Aufrufe
vor 3 Jahren

Eishockey 2014/15

  • Text
  • Saison
  • Mailand
  • Serie
  • Zeitung
  • Bozen
  • Eppan
  • Vergangenen
  • Spieler
  • Cortina
  • Sterzing
  • Radius
  • Eishockey

18 SPORT C

18 SPORT C 2014 HC PUSTERTAL HC PUSTERTAL SPORT C 2014 19 Er wird seinen Vorderleuten die nötige Sicherheit geben und dürfte zu den drei besten Torhütern der gesamten Liga gehören. Mit Philipp Kosta steht ein aufstrebender Goalie Gewehr bei Fuß. Der 22-Jährige hat sich in den vergangenen Jahren zu einem verlässlichen Torhüter entwickelt, der mit dem nötigen Talent HC Pustertal Pos. Nr. Name Geboren cm kg 30 Philipp Kosta 23.09.91 178 75 31 Gabriel Pramstaller 05.06.95 189 88 35 Gerald Kuhn (USA) 20.03.86 180 87 9 Armin Hofer 19.03.87 184 93 20 Ivan Althuber 28.03.94 188 90 21 Daniel Glira 25.03.95 188 87 22 Danny Elliscasis 16.02.93 182 93 62 Armin Helfer 31.05.80 188 97 73 Tuukka Mäkelä (FIN) 24.05.82 190 102 Hannes Tiefenthaler 17.07.95 188 85 Jonas Thum 27.04.97 178 73 6 Max Oberrauch 26.04.84 184 100 7 Lukas Crepaz 06.01.92 177 69 8 Philip-Michael Devos (CAN) 26.04.90 180 81 10 Giulio Scandella 18.09.83 185 83 11 Simon Harrasser 16.06.96 169 67 12 Armands Berzins (LAT) 27.12.83 192 100 13 Patrick Bona 14.02.81 170 84 15 Viktor Schweitzer 15.06.92 188 88 17 Benno Obermair 17.01.93 188 75 18 Thomas Erlacher 09.08.88 185 82 19 Alex Obermair 14.05.91 178 78 90 Lukas Tauber 18.02.90 177 78 95 Michael Purdeller 03.05.95 178 75 98 Patrick Rizzo 18.06.88 171 80 Alex DeLorenzo Meo 17.03.97 168 75 Filippo Gabriele 05.02.97 200 114 Elias Thum 27.04.97 183 80 Durchschnitt: 23,4 Jahre 182,4 85,0 Trainer: Mario Richer (bestätigt) Tor Abwehr Angriff Jerry Kuhn HC Pustertal: Serie A-Bilanz gegen … Asiago Cortina Eppan Fassa Gröden Kaltern Mailand Neumarkt Ritten Sterzing Valpellice Insgesamt Prognose: Platz 3 -Infografik: Ch. Staffler Spiele 188 124 6 113 76 4 78 4 105 20 60 778 Siege 74 59 4 53 22 3 21 3 43 12 46 340 und Biss ausgestattet ist. Für Nachwuchshoffnung Gabriel Pramstaller dürfte die Serie A dagegen noch zu früh kommen. Abwehr könnte der Schwachpunkt sein Die Pusterer Hintermannschaft muss den Abgang von Christian Borgatello und das Karriereende von Christian Mair, der mit 690 Einsätzen in 16 Jahren hinter Rekordmann Martin Crepaz (863) am zweitmeisten Spiele für seinen Heimatverein bestritten hat, verkraften. Das entstandene Loch sollen nun Daniel Glira, Ivan Althuber und Danny Elliscasis irgendwie schließen. Das Trio verfügt zwar über genügend Talent, die nötige Zugänge: Gerald Kuhn (Krefeld/ DEL), Tuukka Mäkelä (HJFK Helsinki/ FIN), Philip-Michael Devos (Florida Everblades/ECHL), Patrick Rizzo (HC Valpellice), Armands Berzins (Beibarys Atyrau/KAZ) Abgänge: Jean-Sebastien Aubin (Angers/ FRA), Christian Borgatello (Ritten), Ryan O’Marra (Coventry/GBR), Darcy Campbell, Dennis McCauley, Kiel McLeod, Rob Sirianni, David Ling (alle Ziel unbekannt), Christian Mair (Karriereende) Niederlagen 97 53 2 47 46 0 51 1 57 8 14 376 Unentschieden 17 12 0 13 8 1 6 0 5 0 0 62 Gegentore 838 521 17 418 402 9 413 9 404 65 215 3311 Tore 684 445 27 414 266 19 238 22 328 83 355 2881 Erfahrung dürfte aber fehlen. Deshalb sind Armin & Armin noch mehr gefordert. Armin Helfer und Armin Hofer zählen längst zu den solidesten und verlässlichsten Verteidigern in Südtirol und haben auch auf internationalem Niveau bewiesen, dass sie es mit jedem Angreifer aufnehmen können. Die beiden Leader werden aber noch mehr Verantwortung übernehmen und gemeinsam mit Rückkehrer Tuukka Mäkelä für größtmögliche Stabilität sorgen müssen. Der finnische „Bär“ hatte bereits in der Saison 2012/13 36 Spiele für den HCP bestritten. Der Finne gilt als klassischer stay-at-home- Verteidiger, der hart, aber fair zu Werke geht. Vor zwei Jahren hat er sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und war bei seinen Mitspielern sehr beliebt. Dank seiner Gardemaße wird Mäkelä für viel Wasserverdrängung vor dem eigenen Tor sorgen und auch als „Polizist“ fungieren. Philip-Michael Devos – der Zauberer, Armands Berzins – der Arbeiter Im Angriff sollen die beiden ausländischen Mittelstürmer Philip-Michael Devos und Armands Berzins die Fäden ziehen. Während ersterer ein Zauberer ist, ist der andere ein harter Arbeiter. Devos spielt erstmals in Europa und hatte in der Vorbereitung etwas Mühe, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Trotzdem könnte sich der Philip-Michael Devos 24-jährige Kanadier als echter Glücksgriff erweisen. Devos bringt nicht nur gute Statistiken mit nach Bruneck, sondern er gilt auch als guter Schlittschuhläufer, der mit einem harten Schuss und einer exzellenten Übersicht ausgestattet ist. In der Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) hat sich der quirlige und wendige Angreifer auch als Unterzahlspezialist einen Namen gemacht. Simon Harrasser, Daniel Glira, Armin Hofer (verdeckt) und Patrick Bona (von links) In der QMJHL war Devos drei Jahre Kapitän und bestritt 375 Spiele, wobei ihm 352 Skorerpunkte gelangen (134 Tore). In den vergangenen drei Saisonen spielte der technisch versierte Angreifer in der ECHL (69 Punkte in 78 Spielen) und AHL (59 Punkte in 161 Spielen), wo er 2012 mit den Norfolk Admirals den „Calder Cup“ gewann. Berzins ist dagegen ein kompletter Center, der defensiv wie offensiv kaum Schwächen hat. Er ist sich nicht zu schade, die Drecksarbeit zu erledigen, hat stets ein Auge für seine Mitspieler und weiß auch seinen Körper einzusetzen. Der 30-jährige Lette hat bereits in Kasachstan, Weißrussland, Ukraine, Finnland, Slowakei, Tschechien und in Nordamerika (ECHL) gespielt und bringt jede Menge internationale Erfahrung mit. Der groß gewachsene Angreifer hat bereits an drei Olympischen Spielen und sieben A-Weltmeisterschaften teilgenommen. Giulio Scandella geht bei den „Wölfen“ in seine dritte Saison. Der Italokanadier zählt zu den torgefährlichsten und schnellsten Spielern der Liga, dem allerdings das Image des „ewigen Verlierers“ anhaftet. Patrick Rizzo kehrt nach sechs Jahren in der Fremde nach Bruneck zurück und wird dank seines großen Kämpferherzens eine Bereicherung sein. „Scharfschütze“ Max Oberrauch und „Turbostürmer“ Patrick Bona brachten zuletzt konstant gute Leistungen und sind aus dem Pusterer Kader nicht mehr wegzudenken. Auf ihren Schultern wird erneut eine große Last liegen. Schließlich muss der Rest der Offensivabteilung erst noch den Beweis erbringen, den Anforderungen gewachsen zu sein. Thomas Erlacher und Lukas Tauber wurden zuletzt durch Verletzungen gestoppt. Lukas Crepaz, Viktor Schweitzer, Benno und Alex Obermair waren oft nur Mitläufer und müssen sich steigern. Schließlich lauern einige aufstrebende Nachwuchshoffnungen um Michael Purdeller und Simon Harrasser auf ihre Chance. Elpo GmbH J.-G.-Mahl-Straße 19 | I-39031 Bruneck (BZ) Tel. +39 0474 57 07 00 | Fax +39 0474 57 07 77 info@elpo.it | www.elpo.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it