Aufrufe
vor 2 Jahren

Fußball 2018/19

  • Text
  • Serie
  • Trainer
  • Manuel
  • Saison
  • Luca
  • Landesliga
  • Abwehr
  • Vorjahr
  • Mittelfeld
  • Angriff

34 SPORT B

34 SPORT B 2018 Landesliga Salurn: Erneut ein Totalumbruch Schlern: Mit He schaft und Lant 12 Zugänge, 11 Abgänge – bei einem Kader von 20 Spielern sind das große Zahlen. Sind sie sogar zu groß? Eines ist sicher: Die kommende Saison wird hart für Salurn. Der enttäuschende 13. Tabellenplatz vom Vorjahr hat Spuren hinterlassen: Mit Thomas Scartezzini, Simone Delladio, Gabriele Mochen, Bilal Kanoune und Armand Xeka haben wichtige Stammkräfte das Weite gesucht. Zwar wurde auch spektakulär eingekauft (u.a. kommt Arber Lekiqi vom FC Eppan), aber Qualität nützt nichts, wenn es an der Quantität hapert. Zugänge & Abgänge Zugänge: Francesco Viola, Kevin Unterhauser, Luigi Balzano (alle Bolzanopiani), Alessio Scelta (Volano), Daniele Virzi (Auer), Arber Lekiqi (Eppan), Mohamed Majdi (Virtus Bozen), Patricio Pedrotti (Vipo Trient), Simon Pedot, Luca Carrara, Luca Poles, Cristian Pratola (alle eigene Jugend). Abgänge: Simone Delladio (Albiano), Gabriele Mochen (Garibaldina), Thomas Scartezzini (Kaltern), Ivan Jurai Juresic (Karriereende), Tobias Tabarelli, Simon Cristofoletti (beide Studiengründe), Roberto Zadra (Laag), Gabriele La Forgia, Bilal Kanoune (beide Ziel unbekannt), Armand Xeka (Predaia), Alessio Mariotti (Anaune Val di Non). Kampfstarker Verteidiger: Florian Joppi. Starken & Schwächen: Stärken: Die Abwehr um Florian Joppi und Nicola Cova kann ein Bollwerk sein; Arber Lekiqi ist ein Ausnahmekönner für diese Liga. Schwächen: Viele Schlüsselspieler haben den Verein verlassen; der Klassenerhalt ist nur mit Zusammenhalt machbar; kleiner Kader. Prognosen Diese Saison kann für Salurn eine ganz schwierige werden. Nur wenn alles perfekt läuft, haben die Unterlandler eine Chance auf den Klassenerhalt. Salurn Pos. Name Geboren Francesco Viola 1994 Leo Facchini 1998 Nicola Cova 1994 Florian Joppi 1994 Alessio Scelta 1987 Kevin Unterhauser 1993 Luca Carrara 1999 Simon Pedot 2001 Daniele Pedot 1996 Loris Sartori 1998 Luigi Balzano 1984 Patricio Pedrotti 1997 Daniele Virzi 1994 Arber Lekiqi 1995 Mohamed Majdi 1997 Luca Poles 2000 Pietro Balistrieri 1988 Giulio Girardi 1999 Jacopo Pedrinolla 1999 Christian Pratola 1999 Adriano Furlan (neu) Davide Martinelli (Co-Trainer) Tony Falduti (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SV Salurn Heimspielplatz: Salurn Aldo-Moro-Straße 4 | 39040 Salurn Tel. 0471 884 616 salornocalcio@gmail.com www.facebook.com/salornocalcio Vor Saisonbeginn regelmäßig als Abstiegskandidat gehandelt, beweist die SG Schlern Jahr für Jahr, was mit Kampfgeist und Leidenschaft alles möglich ist. Mit Fabio Memmo (Trainer, nach Latsch), Daniel Iardino (Torhüter, Meran) und Luca Corradin (Angriff, Nals) hat Schlern 3 immens wichtige Stützen verloren. Auf die Verpflichtung großer Namen verzichtete die Vereinsführung, dafür übernimmt mit Fritz Haselrieder der Präsident höchstpersönlich den Trainerposten. Das Zünglein an der Waage ist erneut Top-Torjäger Markus Lantschner: Seine Treffer werden entscheiden, wohin die Schlerner Reise geht. Zugänge & Abgänge Zugänge: Alex Sattler, Thomas Gasser, Noe Kompatscher, Adam Mulser, Marvin Rier, Simon Kritzinger II (alle eigene Jugend). Abgänge: Daniel Iardino (Meran), Luca Corradin (Nals), Maximilian Unterkofler (Karriereende). Stärken & Schwächen Stärken: Markus Lantschner (im Vorjahr 16 Tore) zählt zu den Top- 3-Stürmern Liga; Trainer Fritz Haselrieder kennt Verein und Liga wie aus seiner Westentasche. Schwächen: Mit Daniel Iardino ging nicht nur ein solider Torhüter verloren, sondern auch ein Leitwolf; bis auf Lantschner trifft bei der SG niemand kontinuierlich. SG Schlern Heimspielplatz: Kastelruth Peterbühlweg 14 39050 Völs am Schlern Tel. 335 240 529 info@sgschlern.it | www.sgschlern.it

Landesliga SPORT B 2018 35 rz, Leidenschner Voran Leifers: Blick geht nach hinten Prognosen Die Abgänge von Iardino und Corradin wiegen schwer. Trotzdem besitzt Schlern die Abgeklärtheit und Erfahrung, nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Voraussetzung Nummer 1 dafür ist, dass Markus Lantschner weiter regelmäßig trifft. Abwehrchef Moritz Karbon Schlern Pos. Name Geboren Patrick Pasquazzo 1993 Felix Fill 2000 Thomas Gasser 2001 Marco Dalla Rosa 1997 Martin Gabloner 1998 Fabian Gasslitter 1996 Tobias Jaider 1997 Moritz Karbon 1996 Noe Kompatscher 2000 Simon Kritzinger I 1997 Moritz Malfertheiner 1996 Adnan Mehovic 1990 Alex Sattler 1999 Simon Kritzinger II 2000 Alex Malfertheiner 1995 Adam Mulser 2001 Daniel Niedermair 1996 Felix Plunger 1996 Tobias Prossliner 1997 Marvin Rier 2001 Alex Tadè 1989 Stefan Plankl 1989 Markus Lantschner 1987 Alex Ploner 1998 Arno Trocker 2001 Fritz Haselrieder (neu) Klaus Tribus (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Nach einer starken Saison, in der man die beste Rückrunden-Mannschaft war, muss Voran Leifers heuer kleine Brötchen backen. Der Grund: Die vielen Abgänge wurden nicht adäquat ersetzt. Mit Manuel Mariz (15 Tore), Markus Dorigoni (14) und Denis Gennaccaro (8) hat Leifers seine 3 besten Torschützen verloren. Dazu verließen mit Kapitän Mirko Ferraris und Torhüter Shon Scuttari weitere Leistungsträger den Verein. Gleichwertig ersetzt wurden die Abgänge nicht. Gekommen sind mit Ausnahme von Ex-FCS-Jugendspieler Stefano Betteto vor allem Spieler aus unteren Ligen oder solche, die sich bei anderen Klubs nicht durchsetzen konnten. Zugänge & Abgänge Zugänge: Daniele Lazzaro (Meran), Nicolò Laratta (Neumarkt), Fabrizio Nettuno, Gianvito De Meo (beide Bozner Boden), Ernis Dautaj (Eppan), Samuel Crepaz (Bozner FC), Stefano Betteto (SSV Brixen). Abgänge: Shon Scuttari (Tramin), Allassane Bamba, Noureddine Chahir (beide Leifers Branzoll), Markus Bernardi (Auer), Markus Dorigoni, Mirko Ferraris (beide St. Pauls), Manuel Mariz, Simone Nale, Denis Gennaccaro (alle Meran), Gianpietro Verdini (Bolzanopiani), Rudy Marcadella (Naturns), Ruben Baldino, Raffaele Giannella (beide Ziel unbekannt). Stütze in der Abwehr: Luca Cappelletto. Stärken & Schwächen Stärken: Spielstarke Mannschaft Schwächen: Hoher Qualitätsverlust, vor allem in der Offensive; wackelige Defensive (52 Gegentore im Vorjahr). Prognosen Voran Leifers muss vom ersten Spieltag an um den Klassenerhalt kämpfen. Nur wenn das Team zusammenhält, reicht es, die Liga zu halten. Ansonsten droht der Abstieg. Voran Leifers Pos. Name Geboren Daniele Lazzaro 1993 Daniel Sgarbarossa 1999 Marco Borin 1990 Luca Cappelletto 1996 Fabian Fuchsberger 1998 Nicolò Laratta 1991 Walter Micheletti 1991 Fabrizio Nettuno 1985 Armand Veshi 1998 Patrick Bernardi 1996 Stefano Betteto 1998 Gianvito De Meo 1991 Alberto Magnanelli 1996 Nicolò Oss Emer 1999 Raffaele Paparo 1993 Davud Shakjiri 1999 Halo Kurti 2001 Ernis Dautaj 1996 Daniel Gennaccaro 1997 Giacomo Oss Emer 1995 Samuel Crepaz 1997 Jakob Seebacher 1999 Tranquillo Corradin (neu) Rupert Wieser Ausserer (Co-Trainer) Daniele Bonifacio (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SSV Voran Leifers Heimspielplatz: Leifers Galizien (Kunstrasen) Weißensteinerstraße 8, 39055 Leifers Tel. 348 929 36 54 info@ssvvoranleifers.it www.ssvvoranleifers.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it