Aufrufe
vor 3 Jahren

DolomythiCup 2013

  • Text
  • Skipper
  • Dolomythicup
  • Christian
  • Teams
  • Rosatti
  • Boote
  • Bozen
  • Pichler
  • Wettfahrt
  • Solent
  • Radius
  • Dolomythi

Georg Hochkofler 16

Georg Hochkofler 16 07/2013 themenbereich dolomythicup 2013 07/2013 Tel. 0471 081 56317 Inserat: parc hotel grafik@mediaradius.it Spannung bis zum letzten Augenblick gehörte den Seglern aus Bozen. Peter Rosatti lag bei den beiden letzten Wettfahrten im vorderen Mittelfeld, doch dank der Platzierungen der vorangegangenen Rennen konnten beide Teams ihre Spitzenplatzierungen halten. Gespanntes Warten Mit Spannung warteten die 23 DolomythiCup-Teams auf das Endergebnis, da bis zur letzten Regatta alles offen war. Am Abend konnte schließlich Peter Rosatti mit seinem Brandnamic Sailing Team die DolomythiCup-Trophäe in den Händen halten und wurde obendrein mit dem „Hattrick-Pokal“ geehrt. Als erster Skipper hat er drei Ausgaben des Dolomythi- Cup, Südtirols größter Hochseeregatta, gewonnen. „Ich bin überglücklich, das war mein langersehntes Ziel“, freut sich der Investmentbanker aus Meran über die Ehrung. Der Finaltag des DolomythiCup 2013 war gekommen und nach insgesamt sieben Regatten hatten noch vier Teams die Chancen den Gesamtsieg zu ergattern. Am letzten Regattatag standen noch drei Wettfahrten auf dem Programm. Cowes, Donnerstag 25. Juli 2013. Los ging‘s um 10 Uhr bei der Hafenausfahrt von Yarmouth bei typisch englischem Wetter mit etwas Nieselregen und grauem Himmel – doch auch am letzten Tag sollte die Sonne bald durchkommen. Der Gesamtführende Peter Rosatti und sein Brandnamic Sailing Team legten einen passablen Start hin, doch an der ersten Wendeboje machte auch ihnen, genauso wie den meisten anderen Teams, die Tide einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Die Strömung war so stark, dass die meisten Boote es nicht rechtzeitig um die Markierungsboje schafften und abdrehen mussten. Rosatti segelte am Ende auf Platz 19. Für ihn ein eindeutiges Streichresultat. Sieger wurde das Team Business Pool mit Skipper Andreas Unterhofer. Insgesamt vier Tagessiege für „Petz & Co“ Wettfahrt zwei und drei starteten mit einem Vorwindkurs, welcher vor allem Seglern wie Bernhard Mair alias Petz besonders liegt. Sein Team BMW Auto Ikaro setzte die Segel an der richtigen Stelle und der insgesamt vierte Tagessieg **** Superior Parc Hotel am Kalterer See Leading Wellnesshotel Belvita Südtirol Klughammer 9 | 39052 Kaltern am See Tel. 0471 960 000 | Fax 0471 960 206 info@parchotel.cc | www.parchotel.cc Ideal für Ihre Familienfeier (Hochzeiten, Erstkommunion…) sowie Firmenessen und Meetings. Für Einheimische empfehlen sich die diversen Angebote auf der Homepage www.parchotel.cc wie die Schnuppertage oder Short Stay.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it