Aufrufe
vor 2 Jahren

Fußball 2013/14

  • Text
  • Trainer
  • Mannschaft
  • Bozen
  • Manuel
  • Abwehr
  • Saison
  • Andreas
  • Hannes
  • Mittelfeld
  • Angriff
  • Radius
  • Fussball

22 SPORT A 2012

22 SPORT A 2012 THEMENBEREICH Thomas Piff rader (Pichl Gsies, rechts) im Duell mit Lukas Mair (Weinstraße Süd) Ein großer Favorit Wenn am 1. September die 21. Landesligasaison beginnt, gibt es nur einen großen Favoriten: Den ehemaligen Serie B-Ligisten Bozen 96. Die Talferstädter haben sich zuletzt zu einer Fahrstuhlmannschaft gemausert, und alles andere als die sofortige Rückkehr in die Oberliga wäre ein Misserfolg. Die Favoriten Vorneweg wird Bozen 96 versuchen, seine Kreise zu ziehen. Mit einer Handvoll Spielern, die als Profis geholt wurden. Und mit einem Trainingsumfang (fünf Mal wöchentlich), den sich keine andere Mannschaft leisten kann. Dahinter werden Oberliga-Absteiger Obermais, Weinstraße Süd, Virtus DB und der Vorjahreszweite St. Pauls für gehörigen Dampf sorgen. Das Mittelfeld Mehr als die halbe Liga kann auf einen Top 8-Platz hoffen, angefangen von Moos und Stegen bis hin zu Neugries und Meran (aber nur, wenn Top-Torjäger Scaratti weiterhin trifft). Der Abstiegskampf Der wird ähnlich interessant wie im Vorjahr. Die Neulinge Schlern, Nals und SC Passeier, aber auch Pichl Gsies, Natz, Bozner Boden und Latsch werden vom ersten Spieltag an ums Überleben kämpfen müssen. Die Gefahr, dass sie vorzeitig abfallen wie im Vorjahr Vintl, besteht zwar nicht. Am Ende werden es die sogenannten „direkten Duelle“ sein, die über Bleiben oder Gehen entscheiden werden. Landesliga 2013/2014 Ewige Landesliga-Tabelle Verein Jahre Spiele Punkte 1. Naturns 14 420 676 2. Virtus DB Bozen 14 420 628 3. Natz 14 420 612 4. Vahrn 14 420 599 5. Plose 14 420 588 6. Neugries 12 360 562 7. St. Martin i.P. 12 360 561 8. Neumarkt 16 480 550 9. St. Pauls 11 330 549 10. SSV Bruneck 12 360 505 11. Eppan 11 330 484 12. Lana 13 390 480 13. Tramin 9 270 426 14. Schluderns 11 330 385 15. Mals 9 270 358 16. Bozner FC 8 240 337 17. Auswahl Sterzing 8 240 308 18. Kastelbell Tschars 9 270 305 19. Stegen 6 180 286 20. SSV Brixen 5 150 274 21. Vintl 8 240 249 22. Taufers 6 180 246 23. Latsch 7 210 241 24. Ahrntal 5 150 236 25. Latzfons Verdings 8 240 236 26. Schabs 6 180 235 27. Mühlbach Vals 5 150 215 28. Nals 6 180 200 29. FC Meran 4 120 184 30. Terlan 5 150 177 31. Weinstraße Süd 4 120 167 32. St. Georgen 4 120 162 33. Obermais 4 120 156 36. SC Passeier 5 150 149 37. Klausen 4 120 137 38. Sarnthein 4 120 129 40. Salurn 2 60 108 Dennis Malleier (Nals) (H. St. Martin, R. Moos) Moos Latsch Nals SC Passeier (St. Leonhard) Natz Meran (Combistadion) Obermais („Lahn“) Stegen Schlern (Seis/Laranz) Pichl Gsies (Pichl) St. Pauls (Rungghof) Bozen 96 (Drususstadion) Virtus DB (Ex-Righi, Talferwiesen) Neugries (H. Talferplatz A, R. Pfarrhof) Bozner Boden (Talferplatz A) Prominenter Neuzugang bei Obermais: Ex-Profi Martin Ciaghi. -Infografik: Ch. Staffler Weinstraße Süd (H. Kurtatsch, R. Margreid) H. = Hinrunde R. = Rückrunde Foto: M. Dorn

Landesliga SPORT A 2012 23 Bozen 96: Der Titel muss her Die letzte Saison war ein Schlag ins Wasser: Franco Muranos Schuss, es mit überalterten Bozner Akteuren in der Oberliga zu versuchen, ging nach hinten los. Heuer hat der Vereinsboss erneut für Aufsehen gesorgt: Von Bozner Boden hat er nicht nur den Trainer (Dragomir Jurcevic) geholt, sondern auch fünf Spieler. Dazu kommen einige Profis von auswärts. Mit dem einzigen Ziel, den Meistertitel zu holen. Alles andere wäre eine Enttäuschung. Zugänge & Abgänge Zugänge: Daniele De Simone (Ortona), Alessandro Villani (Tricase), Nikola Jurcevic, Denis Bedendo, Daniel Loncini, Marco Zeni, Andrea Simioni (alle Bozner Boden), Pasquale Colosimo (Nals), Daniele Stefania (Salurn), Daniele Corazza, Alessandro Capalbo, Federico Sambucaro, Maurizio Ferratello, Catril Tanzi (alle eigene Jugend). Abgänge: Domenico Torcasio, Alex Tadé, Afrim Umer, Pasqualino Perri (alle Virtus DB), Antonio Sapone (Bucale/Kalabrien), Veledin Sulo (Bozner Boden), Samuel Da Ré (berufliche Gründe), Adam Dosso, Devon Imrie, Mark Grabanica (alle Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Die Mannschaft arbeitet professionell (vier- bis fünf Mal Training pro Woche); spielstarke, offensivfreudige Elf; taktisch variabel; herausragende Torhüter; exzellente Jugendspieler. Schwächen: Großer Druck: Alles andere als der Titel wäre enttäuschend; Präsident Franco Murano ist eine Reizfigur; wenn der Start misslingt, ist interner Ärger vorprogammiert. Südtirol „mäht“ mit der Zeit Hochkarätiger Neuzugang zwischen den Pfosten: Pasquale Colosimo. Prognosen Bozen 96 drängt mit aller Macht zurück in die Oberliga. Die Qualität dafür besitzt der Kader zweifelsohne. Gelingt es Trainer Jurcevic, der Mannschaft die nötige Ruhe und Diszplin einzuimpfen, stehen die Vorzeichen für eine Rückkehr in die Oberliga günstig. INFO FC Bozen 96 Heimspielplatz: Drususstadion Bozen Trieststr. 19 | 39100 Bozen info@fcbolzano96.it www.fcbolzano.it Im Frühjahr dieses Jahres installierte die Firma Rasenfix in Zusammenarbeit mit der Firma Profanter die ersten drei vollautomatischen Rasenmäher für Sportplätze. Damit folgt man dem Trend internationaler Vorreiter wie Schalke, Udinese oder Milan. In Völlan, Sexten und Andrian zieht der BigMow der Firma Belrobotics tagtäglich fast geräuschlos und umweltschonend seine Runden und hält den Rasen dabei stets auf perfekter Schnitthöhe. Der geringe Energieverbrauch und seine völlige Autonomie verringern die Kosten um bis zu 50 Prozent, ein Platzwart wird fast gänzlich überflüssig. Zudem wird der Rasen durch die ausgeklügelte Technik des leistungsfähigsten Rasenroboters der Welt dichter und resistenter. Die ersten Erfolge sind bereits deutlich erkennbar und machen die drei Sportvereine zu stolzen Vorreitern der neuen Technologie und die Sportplätze in kürzester Zeit zu Vorzeigeobjekten unseres Landes. Durch die Generalvertretung für Süd- tirol ist es der Firma Rasenfix gelungen, eine echte Alternative für regionale Sportstätten zu schaffen. Klubs der europäischen Topligen schwören bereits seit Längerem auf den „nützlichen Helfer“. INFO Rasenfix KG J.N. Davidweg 5 B 39010 Andrian Tel. 0471 510 188 Fax 0471 510 188 info@rasenfix.com www.rasenfix.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it