Aufrufe
vor 3 Jahren

Energie & Umwelt 2014

  • Text
  • Energie
  • Bozen
  • Anlagen
  • Unternehmen
  • Wasserkraft
  • Strom
  • Kraftwerk
  • Klimahaus
  • Wasser
  • Gemeinden
  • Radius
  • Umwelt

05/2014

05/2014 themenbereich aktuell 46 05/2014 47 Martini & Rossi S.p.A: One Martini, Chieri (TO) Eine weitere Auszeichnung ging an das Gebäude „One Martini“ der Firma Martini & Rossi, das sich mitten im historischen Unternehmenssitz von Chieri, in Torino befindet. Die KlimaHaus-Zertifizierung verleiht den Energieeffizienz- und Nachhaltigkeitsbestrebungen, die Kernpunkt der Philosophie des Unternehmens sind, nun besonderen Ausdruck. Juryurteil: Ein modernes Bürogebäude, das gleichzeitig im Kontrast und Balance mit der historischen Industrieumgebung steht. Die energieeffiziente gläserne Gebäudehülle schafft eine Brücke. One Martini, Chieri (TO) Sanierung Mazzonetto-Coppi, Padua Auch dieses Jahr haben es wieder einige Sanierungsprojekte in die Endrunde geschafft: So wurde in Padua dieses Jahr die „Casa Mazzonetto-Coppi“ prämiert, ein Gebäude das, mitten in der Stadt, eine Aufstockung erfuhr. Das Potential des Leitfadens „KlimaHaus R“ wurde in Vereinbarung mit behördlich auferlegten Beschränkungen und zahlreichen Hürden sowie lokalen Gesetzgebungen vollends ausgeschöpft. Juryurteil: Durch eine Sanierung mit Erweiterung hat das Mehrfamiliengebäude aus den 50er-Jahren, trotz urbanistischer Auflagen und baulicher Einschränkungen, einen neuen zeitgemäßen Charakter erlangt. Aufgrund stark reduzierten Energiebedarfs und hohen Wohnkomforts erhielt das Gebäude die KlimaHaus R Zertifizierung. KlimaHaus Awards 2014 Der Renaissance-Hof im Schloss Maretsch diente am Freitag, den 5. September, als Bühne für die KlimaHaus Awards: der Prämierung der besten im Jahr 2013 zertifizierten KlimaHäuser. In Anwesenheit des Landesrates Richard Theiner wurden die „Golden Cubes“ in gebührendem Ambiente den Gewinnern überreicht. Projekte aus den Bereichen Neubau und Sanierung, die die KlimaHaus-Kriterien der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit am besten umgesetzt haben, konnten die Jury überzeugen. Die Preisträger wurden von einer Kommission, die unter 1.332 KlimaHaus-Projekten aus dem Jahr 2013 die Qual der Wahl hatte, ausgewählt. Während der Übergabe der fünf Auszeichnungen unterstrich der Landesrat für Raumentwicklung, Umwelt und Energie, Richard Theiner, die Wichtigkeit der KlimaHaus- Zertifizierungen: „Der wahre Erfolg besteht nicht nur darin, dass die fünf Projekte prämiert wurden. Vielmehr zeugen alle Projekte, die im Jahr 2013 zertifiziert wurden, von dem Wunsch, energieeffiziente Gebäude zu schaffen, in denen man sich wohl fühlt.“ Der Präsident der KlimaHaus Agentur, Stefano Fattor, fügte dem hinzu: „Ich danke all den Bauherrn und Technikern, die sich – trotz der schwierigen Lage, in der sich der Bausektor befindet – außerhalb der Provinzgrenzen für die KlimaHaus-Zertifizierung entschiedenen haben und so einen Beitrag zum qualitativen und zukunftsträchtigen Bauen geleistet haben.“ Kindergarten, Cascina (PI) Eine Neuheit dieses Jahr war der „Publikumspreis“, dessen Gewinner über eine Online-Befragung ermittelt wurde. Der Kindergarten in Cascina, in der Provinz Pisa, der zusätzlich auch von der Jury einen Preis erhielt, stellte sich als Publikumsliebling heraus. Belohnt wurde das effiziente, didaktischgeeignete Bauwerk, das sowohl auf konkrete Bedürfnisse als auch auf die Forderungen der lokalen Verantwortlichen eingeht. Vor diesem Hintergrund hat die KlimaHaus-Agentur das neue Zertifizierungsprotokoll „School“ eingeführt, das in Zukunft den öffentlichen Verwaltungen als Hilfe dienen soll, die komplexe Aufgabe einer Planung oder Sanierung von Schulgebäuden zu bewältigen. Juryurteil: Das neu erbaute Schulgebäude vereint in gelungener Form Architektur und Pädagogik. Durch seine hohe Energieeffizienz stellt es ein vorbildliches Beispiel für zukunftsorientierte Politik öffentlicher Verwaltungen dar. CasaSalute, Margreid (BZ) Auch der neue Sitz des Südtiroler Unternehmens „CasaSalute“ in Margreid, das im Holzbau tätig ist, wurde mit einem Golden Cube ausgezeichnet. Das Gebäude, aus leimfreien Massivholzelementen gefertigt, wurde als KlimaHaus Gold Nature klassifiziert. Angrenzend an das Hauptgebäude wurde eine Unterkunft errichtet, in der Gäste und Besucher des Unternehmens untergebracht werden können. Sie haben so die Möglichkeit, die Vorzüge eines reinen Naturholzhauses in vollem Umfang – inklusive Übernachtung – zu genießen. Juryurteil: Ein Ort zum Arbeiten, Wohnen und zum Wohlfühlen. Die innovative Holzkonstruktion steht im Einklang mit der Umgebung und entspricht den Bestimmungen der Nachhaltigkeitszertifizierung „KlimaHaus Nature“. La cjase dal len, Sutrio (UD) Eine andere Sanierung, die von der Jury Anerkennung erfuhr, war „La cjase dal len” in Sutrio, bei Udine: Eine umfassende, erhaltende Sanierung eines ehemaligen Sägewerkes mit einer angrenzenden Mühle aus dem 17. Jahrhundert, das nun zu didaktisch-musealen Zwecken genutzt wird und höchsten Ansprüchen bezüglich Energieeffizienz und Komfort genügt. Juryurteil: Dem Sägewerk wurde im Zuge einer umfassenden Sanierung unter Berücksichtigung der historischen Formsprache eine neue Funktionalität verliehen. Die Klima- Haus Zertifizierung des Gebäudes steht für hohe Energieeffizienz und neuen Wohnkomfort. Kindergarten, Cascina (PI) CasaSalute, Margreid (BZ) Casa Mazzonetto-Coppi, Padua La cjase dal len, Sutrio (UD)

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it