Aufrufe
vor 3 Jahren

Eishockey 2016/17

  • Text
  • Saison
  • Vergangenen
  • Angriff
  • Abwehr
  • Bozen
  • Rittner
  • Buam
  • Spieler
  • Philipp
  • Serie
  • Radius
  • Eishockey

28 SPORT B

28 SPORT B 2016 AHL: Rittner Buam Die Buam können erneut Geschichte schreiben Normalerweise hat der erste Meistertitel in der Vereinsgeschichte historischen Charakter. Bei den Rittner Buam war das zuletzt anders. Der Klub aus Klobenstein, der auch in diesem Winter zum engsten Favoritenkreis zählt, könnte zum 2. Mal innerhalb eines Jahres Historisches schaffen. Erwin Kostner Asiago Cortina Fassa Gröden Neumarkt Pustertal Sterzing Riku-Petteri Lehtonen Rittner Buam: Bilanz gegen … Spiele 130 135 106 58 15 156 97 -Infografik: M. Lemanski Siege 53 60 61 29 12 84 53 Unentschieden 2 11 5 1 1 5 3 Der am 14. April 2016 errungene 2. Meistertitel in der Rittner Vereinsgeschichte fand bereits Aufnahme in die Geschichtsbücher. Schließlich wurde der italienische Meistertitel zum vorerst letzten Mal in Form einer über 7 Monate währenden Meisterschaft vergeben. In dieser Saison machen die Buam Jagd auf den 1. Titel in der Alps Hockey League (AHL), der ebenfalls historischen Charakter hätte. Niederlagen 75 64 40 28 2 67 41 Tore 451 413 431 217 71 558 382 Gegentore 520 452 338 243 32 510 356 Vertrag von Riku-Petteri Lehtonen wurde sehr früh verlängert Der Rittner Verein mit Präsident Thomas Rottensteiner an der Spitze, der einer der „Gründungsväter“ der AHL war, hat die Weichen für die anstehende Saison sehr früh gestellt. Der Vertrag mit Trainer Riku-Petteri Lehtonen wurde bereits am 21. Dezember 2015 bis 2017 verlängert, womit dem Finnen ein immenser Vertrauensvorschuss gegeben wurde. Lehtonen hatte bis dahin, aber auch danach, hervorragende Arbeit geleistet. Der 45-jährige Finne ist seit 10 Jahren Trainer und arbeitete in der vergangenen Saison erstmals außerhalb seines Landes. Lehtonen, der unter dem Rittner Sportdirektor Adolf Insam zwischen 2004 und 2007 3 Jahre lang erfolgreich für den HC Mailand verteidigt hatte, setzte im Vorjahr von Beginn an auf seinen tiefen Kader, agierte stets mit 4 Linien und schenkte den zahlreichen jungen Talenten sein Vertrauen. Diese steigerten sich im Verlauf der Meisterschaft und reiften zu zuverlässigen Spielern. Lehtonen besitzt die höchste finnische Trainerausbildung und ist ein sehr umgänglicher Mensch, für den stets die Mannschaft und nicht der einzelne Spieler im Mittelpunkt steht. Der fünffache Familienvater verlangt sehr viel von seinem Personal; in erster Linie Respekt. Lehtonen hat in den Sommermonaten einen neuen Assistenten erhalten. Sein bisheriger Co-Trainer Roberto Scelfo will aus beruflichen Gründen kürzertreten und wird sich nur mehr um die Rittner Serie-B-Mannschaft kümmern. Seinen Platz neben Lehtonen wird in dieser Spielzeit Erwin Kostner einnehmen. Für den 58-jährigen Grödner ist es eine Rückkehr nach Klobenstein. Der ehemalige Nationalverteidiger war bereits in der Saison 2010/11 für einige Monate Cheftrainer bei Ritten, ehe er von Bruno Aegerter abgelöst worden war. Kostner ist ein absoluter Fachmann, der über sehr viel Erfahrung verfügt. Der Vater der ehemaligen Weltklasse-Eiskunstläuferin Carolina Kostner und von Nationalstürmer Simon Kostner, der bei den Rittner Buam auf Torjagd geht, ist kein Mann der großen Worte, versteht es aber ausgezeichnet, mit jungen Spielern zu arbeiten. Schließlich war Kostner, der in der letzten Saison Trainer beim HC Pustertal Junior war, in den vergangenen Jahren Trainer der italienischen U20- und U18-Nationalmannschaft. Patrick Killeen setzt die Tradition starker Torhüter fort Wie wichtig der Torhüter im Eishockey ist, haben in jüngster Vergangenheit Jeff Maund, Phil Groeneveld, Michel Robinson, Frederic Cloutier, Jeff Pogge,

AHL: Rittner Buam SPORT B 2016 29 Chris Mason oder Andrew Engelage bei Ritten bewiesen. Patrick Killeen setzt in Klobenstein die Tradition starker Torhüter fort. Der 26-jährige Kanadier ist den Rittner Verantwortlichen im September 2015 im Rahmen eines Vorbereitungsspiels aufgefallen: Killeen bestritt damals mit der Carleton University ein Testspiel in Klobenstein und überzeugte mit sehr schnellen Reflexen und beeindruckenden Saves. Er ähnelt körperlich und in seiner Spielweise seinem Vorgänger Andrew Engelage. Trotz seiner Größe (1,92 Meter) gilt der Kanadier als sehr beweglicher Goalie der modernen Generation. In der Vorbereitung deutete Killeen bereits sein Talent und Können mehrmals an. Killeen bestritt zwischen 2006 und 2010 152 Jugendspiele in der OHL. 2008 wurde er von den Pittsburgh Penguins als Nummer 180 in der 6. Runde gedraftet. Zwischen 2010 und 2013 pendelte der Hybrid-Stil-Goalie, der nicht so leicht ausrechenbar ist, zwischen AHL (7 Spiele) und ECHL (120 Spiele) hin und her. Zuletzt hütete Killeen 2 Jahre lang das Tor von Carleton in der kanadischen Universitäts-Liga CIS, wobei er 29 Mal zum Einsatz kam. Gleich in seiner 1. Saison wurde er als Top-Torhüter der Liga ausgezeichnet und bestritt das All-Star-Game. Hinter Killeen wird Hannes Treibenreif die Nummer 2 bei den Buam sein. Der 19-Jährige ist ein eher klein gewachsener Schlussmann, der in der vergangenen Saison in der Serie B immer wieder sein Können aufgezeigt hat. Treibenreif hat aber auch schon 6 Serie-A-Spiele bestritten und ist derzeit eines der größten Torhütertalente in Patrick Killeen Italien. Er war bei 2 U18-Weltmeisterschaften und zuletzt bei den U20-Titelkämpfen die italienische Nummer 1. Die Abwehr muss vorerst ohne Ausländer auskommen In der Abwehr wird Christian Borgatello die Fäden ziehen, nachdem vorerst kein Ausländer für die Defensiv abteilung vorgesehen ist. Das Zaberbach 15 39054 Klobenstein Gegründet 1928 -Infografik: M. Lemanski Rittner Buam RITTEN SPORT AS GMBH Tel 0471 358071 Fax 0471 358861 könnte sich im November anlässlich des Continental Cups mit der eventuellen Rückkehr des letztjährigen „Verteidigungsministers“ Brad Cole ändern. Borgatello scheint wie der Wein zu sein: Je älter, desto besser. Der 34-Jährige zählt nach wie vor zu den besten einheimischen Verteidigern und war im heurigen Sommer auch beim HCB Südtirol Alperia heiß begehrt. Präsident Thomas Rottensteiner Stadion Arena Ritten Größter Erfolg 2000 Zuschauer 2 Mal Italienmeister (zuletzt 2015/16) info@rittnerbuam.com www.rittnerbuam.com EINFACH GENIESSEN www.restaurant1908.com ÖFFNUNGSZEITEN Mittwoch bis Samstag ab 19 Uhr Tel. +39 0471 345 232 info@restaurant1908.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it