Aufrufe
vor 3 Jahren

Golf & more 2012

  • Text
  • Golfclub
  • Golfer
  • Loch
  • Handicap
  • Bozen
  • Saison
  • Petersberg
  • Vergangenen
  • Spieler
  • Mitglieder
  • Radius

themenbereich 6

themenbereich 6 03/2012 03/2012 7 aktuell Golftourismus in Südtirol In den letzten Jahren nahm die Bedeutung des Golftourismus in Südtirol zu, besonders in der gehobenen Hotellerie ist ein eindeutiger Trend zu verzeichnen. Das Angebot eines Golfplatzes in der Nähe des Hotels ist oft ausschlaggebend für die Wahl des Urlaubsortes, ohne das vorhandene Golfangebot würde der Gast sehr wahrscheinlich eine andere Destination wählen. Die Golfanlagen weißen einen hohen Qualitätsstandard und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auf. Eine Gästebefragung im Rahmen einer Diplomarbeit an der Uni Bozen bescheinigt eine hohe Zufriedenheit der Gäste und einheimischer Spieler. Wettersituation, Qualität und Preis der Unterkunft und des Golfplatzes sowie golfbezogene Angebote bzw. Pauschalangebote sind die entscheidenden Kriterien für die Auswahl einer Destination für einen Golfurlaub. Der Golfspieler sucht die Abwechslung, zu 50 % möchte er drei Golfanlagen in einer idealen Urlaubswoche bespielen, immerhin 26 % sind bereits mit zwei Golfanlagen zufrieden. Von wesentlicher Bedeutung sind die Zusatzangebote, so wünschen sich 70 % neben dem Golfurlaub auch die Möglichkeit Kulturveranstaltungen, Ausflüge, Einkäufe, andere Sportarten auszuüben oder Wellness-Angebote zu nutzen. Hier bietet Südtirol sicherlich beste Voraussetzungen. Golf in Südtirol Die Vereinigung wurde im Jahr 2000 mit der Idee gegründet, die Südtiroler Golfanlagen touristisch gemeinsam zu vermarkten und somit ein einheitliches Erscheinungsbild für den Golftouristen mit der Marke „Golf in Südtirol“ zu präsentieren. Die hauptsächlichen Aufgaben von GiS sind: Vermarktung des Südtiroler Golfsports im In- und Ausland, Bearbeitung von Anfragen zum Thema Golf, Koordination gemeinsamer Werbeaktivitäten, Nutzung gemeinsamer Distributionskanäle, Einführung und Verwaltung der Golfcard Südtirol, Informationsplattform für Golftouristen, Pressearbeit/PR. Zudem erfolgt die Präsentation bei den wichtigsten Golffachmessen wie, World of Golf in Zürich, IGTM - International Golf Travel Market, CMT Golfreisen in Stuttgart. Die Golfplätze und Golfhotels werden in einer Imagebroschüre und auf einer attraktiven Homepage (www.golfinsuedtirol.it) präsentiert. In Zukunft werden auch vermehrt Direktmarketingstrategien und Kundenbindungskonzepte angestrebt. Golfcard Südtirol Die Golfcard Südtirol ist ein wichtiges Marketinginstrument, mit dieser kann man Golf in Südtirol in seiner ganzen Faszination erleben. Die Golfcard ist ein Gutschein mit vier Greenfee-Abschnitten und ermöglicht ein ermäßigtes Spielen auf den Plätzen Petersberg, Karersee, Passeier, Lana, Alta Badia, Pustertal und Kastelruth. So kann man den unterschiedlichen Reiz der Südtiroler Plätze kennen lernen oder seinen Lieblingsplatz wählen. Der Preis für die Saison 2012 beträgt 210 € für 4 Abschnitte und ist innerhalb der Familie übertragbar und in allen Golfhotels erhältlich. Golfanlagen in Südtirol In Südtirol gibt es derzeit sieben ordentliche Golfanlagen: Golfclub Petersberg - 18 Löcher; Golfclub Passeier.Meran - 18 Löcher; Golfclub Kastelruth/Schlern - 18 Löcher; Golfclub Karersee - 9 Löcher; Golfclub Alta Badia - 9 Löcher; Golfclub Lana Gutshof Brandis - 9 Löcher; Golfclub Pustertal - 9 Löcher. Zusätzlich zu diesen Golfanlagen gibt es noch eine Reihe von Übungsanlagen (sog. Driving Ranges), dazu zählen: der GC Quellenhof (4 holes), der GC Sterzing (7 holes), der GC Mirabell in Olang (3 holes), der GC Freudenstein (4 holes), der GC Kreuzbergpass, der GC Vinschgau und der GC Gröden mit einer Übungsanlage. Der Golfclub Freudenstein hat Grundstücksoptionen samt Vorprojekt und Vereinbarungen für eine weitere 18-Loch-Golfanlage in Unterrain (Gemeinde Terlan und Eppan). Somit besteht die Möglichkeit, dass spätestens 2014 eine weitere Golfanlage das Golfangebot in Südtirol bereichern wird. Ebenso zu berücksichtigen ist die Nähe der Golfanlage des GC Dolomiti in Sarnonico (TN), dieser Golfclub ist Heimatclub für viele Südtiroler Golfer und auch touristisch gesehen sehr attraktiv. Golfspielen im alpinen Raum Die Österreich-Werbung hat das Thema „Golfspielen im alpinen Raum“ untersucht, interessant dabei ist, dass der mediterrane und alpine Raum insgesamt als Golfdestination gleichwertig angesehen wird, einem Großteil der Befragtem gefällt die Landschaft und die Natur und die schönen, wenn auch anspruchsvollen Golfplätze, nur ein kleiner Teil sieht die „bergigen“ alpinen Golfanlagen als negativ. Die oft überlaufenen und überteuerten Golfanlagen im Mittelmeerraum sind bei weitem nicht mehr so gefragt. Die Kombination Golf und Urlaub ist zunehmend im Trend. Somit ist Südtirol sicherlich eine „ideale“ Urlaubsdestination. Auch Paketangebote, Ermäßigungen auf Greenfees und Card-Angebote sind sehr gefragt und oft urlaubsentscheidend. Eine Studie der GTC - Golf & Tourismconsulting im Auftrag des Deutschen Golfverbandes DGV schätzt das Potential nur in Deutschland auf ca. 4 Mio. Golfer (dzt. knapp 800.000). Deshalb wird sich auch das Nutzungsverhalten der Golfer wandeln, zwischen 20 - 30 % der Golfer und Golfinteressierten wollen sich nicht an einen einzigen Club binden, wählen einen günstigen Heimatclub für die Vorgabeverwaltung und spielen verschiedene Golfplätze gegen Greenfee. Dazu kommen ca. 20 % reine Urlaubsgolfer, die nur in den Ferien den Sport ausüben. Weitere Informationen unter www.golfinsuedtirol.it Mitgliederzahlen (Ordentliche Golfclubs): Golfclub Petersberg: 343 Golfclub Lana: 244 Golfclub Pustertal: 290 Golfclub Passeier.Meran: 165 Golfclub Kastelruth/Seiser Alm: 135 Golfclub Karersee: 122 Golfclub Alta Badia: 101 Mitgliederzahlen (Golfclubs mit Übungsanlagen): Golfclub Quellenhof: 103 Golfclub Sterzing: 194 Golfclub Mirabell: 136 Golfclub Gröden: 60 Golfclub Vinschgau: 75 Golfclub Kreuzbergpass: 38 Golfclub Freudenstein Eppan: 405 Insgesamt: 2.411 Quelle: FIG 2011

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it