Aufrufe
vor 3 Jahren

Eishockey 2017/18

  • Text
  • Saison
  • Bozen
  • Spieler
  • Vergangenen
  • Angriff
  • Abwehr
  • Rittner
  • Trainer
  • Buam
  • Zuletzt
  • Radius
  • Eishockey

24 SPORT B

24 SPORT B 2017 AHL: HC Neumarkt Außenseiterrolle steht Neumarkt gut Der HC Neumarkt Riwega war in der abgelaufenen Saison die Sensationsmannschaft schlechthin. Die „Wildgänse“ flogen zur allgemeinen Überraschung bis ins Play-off, wo im Viertelfinale gegen den späteren Meister Rittner Buam Endstation war. Und auch heuer haben die Unterlandler nichts zu verlieren, können ohne Druck aufspielen und wollen erneut den „Großen“ ein Bein stellen. Neumarkt legte zuletzt nicht nur eine erfolgreiche Saison hin, sondern sammelte auch viele Sympathien. In Vergangenheit oft als Ligakrösus oder Söldnertruppe verschrien, schlug der Verein um Präsident Matthias Bertignoll einen neuen Weg ein, wirkte viel bescheidender und setzte in erster Brennerstraße 7 39044 Neumarkt Gegründet 1963 -Infografik: M. Lemanski HC Neumarkt AHC NEUMARKT Tel 0471 813614 Fax 0471 813613 Linie auf die eigene Jugend und die Spieler aus der Umgebung. Der sportliche Leiter Manfred Zanotti bewies bei der Wahl des Ausländerquartetts ein goldenes Händchen. Er zog zwar nicht die ganz großen Superstars an Land, von der Preis-Leistung her zählten die 4 Gastarbeiter aber zu den besten der gesamten Liga. „Bei den Spielerverpflichtungen muss man auch Glück haben. Spieler aus dem Osten sind gleich talentiert wie Cracks aus dem Westen. Sie sind aber günstiger zu haben. Vor allem bei den Nebenkosten wie Auto oder Flüge kann man viel Geld sparen“, nennt Zanotti einen der Gründe, warum er seine Fühler erneut nach Osteuropa ausgestreckt hat. Fündig wurde er in Tschechien. Trainer Martin Ekrt, dessen Assistent Jan Präsident Matthias Bertignoll Stadion Würth-Arena Größter Erfolg 1200 Zuschauer INL-Meister 2013/14 office@hc-neumarkt.com www.hc-neumarkt.com Svaricek, Verteidiger Ondrej Nedved sowie die Stürmer Jakub Muzik und Kamil Brabenec stammen aus dem Land des sechsfachen Eishockey-Weltmeisters. „Wir haben gute Kontakte nach Tschechien. Unser Trainer kennt sich dort bestens aus und hat sich für alle 3 Spieler stark gemacht“, versichert Zanotti. Martin Ekrt geht in seine 7. Saison als Trainer Ekrt ist seit 2011 Trainer beim HCN. Zuerst betreute der 45-Jährige 3 Jahre lang die Juniorteams Neumarkt/Auer, ehe er in der Saison 2013/14 in der Vorgängerliga INL in der entscheidenden Phase vom Assistenten zum Headcoach aufstieg. Im Playoff hatte er damals den Platz des aus familiären Gründen verhinderten Teppo Kivelä eingenommen und Neumarkt zum Titelgewinn in der Trainer Martin Ekrt

AHL: HC Neumarkt SPORT B 2017 25 Daniel Morandell grenzüberschreitenden Meisterschaft geführt. Der Tscheche mit deutschem Pass blieb anschließend auf der Trainerbank, die er heuer das 4. Jahr in Folge besetzen wird. Ekrt hatte es als Spieler bis in die DEL geschafft und 2009 bei Kaltern seine Trainerkarriere begonnen. Der Übungsleiter kennt den Großteil seiner Spieler bereits aus seiner Zeit als Jugendtrainer, was nicht unbedingt ein Vorteil sein muss. Schließlich könnte dieser Umstand früher oder später zu Verschleißerscheinungen führen. Der Erfolg der vergangenen Jahre gibt Ekrt aber allemal Recht. Er gilt als fleißiger Arbeiter und guter Motivator, der es ausgezeichnet versteht, mit jungen Spielern zu arbeiten. Er ist ein Trainer, der sich nicht so schnell zufrieden gibt und von seinem Personal alles abverlangt. Sein Assistent Jan Svaricek ist erst 30 Jahre alt und kümmert sich in erster Linie um die Torhüter. Der ehemalige Schlussmann hat in der vergangenen Saison die beiden Nachwuchshoffnungen Daniel Morandell und Moritz Steiner in ihrer Entwicklung unterstützt und sie technisch und körperlich auf Vordermann gebracht. Morandell wird auch in dieser Saison die Nummer 1 sein. Der 22-jährige Kalterer war vor seinem Wechsel nach Neumarkt im vergangenen Sommer beim HCB Südtirol Alperia hinter Jaroslav Hübl die Nummer 2. Morandell ist ein Torhüter der modernen Generation, den besonders seine Haltung zwischen den Pfosten und sein sehr gutes Stellungsspiel auszeichnen. Moritz Steiner macht derzeit die Ausbildung zum Optiker in Hall in Tirol und steht nicht mehr zur Verfügung. Deshalb können sich die beiden Jungspunde Samuel Donini (17) und Kristian Budinsky (16) Hoffnungen auf Einsätze machen. „Samuel und Kristian zählen in Italien zu den besten Schlussmännern ihres Jahrgangs. Sie sind sehr talentiert und sollen Daniel Morandell für 5 bis 10 Spiele entlasten. Wer die Nummer 2 sein wird, entscheiden die Trainer“, versichert Zanotti. Tobias Brighenti ersetzt in der Abwehr Radovan Gabri Die Hintermannschaft bleibt im Vergleich zum Vorjahr großteils unverändert. Einzig auf einer Position gibt es eine Veränderung: Den Platz von Radovan Gabri nimmt Tobias Brighenti ein. Der 20-Jährige aus Margreid, der bei Auer und Neumarkt groß geworden ist, reifte in den letzten 2 Jahren bei Cortina zu einem zuverlässigen Verteidiger, der am ehesten im 1-gegen-1 noch Aufholbedarf hat. Obwohl Brighenti in die Sparte „Offensivverteidiger“ fällt, kam er beim Altmeister höchst selten im Powerplay zum Zug. Das soll sich bei seinem Heimatverein nun ändern. „Ich bin überzeugt, dass Brighenti die von Gabri hinterlassene Lücke schließen kann. Tobias bringt viel Talent mit und wird für uns eine Bereicherung sein“, ist Zanotti überzeugt. Die tragenden Säulen im Defensivverbund werden weiterhin Kapitän Alexander Sullmann, Christian Willeit und Ondrej Nedved sein. Das Trio brachte es in der abgelaufenen Saison gemeinsam auf 74 Skorerpunkte. Sullmann ist ein solider Verteidiger, der über einen krachenden Schuss verfügt und sehr körperbetont spielen kann. Er ist ein echter Leader, der immer mit letztem Einsatz auf dem Eis steht. Willeit war zuletzt der punktbeste Verteidiger beim HCN. Der physisch starke Defensiv-Allrounder ist beim Underdog vor allem im Spielaufbau unverzichtbar. Zudem belebt der ehemalige Nationalverteidiger das Neumarkter Überzahlspiel. Nedved ist ein kompromissloser und effizienter Verteidiger, der die DESIGN TRIFFT INNOVATION www.wm-on-ice.com ADI DESIGN INDEX 2016 MAMMOTH suvapro CERTIFICATION E 7138.d

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it