Aufrufe
vor 3 Jahren

Golf & more 2012

  • Text
  • Golfclub
  • Golfer
  • Loch
  • Handicap
  • Bozen
  • Saison
  • Petersberg
  • Vergangenen
  • Spieler
  • Mitglieder
  • Radius

themenbereich golfclub

themenbereich golfclub 34 03/2012 03/2012 35 Verwaltung Präsident: Martin Tschurtschenthaler Sekretär: Georg Beikircher Verantwortlicher Platzpflege: Hugo Wieser Jugendbetreuer: Karl Mairunteregger und Peter Pramstaller Pro: Justin Brink und Martin Turley Tarife 2012 Greenfee 9-Loch: 39 € Greenfee 18-Loch: 68 € Jahresspielgebühr Ordentliche Mitglieder: 1.280 € Jahresspielgebühr Zeitmitglied 2012: 1.330 € Jahresspielgebühr Jugendliche bis 14 Jahre: 140 € Jahresspielgebühr Jugendliche bis 18 Jahre: 280 € Jahresspielgebühr bis 24/26 Jahre: 540 € alle inkl. FIG Ausweis Golfen am Fuße des Kronplatz Sofort, wenn der letzte Schnee getaut ist und die ersten warmen Sonnenstrahlen die Greens wieder in ihren satten Farben erstrahlen lassen, beginnt unterhalb des Kronplatzes die Golfsaison. Am 22. April wird im Golfclub Pustertal die Eröffnungslouisiana über 18 Loch gespielt. Seit 1994 wird im Pustertal Golf gespielt. Bescheiden begann alles, gestartet wurde mit vier Löchern später dann auf einem 6-Loch-Kurzplatz, Par 21, 1.288m gespielt. Eine Driving Range und Pitching- und Putting-Green vervollständigten die Anlage. Seit Juli 2005 wird auf der Par 34-Anlage mit 2803m Länge gespielt. An den Bahnen wurden in diesem Jahr Veränderungen vorgenommen, die das Spielen noch angenehmer machen. Loch 6, Par 4 hat ein neues Back Tee erhalten. Das Loch wurde um 45m auf 378m verlängert. Der Golfplatz hat außerdem ein neues Rating erhalten und wurde als schwieriger eingestuft. Wer sein Handicap verbessern möchte, erhält vom Platz im Pustertal also einige Schläge Vorgabe geschenkt. Jedes Wochenende ein Turnier Im Club herrscht eine rege Turniertätigkeit. An den Donnerstagen findet allwöchentlich die Turnierserie „Cup der Clubhotels“ statt. Ganze 24 sind in dieser Saison vorgesehen. Die längste Tradition unter den zahlreichen Turnieren, die an den Wochenenden ausgetragen werden, haben der „V. Gasser Cup“ und das „Turnier der Schönhuber AG“. „Die meisten Teilnehmer zieht traditionell die „Volksbank Trophy“ an. Meistens sind um die 120 Golfer dabei. Zu erwähnen sind aber auch die Turnierserie „Raiffeisen World Caribbean Golf Challenge“, die drei Turniere mit Finale in Santo Domingo, die new entries „Franz Kraler Trophy“ sowie die „1. Trophäe T-Shot“ und die „1. Trophäe-Lunch“, berichtet Sekretär Georg Beikircher. Ein besonderes Highlight war im vergangenen Jahr das „Much Mair und Franz Klammer Charity Invitational“. Mehr als 100 Teilnehmer, darunter viel Prominenz aus Sport und Wirtschaft, unter ihnen Topgolfer Costantino Rocca, waren dabei. Der Reinerlös der Benefizveranstaltung von 15.000 Euro ging zu gleichen Teilen an die Südtiroler Sporthilfe, die „Franz Klammer Stiftung“ und an Christian Steiner. Die Abendveranstaltung mit einem Driving Contest und Galadinner fand auf dem Gipfel des Kronplatz statt. Clubmeister 2011 ist Stefan Huber, Sieger der Eklektikwertung wurde hingegen Paul Kröll mit 50 Schlägen. In dieser Saison wird auch wieder ein Brunecker Team beim Ladies Cup mit dabei sein. Positiver Mitgliedertrend durch optimale Jugendarbeit Auf 278 Mitglieder ist der Club in den vergangenen Jahren angewachsen. Die positive Bilanz ist vor allem auf die intensive und erfolgreiche Jugendarbeit zurückzuführen. 67 Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, weiter 30 „Tesserati Liberi“. Unter ihnen ist auch der Spieler mit der besten Handicap-Veränderung. Junior Maximilian Gasser steigerte sich im letzten Jahr von Handicap 34,5 auf 19,6. Enormen Erfolg konnte dabei in den vergangenen Jahren das Projekt „Schule und Golf“ verzeichnen. In diesem Jahr nehmen zwei Brunecker Mittelschulen mit über 60 Jugendlichen daran teil. Seit Jahren gibt es auch das Programm „TRAU DICH DOCH“, bei welchem Golfkurse für Einheimische zu äußerst günstigen Konditionen angeboten werden“, erzählt Georg Beikircher. Zudem wird von den Pros Justin Brink und Martin Turley die gesamte Saison über Einzel- und Gruppenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Anspruchsvolles Spiel auf einer Top-Anlage Der Open Country Course wurde von den Golfarchitekten Alvise Rossi Fioravanti und Baldovino Dassù harmonisch in die Landschaft eingefügt. Brian Jorgensen und Dan Kain, Shaper der internationalen Spitzenklasse, haben die Löcher auf spektakuläre Weise modelliert. Die Tees und Greens wurden nach USGA-Spezifikationen gebaut. Vor allem Loch 5, Par 5 mit 500 Metern hat es in sich. Der Teich vor dem Green ist ein von allen Spielern gefürchteter Ballfriedhof. Loch 3, ein Par 3 mit 128 Metern und einem Green mit vielen Wellen und Plateaus, sowie Loch 8, ein Par 3 mit 153 Metern, mit dem Green umrahmt vom Biotop „Reipertinger Moos“, sind die Bahnen, auf denen am ehesten ein „Hole in one“ möglich ist. Zum Üben stehen im Golfclub Pustertal eine Driving Range mit vier überdachten und zehn weiteren Matten- sowie 25 Rasenabschlagplätzen, Chipping-Green, Practice Bunker sowie zwei Putting- Greens zur Verfügung. Im Clubhouse sorgt „Chef“ Markus Steger und sein Team mit lokaler und mediterraner Küche für das kulinarische Wohl der Spieler. Hier finden die Gäste auch einen kleinen Pro Shop, der alles Notwendige für das Golfen bereithält, sowie die großzügigen Umkleideräume für alle Golfer. INFO GC Pustertal Im Gelände 15, Sportpark Reischach | 39031 Bruneck Tel. 0474 412 192 | Fax 0474 413 795 info@golfpustertal.com | www.golfpustertal.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it