Aufrufe
vor 2 Jahren

Fußball 2017/18

  • Text
  • Serie
  • Trainer
  • Saison
  • Mittelfeld
  • Matthias
  • Philipp
  • Angriff
  • Andreas
  • Luca
  • Mannschaft
  • Radius
  • Fussball

20 SPORT A

20 SPORT A 2017 Oberliga St. Pauls: Neue Serie starten 10 Jahre gehörte der FC St. Pauls zwischen 2001 und 2010 der Oberliga an, dann noch einmal in der Saison 2014/15. Nach dem souveränen Landesliga-Meistertitel wollen die Blau-Weißen wieder dauerhaft zum Oberliga-Inventar gehören. Die nächste Serie soll her. Gleich 12 neue Spieler sollen es im Mix mit dem fast zur Gänze bestätigten Meisterkader richten, um nicht gleich sportlich abzutauchen wie vor 3 Jahren. Damals stieg man mit nur 22 Punkten sang- und klanglos nach einer Saison wieder ab. Die größte Paulsner Stärke ist die Bestätigung aller Schlüsselspieler, allen voran von Ausnahmestürmer Jonas Clementi (32 Saisontore). Dazu wurde der Kader mit Fabio Zadra und Claus Thomas Debelyak Drescher qualitativ aufgepeppt. Den Rest sollen Nachwuchskräfte richten, die ihre Ligatauglichkeit aber erst noch unter Beweis stellen müssen. Das ist für Trainer Stefan Gasser in seinem dritten Paulsner Jahr die größte Herausforderung. Zugänge & Abgänge Zugänge: Fabio Zadra (Weinstraße Süd), Claus Drescher (Bozner FC), Massimo Panizza (Trient), Willi Tschurtschenthaler (Nals), Ronald Aichhorner (Sarntal), Simone Ferrari, Daniel Morabito, Alan Righetti (alle Jugend Neugries), Tim Messner, Janik Brugger, Matthäus Kössler, Connor Harrison (alle eigene Jugend). Abgänge: Thomas Albenberger (Terlan), Stefan Gruber, Daniel Delueg (beide Frangart), Juri Oberkalmsteiner (Lana), Silvio Deliallisi (Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Große Offensivpower mit Clementi-Debelyak-Drescher; Tarantino, Mayr, Fabi und Zadra bürgen für viel Routine; mutige taktische 4-3-3-Grundausrichtung. Schwächen: Die Jugendspieler müssen allesamt erst Oberliganiveau erreichen; Verletzungsanfälligkeit mehrerer Schlüsselspieler. Prognosen St. Pauls muss sich auf einen beinharten Abstiegskampf einstellen. Die Mannschaft bringt ohne Zweifel die Qualität mit, um die Klasse zu halten. FC St. Pauls Heimspielplatz: Rungghof Girlan, St. Pauls (Kunstrasen) Unterrainer Str. 36 b 39057 St. Pauls/Eppan Tel. 348 006 1661 info@fcpauls.com www.fcpauls.com Entscheidend wird sein, wie schnell die Jugendspieler die Oberliga verinnerlichen. Je schneller das geht, umso schneller wird man die „heiße Zone“ verlassen. Sicherer Rückhalt im Tor: Antonio Tarantino St. Pauls Pos. Name Geboren Antonio Tarantino 1985 Simone Ferrari 2000 Georg Zublasing 1989 Hannes Ohnewein 1992 Benjamin Schweigkofler 1991 Alexander Kaufmann 1993 Fabian Mayr 1986 Lukas Obkircher 1995 Georg Sinn 1988 Daniel Morabito 1999 Matthäus Kössler 2001 Willi Tschurtschenthaler 2000 Alan Righetti 1999 Massimo Panizza 1998 Philipp Stein 1989 Simon Fabi 1990 Daniel Gasser 1997 Fabio Zadra 1985 Johannes Huber 1992 Janik Brugger 2000 Connor Harrison 2001 Jonas Clementi 1992 Tim Messner 2000 Thomas Debelyak 1996 Claus Drescher 1993 Ronald Aichhorner 1999 Stefan Gasser (bestätigt) Patrick Perathoner (Co-Trainer) Marco Pagliani (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer

Oberliga 21 Tramin: Transferbombe 2.0 Beneidenswerte Traminer! Dank einer nie versiegenden Quelle an Jugendspielern und Routiniers der Marke Rellich, Greif, Pichler und Lotti haben die Unterlandler auch in ihrer anstehenden 28. Oberligasaison (nur Salurn ist mit 39 besser) alle Trümpfe in der Hand, einen Top-5-Platz zu belegen. Nachdem es für die Pomella- Schützlinge bereits im Vorjahr zu Rang 5 reichte, ist die Erwartungshaltung noch einmal gestiegen. Und das, obwohl mit Daniel Pfitscher und Elis Kaptina 2 Hochkaräter den Verein verlassen haben. Mit der Verpflichtung von Daniele Conci ließ Tramin aber auch in diesem Sommer die bereits zur Routine gewordene Transferbombe platzen. Der ehemalige Oberliga-Torschützenkönig (er kommt von Meister Trient) nimmt den Platz von Daniel Pfitscher ein und gibt gemeinsam mit Max Dalpiaz – er wurde im Vorjahr nach Tramin gelotst – den Takt im Unterlandler Angriff an. Zählen kann Trainer Hugo Pomella auf eine Vielzahl von hochtalentierten Jugendspielern. Unter anderem wurde mit Alessio Piz ein Tormann des Jahrgangs 1999 geholt. Ob er den Oberliga-Anforderungen gerecht wird, muss sich freilich noch zeigen. Zugänge & Abgänge Zugänge: Daniele Conci (Trient), Alessio Piz (FC Südtirol Jugend), Simon Mair (reaktiviert), Dennis Psenner, Yuri Facchinelli (beide Neumarkt), Daniel Spitaler (Kaltern), Alex Mayr, Philipp Spiess, Simon Gutmann, Daniel Rella, Adittaya Saha (alle eigene Jugend). Abgänge: Elis Kaptina (Virtus Bozen), Walter Corradini (Kaltern), Alex SV Tramin Heimspielplatz: Tramin Weinstraße 150 | 39040 Tramin Tel. 335 681 41 58 fussball@asvtramin.it www.facebook.com/asvtraminfussball Eheim, Daniel Pfitscher, Andreas Pomella, Alessio Colusso (alle Karriereende), Stefan Kerschbaumer (Neumarkt), Alex Frötscher (Studiengründe), Maximilian Dipauli (Unterland Berg). Stärken & Schwächen Stärken: Das Angriffsduo Conci-Dalpiaz ist das Beste der Liga; idealer Mix aus Routiniers und Nachwuchstalenten; Alex Pfitscher ist der Thomas Müller Südtirols; vor eigenem Publikum ist die Mannschaft kaum zu schlagen. Schwächen: Der junge Stammtorwart Alessio Piz geht in seine erste Saison in einer Kampfmannschaft – ob er dem Druck standhält, wird sich zeigen; im Vorjahr mangelnde Konstanz. Abwehrchef Stefan Rellich Wirbelwind Martin Pichler Prognosen Mit dem großen Potenzial, das im Kader steckt, ist für Tramin ein Spitzenplatz möglich. Trifft das Duo Conci-Dalpiaz regelmäßig und bleiben Rellich und Greif gesund, ist sogar eine Top-3-Platzierung drin. Dank der großen Auswahl an Jugendspielern kann Trainer Pomella wie kein anderer Oberligist aus dem Vollen schöpfen. Tramin Pos. Name Geboren Simon Mair 1990 Alessio Piz 1999 Alex Roncador 2000 Matthias Zelger 2000 Alexander Calliari 1996 Simon Dissertori 1998 Matthias Ebner 1999 Simon Lotti 1992 Alex Mayr 2000 Ferdinand Morandell 1999 Matthias Pernstich 1999 Dennis Psenner 1996 Stefan Rellich 1990 Moritz Eisenstecken 1994 Michael Frötscher 1999 Tobias Gasser 1999 Simon Greif 1987 Martin Pichler 1989 Adittaya Saha 2000 Philipp Spiess 2000 Daniel Spitaler 2000 Fadi Ziraoui 1998 Daniele Conci 1987 Massimiliano Dalpiaz 1988 Yuri Facchinelli 2001 Stefan Frötscher 1999 Simon Gutmann 2000 Alex Pfitscher 1994 Daniel Rella 2000 Hugo Pomella (bestätigt) Andreas Viehweider (Co-Trainer) Stefano Bampi (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it