Aufrufe
vor 3 Jahren

Eishockey 2016/17

  • Text
  • Saison
  • Vergangenen
  • Angriff
  • Abwehr
  • Bozen
  • Rittner
  • Buam
  • Spieler
  • Philipp
  • Serie
  • Radius
  • Eishockey

44 SPORT B

44 SPORT B 2016 Halbfinale ist das Ziel Im Premierenjahr hat der HC Falcons Brixen Woodone das Play-off in der Tiroler Eliteliga knapp verpasst. In dieser Saison soll es mit dem Halbfinal-Einzug in der grenzüberschreitenden Meisterschaft klappen. Der HC Falcons Brixen, der im Sommer 2013 seine Tätigkeit aufgenommen hat, ist die einzige Südtiroler Mannschaft, die an der Tiroler Eliteliga teilnimmt. Diese Meisterschaft wird in diesem Winter zum 12. Mal ausgetragen. Der noch junge Brixner Verein hat sich vordergründig der Nachwuchsarbeit verschrieben und möchte der Tiroler Eliteliga: Die Spiele des HC Falcons Brixen Samstag, 15. Oktober 2016: Brixen – Hohenems Samstag, 22. Oktober 2016: Feldkirch/Lustenau – Brixen Samstag, 29. Oktober 2016: Brixen – Wattens Samstag, 5. November 2016: Brixen – Kufstein Freitag, 11. November 2016: Zirl – Brixen Freitag, 18. November 2016: Brixen – Kundl Freitag, 25. November 2016: Silz – Brixen Freitag, 2. Dezember 2016: Brixen – Silz Samstag, 10. Dezember 2016: Brixen – Feldkirch/Lustenau Samstag, 17. Dezember 2016: Hohenems – Brixen Freitag, 23. Dezember 2016: Kundl – Brixen Freitag, 30. Dezember 2016: Wattens – Brixen Dienstag, 3. Jänner 2017: Kufstein – Brixen Samstag, 7. Jänner 2017: Brixen – Zirl Samstag, 14. Jänner 2017: Hohenems – Brixen Dienstag, 17. Jänner 2017: Kundl – Brixen Freitag, 20. Jänner 2017: Brixen – Wattens Freitag, 27. Jänner 2017: Brixen – Silz Dienstag, 31. Jänner 2017: Feldkirch/Lustenau – Brixen Freitag, 3. Februar 2017: Kufstein – Brixen eigenen Jugend mit der Teilnahme an der Tiroler Eliteliga Perspektiven bieten. „Ziel ist es, früher oder später an der Serie B teilzunehmen“, versichert Alex Gusella, der dem jungen Verein als Präsident vorsteht. Trainer Elmar Parth geht in seine 3. Saison Die Brixner „Falken“ wussten im Premierenjahr nördlich des Brenners gegen Kufstein, Silz, Kundl, Hohenems, Feldkirch/Lustenau, Wattens und Zirl auf der ganzen Linie zu überzeugen. Ab 15. Oktober treffen sie erneut auf starke Konkurrenz. „Das Niveau ist in etwa mit jenem in der Serie B gleichzusetzen“, glaubt Falcons-Trainer Elmar Parth, der im Sommer 2014 bei den Falcons einen 5-Jahresvertrag unterzeichnet hat und in seine 3. Saison geht. „In der vergangenen Saison haben wir mehrere Spiele auf die leichte Schulter genommen. Das müssen wir im 2. Jahr vermeiden. Schließlich wollen wir das Halbfinale erreichen“, gibt sich der ehemalige Torhüter kämpferisch und fügt hinzu: „Das wird aber bestimmt nicht einfach. Schließlich haben sich unsere Gegner erneut verstärkt und setzen zum Teil sogar einen Ausländer ein.“ Auch die Falcons, die voraussichtlich Farmteam des HC Pustertal sein werden, haben sich in den Sommermonaten verstärkt. Ewald Mitterrutzner ist hinter dem in der vergangenen Saison Elmar Parth HC Falcons Brixen Pos. Nr. Name Geboren cm kg Angriff Abwehr Tor 33 Ewald Mitterrutzner 02.01.85 183 82 35 Alexander Kinkelin 05.06.86 187 85 8 Daniel Solderer 02.02.87 185 100 22 Alex Lanz 15.02.90 187 90 25 Stefan Wagger 09.06.94 176 82 44 Alex Gusella 18.06.83 175 78 70 Luca Scardoni 15.06.84 180 80 77 Christian Rainer 25.06.85 174 85 87 Riccardo Laurenzi 24.01.87 178 88 5 Dietmar Götsch 09.04.94 178 75 7 Federico Demetz 09.02.92 187 90 9 Gunnar Braito 25.06.83 178 75 15 Thomas Pardeller 26.05.90 166 65 16 Kevin Messner 17.11.95 176 73 19 Emanuele Gandino 28.10.96 182 78 20 Martin Schwitzer 07.06.83 186 85 23 Thomas Pichler 06.11.86 186 93 51 Felix Oberrauch 26.05.86 182 95 61 Christian Sottsas 18.07.87 172 90 71 Daniel Rossaro 12.04.82 176 76 86 Oliver Schenk 05.07.83 183 83 84 Renè Castagnaro 06.05.84 180 81 91 Daniel Vigl 09.09.85 178 85 Trainer: Elmar Parth (bestätigt)

HC Falcons Brixen SPORT B 2016 45 überragenden Torhüter Alexander Kinkelin die neue Nummer 2. Die Abwehr erhielt Zuwachs durch Stefan Wagger, der zuletzt mit dem HC Pustertal Junior die Serie B bestritten hat. Im Angriff sind Felix Oberrauch, Dietmar Götsch (beide HCP Junior) und Kevin Messner (zuletzt Sterzing U20) neu. „Ich erwarte mir vor allem von den jungen Spielern wie Wagger, Federico Demetz, Messner und Götsch einiges. Sie dürfen nicht nur Mitläufer sein, sondern müssen Verantwortung übernehmen“, fordert Parth. Der 43-jährige Grödner kann mit Christian Rainer, Luca Scardoni, Thomas Pichler, Daniel Vigl, Christian Sottsas oder Oliver Schenk weiterhin auf zahlreiche Spieler zählen, die in Vergangenheit auf hohem Niveau gespielt haben. Parth kümmert sich nicht nur um die 1. Brixner Mannschaft sondern vor allem um den Jugendbereich, der nach nur 3 Jahren Vereinstätigkeit bereits knapp 100 Kinder umfasst. „Wir haben talentierte und vor allem motivierte Kinder, die es verdienen, gut und professionell trainiert zu werden. Es macht jeden Tag großen Spaß, mit den Kindern zu arbeiten“, versichert Parth. In dieser Saison werden die Falcons eine U8-, U10-, U12- und U14-Mannschaft ins Rennen schicken. Ehemaliger NHL-Goalie kümmert sich um die Torhüter Neben Parth arbeiten Erwin Oberpertinger, Mauro Caterisano, Nils Bertol, Fulvio Salina Callegari und Florian Demetz als Trainer. Mit Phil DeRouville kümmert sich ab dieser Saison ein ehemaliger NHL-Goalie um die Brixner Torhüter. Der 42-jährige Kanadier, der 2 Saisonen mit dem HC Pustertal bestritten hat und in Neustift privat glücklich geworden ist, wird den Torhütern ein- bis zweimal in der Woche wertvolle Tipps geben.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it