Aufrufe
vor 9 Jahren

Eishockey 2011/12

  • Text
  • Bozen
  • Saison
  • Vergangenen
  • Serie
  • Abwehr
  • Mailand
  • Spiele
  • Cortina
  • Thomas
  • Sport
  • Radius
  • Eishockey

22 Der neue Trainer Greg

22 Der neue Trainer Greg Holst Winter. Der Spaß soll aber immer im Vordergrund stehen“, versichert Holst, dessen Mannschaft aggressiv spielen, Forechecking betreiben soll und eher offensiv ausgerichtet sein wird. Holst ist ein sehr temperamentvoller Zeitgenosse, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt. „Ich habe italienisches Temperament. Man muss immer heiß sein und Leidenschaft haben“, sagt der „Alpenvulkan“, der früher oder später mit Sicherheit ausbrechen wird. ausnahmekönner Karol Krizan Zwischen den Pfosten ist eine Ära zu Ende gegangen. Frederic Cloutier erhielt nach vier Saisonen und rund 200 Spielen keinen Vertrag mehr. Die entstandene Lücke soll Karol Krizan schließen. Der Slowake ist dazu durchaus in der Lage. Der 31-Jährige ist ein Ausnahmekönner und hat das Zeug zum besten Torhüter der gesamten Serie A1. Trotzdem sind die Rittner mit seiner Verpflichtung auch ein ge- Ritten: Serie A-Bilanz gegen … Alleghe Asiago Bozen Cortina Fassa Pontebba Pustertal Sterzing Valpellice Insgesamt SPORT Spiele 74 80 88 73 67 24 83 14 32 535 Siege 28 27 30 29 32 18 43 6 24 237 Unentschieden 7 2 5 8 5 2 5 0 1 35 R i t t e n s p o R t wisses Risiko eingegangen: Krizan gilt als nicht ganz pflegeleichter Spieler, der sein ganzes Können nur dann abrufen kann, wenn er sich wohl fühlt und auch das Umfeld stimmt. Krizans Referenzen sind erstklassig: Er gehörte bei fünf Weltmeisterschaften und bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin zum slowakischen Team. Mit dem HKM Zvolen erreichte Krizan einmal das Finale der slowakischen Extraliga und wurde zweimal in das All-Star-Team gewählt. 2007 wurde er mit Modo Hockey schwedischer Meister. Krizans Ersatz ist Josef Niederstätter. Der 25-Jährige kam zuletzt zwar selten zum Einsatz, ist aber als „Kabinenclown“ bei seinen Mitspielern aufgrund seiner lockeren Art und stets guten Laune sehr beliebt. abwehrbollwerk Brad Farynuk In der Abwehr gibt es zwei neue Gesichter: Die beiden 29-jährigen Brad Farynuk und Ethan Graham waren Niederlagen 39 51 53 36 30 4 35 8 7 263 Tore 249 281 266 219 230 100 341 40 163 1889 Gegentore 308 358 371 247 235 58 277 60 93 2007 -Infografik: J. Markart Ritten Sport kompakt Voraussichtliche Aufstellung Krizan (Niederstätter) Farynuk Bregenzer Graham Ploner Hafner Rampazzo Gruber Tudin May Stampfer Blight Faulkner Pichler Rasom Daccordo Scelfo Eisath Spinell Fauster Kapitän: unbekannt Assistenten: unbekannt -Infografik: J. Markart zwei Wunschspieler von Holst und haben bisher noch nie in Europa gespielt. Farynuk gilt als Leadertyp, der in Vergangenheit bereits vier Mal eine Mannschaft als Kapitän aufs Eis geführt hat. Der 96-Kilo-Brocken ist sehr intelligent. Farynuk ist ein knallharter Verteidiger, der mit einem guten Schuss ausgestattet ist. Graham ist ein starker Schlittschuhläufer, der einen guten ersten Pass spielen kann. Er ist sehr beweglich und hat 167 AHL- Spiele auf dem Buckel. Ingemar Gruber ist in Klobenstein längst heimisch geworden. Der 34-Jährige, der sich im heurigen Frühjahr bei der WM in Budapest für immer aus der italienischen Nationalmannschaft verabschiedet hat, geht bei den „Rittner Buam“ in seine sechste Saison. Der Meraner ist vor allem im Überzahlspiel aufgrund seines harten Schusses eine Bereicherung. Den Defensivpart wird erneut „Aufräumer“ Markus Hafner übernehmen. Benjamin Bregenzer hat zuletzt große Fortschritte gemacht und sich zu einem soliden Verteidiger entwickelt. Ruben Rampazzo, der zuletzt in der Nachwuchsmannschaft von Kaufbeuren Erfahrung gesammelt hat, wird Fritz Ploner, der seine Karriere beendet hat, ersetzen. Die Offensivabteilung wurde im Vergleich zum Vorjahr ziemlich umgekrempelt. Weil Holst 14 Stürmer zur Verfügung stehen, ist der Trainer nicht abgeneigt, vier Angriffslinien einzusetzen. Dreh- und Angelpunkt wird erneut Dan Tudin sein. Der 33-Jährige geht auf dem Hochplateau bereits in seine sechste Saison. In 230 Spielen im Rittner Trikot sammelte der Kana- dier beachtliche 321 Skorerpunkte (152 Tore). Tudin hat im Sommer eine Rittnerin geheiratet. Wenn er in Spiellaune ist, dann ist der Rittner Angriffsmotor kaum zu stoppen. Mit Rückkehrer Scott May hat Tudin bereits vor zwei Jahren ausgezeichnet harmoniert. May ist bei den Rittner Fans in bester Erinnerung geblieben: Der Mittelstürmer war in den Play-offs 2009/10 der beste Akteur beim damaligen Vizemeister. Der bullige Stürmer, der oft zu Egoismus neigt, bestach damals mit einer exzellenten Übersicht und millimetergenauen Pässen. torgarant Mac Faulkner Von Ligakonkurrent HC Alleghe kam Mac Faulkner. Der 28-jährige Mittelstürmer wusste dort in den vergangenen zwei Jahren zu begeistern. Der körperlich starke Kanadier ist ein unermüdlicher Kämpfer mit dem nötigen Zug zum Tor, wie seine 57 Treffer und 110 Punkte in 89 Spielen beweisen. Die Lücke, die Luca Ansoldi aufgerissen hat, soll Chris Blight schließen. Der sehr bewegliche R i t t e n s p o R t Karol Krizan Kanadier mit britischem Pass hat in Vergangenheit bereits gemeinsam mit May und Faulkner gespielt. Der Flügelstürmer ist nicht nur im Spiel nach vorne sehr wertvoll, sondern ist sich auch nicht zu schade, Defensivaufgaben zu verrichten. Aus Pontebba ist Rupert Stampfer, aus Nordamerika Alexander Eisath nach Hause zurückgekehrt. Emanuel Scelfo ist nach wie vor für Tore gut, während die quirligen Lorenz Daccordo, Matteo Rasom und Thomas Spinell, der die Entdeckung der vergangenen Saison war, unermüdliche Rackerer sind und vor niemandem zurückschrecken. Thomas Pichler wird den Platz von Alex Rottensteiner einnehmen und dank seiner großen Erfahrung eine wichtige Stütze für die sich aufdrängen Nachwuchshoffnungen sein. Prognose: Platz 4 ritten Sport Pos. nr. name Geboren cm kg 36 Josef Niederstätter 25.04.86 180 98 60 Karol Krizan (SVK) 06.06.80 178 88 4 Ethan Graham (USA) 01.08.82 189 84 5 Adrian Marzoner 20.06.92 185 76 6 Klaus Ploner 03.05.90 182 80 9 Markus Hafner 25.04.84 176 82 11 Benjamin Bregenzer 01.04.88 184 80 20 Ruben Rampazzo 22.08.93 191 92 44 Brad Farynuk (CAN) 22.01.82 184 96 67 Ingemar Gruber 25.03.77 178 91 2 Matteo Rasom 23.09.86 167 75 8 Matthias Fauster 17.01.87 178 85 10 Mac Faulkner (CAN) 20.05.83 186 92 12 Chris Blight (CAN/GBR) 14.10.82 184 91 16 Rupert Stampfer 22.06.89 186 91 17 Alexander Eisath 12.06.86 176 77 19 Dan Tudin (CAN) 03.08.78 184 92 23 Thomas Pichler 09.05.85 183 85 49 Scott May (CAN) 08.01.82 178 85 55 Lorenz Daccordo 01.08.84 174 75 68 Alex Tauferer 16.10.92 176 80 74 Mirko Quinz 25.09.92 190 80 79 Emanuel Scelfo 12.05.79 181 82 94 Thomas Spinell trainer: Greg holst (neu) 27.09.90 177 84 Zugänge: Karol Krizan (Växjö Lakers/SWE2), Ruben Rampazzo (Kaufbeuren/U18), Brad Farynuk (Tohoku Free Blades/Asien), Ethan Graham (Charlotte Checkers/AHL), Alexander Eisath (Salem State College/NCAA III), Rupert Stampfer (Pontebba), Mac Faulkner (Alleghe), Scott May (Colorado Eagles/CHL), Chris Blight (Reading Royals/ECHL), Thomas Pichler (HC Pustertal) Abgänge: Luca Ansoldi (Mailand), Roland Ramoser, Fritz Ploner (beide Karriereende), Frederic Cloutier, Brendan Buckley, Kimmo Pikkarainen, Ryan Watson, Kevin Baker, Lasse Korhonen, Sami Ryhänen, Alex Rottensteiner (alle Ziel unbekannt) SCHWEIGKOFLER GmbH b a u & i m m o b i l i e n Am Kuntersweg 15 39040 Kollmann – Barbian (BZ) Tel. 0471 65 40 85 – Fax 0471 65 45 90 info@schweigkofler.it www.schweigkofler.it schweigkofler_inserat190x67_eishockey.indd 1 11.08.2011 8:47:57 Uhr tor abwehr angriff

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it