiste Gäste aus ganz Europa zog es daraufhin hierher, unter ihnen Österreichs

aktuell 02/2016 39 Nur einige Jahre nach der Eröffnung des ersten Golfplatzes in Wien im Jahre 1901 wurden auch am Karersee die ersten Bälle abgeschlagen. Zunächst wurde mit neun Loch gespielt, im Jahr 1921 wurde die Anlage auf 18 Loch ausgebaut und sogar noch auf 21 Loch erweitert. Es handelte sich um einen charakteristischen Bergkurs, der durch hohe Bäume und grüne Weiden begrenzt wurde. Der Erste und Zweite Weltkrieg ließen den Tourismus auf 1.600 Metern über dem Meeresspiegel abrupt einbrechen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Grandhotel auch als Lazarett genutzt. Danach kehrte der mondäne Glanz nie wieder in das herrschaftliche Gebäude zurück. Zwar wurde das Hotel ausgebaut und wieder in Betrieb gebracht, doch so zahlreich wie zuvor kehrten die Gäste nicht mehr ein. 1957 schloss das Grandhotel. Mit dem finanziellen Zusammenbruch kam auch das Aus für die Golfanlage. Als 1957 das Grandhotel geschlossen wurde, bedeutete dies auch das Ende des dazugehörigen Golfplatzes. Der Neustart 1991: Männer und Frauen der ersten Stunde Im Jahr 1989 wurde mit dem Bau des neuen Platzes mit 9 Loch begonnen. Vor allem auf Bestreben von Graziano Bor- Foto: © Peer Lorenz KG

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it