Aufrufe
vor 9 Jahren

Fußball 2011/12

  • Text
  • Michael
  • Mannschaft
  • Trainer
  • Martin
  • Daniel
  • Thomas
  • Saison
  • Alex
  • Andreas
  • Manuel
  • Radius
  • Fussball

6 Knoten, könnte er zu

6 Knoten, könnte er zu einem der herausragendsten Spieler der gesamten Liga werden. In der Abwehr wurde gegenüber dem Vorjahr am wenigsten verändert. Luca Franchini hat Serie B- Erfahrung und bildet mit Pietro Cascone ein solides Duo in der Innenverteidigung. Dahinter drängt Kapitän Hannes Kiem auf einen Stammplatz. SPORT F C s ü d t i r o l 1 . d i v i s i o n Auf der linken Abwehrseite konnte Marco Martin gehalten werden, im Vorjahr einer der Besten. Giovanni Stroppa, der neue Coach, hat in seiner Zeit als Spieler mit herausragenden Trainerpersönlichkeiten wie Arrigo Sacchi, Fabio Capello, Dino Zoff, Alberto Zaccheroni oder Zdenek Zeman zusammengearbeitet. Hat er sich auch FC Südtirol – Lega Pro I. Division Gruppe B 2011/12 SÜDTIROL Bozen FC Südtirol FRIAUL/ JULISCH- Trient VENETIEN AOSTA Portogruaro Pergocrema VENETIEN Feralpisaló Venedig Triest PIEMONT Mailand LOMBARDEI Salò Bassano Triestina Turin Bassano del Grappa Piacenza LIGURIEN La Spezia Spezia Cremonese Cremona Ferrara Bologna EMILIA ROMAGNA Prato Carrarese Florenz Massa Carrara TOSKANA MARKEN Andria Barletta Bassano Carrarese Cremonese FC Südtirol Feralpisaló Frosinone Latina Neuer Mann auf der Kommandobrücke: Giovanni Stroppa. SARDINIEN Pergrocrema Piacenza Portogruaro Prato Siracusa Spezia Trapani Triestina Virtus Lanciano UMBRIEN LATIUM Trapani Virtus Lanciano Lanciano ABRUZZEN Rom Frosinone Barletta KAMPANIEN Latina Neapel Andria APULIEN SIZILIEN Syrakus Siracusa Hannes Fink (FC Südtirol) BASILIKATA KALABRIEN -Infografik: W. Gasser/Foto: M. Pattis Nach dem Abgang von Hansrudi Brugger ist er der dienstälteste Spieler bei den Weiß-Roten: Hannes Kiem. nur ein wenig von Sacchi & Co. abgeschaut, dann ist dem FC Südtirol ein wirklich toller Fang geglückt. Schwächen: Für Giovanni Stroppa ist es die erste Station als Trainer in einer Profimeisterschaft. Steht im Jugendbereich die Förderung von Talenten im Vordergrund, wird der Trainer einer Kampfmannschaft richtigerweise an den Ergebnissen gemessen. Der Druck ist unweigerlich größer. Nach Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Fc Südtirol Alessandro Iacobucci 1991 Michal Miskiewicz 1989 Pietro Cascone 1985 Benjamin Fodor 1992 Luca Franchini 1983 Alessio Grea 1990 Hannes Kiem 1985 Marco Martin 1987 Michael Bacher 1988 Alessandro Campo 1984 Martin Ciaghi 1992 Hannes Fink 1989 Alessandro Furlan 1985 Luca Santonocito 1991 Francesco Uliano 1989 Thomas Albanese 1988 Franco Chiavarini 1980 Matteo Chinellato 1991 Jonas Clementi 1992 Nicola Ferrari 1989 Manuel Fischnaller 1991 Daniel Pfitscher 1990 Andrea Schenetti 1991 Giovanni Stroppa (neu) Andrea Tonelli (Konditionstrainer) Massimo Marini (Tormanntrainer) elf Jahren Profifußball hat der FC Südtirol immer noch keine eigenen Trainingsplätze und muss durch das ganze Land touren, um sich auf die Meisterschaftsspiele vorzubereiten. Die schlechten Trainingsbedingungen waren im Vorjahr mit ein Grund für den Absturz des FCS in der zweiten Saisonhälfte. Der Rasen des Drususstadions war zuletzt in einem grauenhaften Zustand, auf dem es unmöglich war, ansehnlichen Fußball zu spielen. Top-Torjäger Mattia Marchi, neun Treffer im Vorjahr, hat den Verein verlassen. Als Nachfolger des Mittelstürmers steht Nicola Ferrari eine schwere Herausforderung bevor. Alessandro Iacobucci ist zwar auf der Linie stark, in den Testspielen offenbarte der neue Torwart des FCS aber große Schwächen im Herauslaufen bei hohen Bällen. Prognose Hat der FC Südtirol aus den Fehlern der vergangenen Saison gelernt? Der Klassenerhalt ist durchaus machbar, aber nur dann, wenn der FCS als Mannschaft auftritt und das Team eine Einheit auf dem Platz ist. Der Abstiegskampf wird allerdings nicht zu vermeiden sein. InFo Tritt in große Fußstapfen: Nicola Ferrari muss den abgewanderten Mattia Marchi ersetzen. Cadornastraße 9/B – 39100 Bozen Tel. 0471 266053 info@fc-suedtirol.com – www.fc-suedtirol.com Heimspielplatz: Drususstadion Bozen Michael Bacher ist wieder zurück.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it